Wie kann man diese Physikaufgabe lösen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn es ein Gedankenspiel/Modell ist, dann ja: Angenommen der Brunnen wäre so tief, dass das Licht mehrere Stunden bräuchte, um den Boden (oder eher die Augen des Arbeiters) zu erreichen, dann würde es in seiner Zeitzone schon Tag sein, aber das Licht der Sterne, die er in der Nacht sieht, würde noch auf dem Weg zu seinem Auge sein, weshalb er also Tags den Nachthimmel sehen kann.

Da es hier nicht um den Nachthimmel, sondern um das Sternenlicht geht, könntest du auch sagen: Das Licht der Sterne ist auch Tagsüber da, aber man kann es nicht sehen, weil das Licht der Sonne viel zu hell ist, das wenige Licht der Sterne also unbemerkbar wird.

Zur ersten Antwort nochmal: Man könnte im Rahmen des Realismus nun sagen, dass so ein Brunnen nicht existieren könnte und wenn doch, dann wäre er definitiv eine eigene Zeitzone (oder zumindest eine andere Zeitzone als die, in der der Brunnen beginnt), aber das interessiert momentan wohl eher weniger. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?