Frage von Maaxx96, 262

Wie kann man die Sicherheit der Flüchtlinge gegen die der Deutschen eintauschen?

Also um eins mal vorweg zu nehmen, mir geht es nicht darum Hass zu verbreiten.

Ich will es einfach nur besser verstehen, da ich mir schon längere Zeit darüber Gedanken mache. Also die Frage ist ganz einfach:

Man weiß, dass die Menschen die zu uns gekommen sind und kommen werden aus Ländern kommen, die andere Bräuche und Gesetze haben und anderen Anschauungen folgen.

Man weiß außerdem, dass diese Menschen aus Islamischen Ländern kommen (Und jetzt fangt nicht mit " das hat nichts mit dem Islam zu tun" an).

Man weiß, dass diese Menschenmassen nicht verwaltet werden können und somit kann Sicherheit auch nicht unbedingt gewährleistet werden.

Man ist bzw. war sich dem Problem des IS bewusst.

Also wie kann es sein, dass man einfach sagt:"kommt alle her"? Ich verstehe das nicht so ganz, vor allem, wie man die Sicherheit von Deutschen Frauen und Mädchen gegen die der Flüchtlinge eintauschen kann. Denn es gab, bzw. es gibt immer wieder Berichte über sexuelle Übergriffe von Flüchtlingen auf Frauen und Kinder. Ganz zu schweigen von den Terroristen, welche ja mit dem Flüchtlingsstrom unvermeidbar mit kommen.

Weil für mich hat es den Anschein, dass man diese Fälle einfach als Kollateralschäden abstempelt.

Antwort
von Daria700, 10

Nun wenn ich mir Nachrichten zu der Flüchtlingspolitik so ansehe,werden Sorgen und Ängste der Menschen in Deutschland ignoriert,selbst Vorfälle mit Flüchtlinge(Anschläge,Belästigungen bei Frauen)nichts ändert sich daran!

Die Sicherheit daran wird zwa was getan aber es kommen immer mehr,wie ist da die Sicherheit irgendwan noch möglich?

Ja ich habe auch das Gefühl das Flüchtlinge vor dem Leben der Deutsche gehen!Und dan werden noch Menschen verurteil als rechts die Hilfe bei Pateien suchen die Sicherheit geben auf die Sorgen der Menschen eingehen?

Erlich???

Antwort
von BerlinEastside, 85

Ich weiß gar nicht was ich dir antworten soll. Ich nehme deine Sorgen schon ernst, und trotzdem bekomme ich heftiges Kopfschütteln wenn ich deinen Text so lese. Er ist so undifferenziert, und strotzt vor Vorurteilen.

Also wie kann es sein, dass man einfach sagt:"kommt alle her"? Ich verstehe das nicht so ganz, vor allem, wie man die Sicherheit von Deutschen Frauen und Mädchen gegen die der Flüchtlinge eintauschen kann. Denn es gab, bzw. es gibt immer wieder Berichte über sexuelle Übergriffe von Flüchtlingen auf Frauen und Kinder. Ganz zu schweigen von den Terroristen, welche ja mit dem Flüchtlingsstrom unvermeidbar mit kommen.

Niemand hat gesagt: "Kommt alle her"!

Sicherheit von deutschen Frauen? Warst du schon mal auf dem Oktoberfest in München? Nirgends gibt es mehr sexuelle Übergriffe, als dort. Und niemand käme auf die Idee, Männer in bayerischer Tracht als Gefahr zu sehen.

Im übrigen finden die meisten Sexualdelikte innerhalb der Familie statt. Soll man deswegen keine Familiengründung mehr erlauben? Sicherer wäre das.

Attentäter im Flüchtlingsstrom? Ich glaube nicht, dass der IS auf die Tarnung als Flüchtling angewiesen ist. Schau dir doch die Terroristen an. Sie sind meistens dort aufgewachsen, wo sie zuschlagen. Es ist ja wohl eher so, dass die Flüchtlinge vor Krieg und Terror fliehen wollen.

Was wäre denn die Alternative, statt diese Menschen aufzunehmen? Sie im Mittelmeer ertrinken lassen? Eine Mauer mit Todesstreifen um Deutschland errichten? Oder stecken wir sie in Lager, wo wir sie unter Kontrolle haben?

Mal ganz ehrlich: Ich fühle mich sicher in Deutschland. Und als letztes sehe ich eine Bedrohung dieser Sicherheit, durch Flüchtlinge. 100% Sicherheit wird es nie geben. Nur ein subjektives Sicherheitsgefühl. Die Frage wäre, warum du dich Unsicher fühlst. Was haben dir Flüchtlinge angetan? 

Wenn man sich die deutsche Geschichte anschaut, steht es uns glaube ich ganz gut an, etwas Menschlichkeit, und Hilfsbereitschaft zu zeigen. Es heißt ja immer unsere Kultur wäre christlich geprägt. Das erste was mir da einfällt, ist Nächstenliebe und Barmherzigkeit.

Einfach mal noch etwas über das Problem nachdenken, und vielleicht auch mal eine andere Perspektive einnehmen. Versuchs mal. Ist gar nicht so schwer.

Kommentar von Maaxx96 ,

Also siehst du an dem Weg wie man die Flüchtlinge aufgenommen hat kein Problem? Das wäre quasi die Aussage deines Kommentars. Es läuft alles super und der Anschlag in Würzburg ist hat ist halt passiert...halb so wild.

Außerdem hat Merkel mit ihrem Slogan vermittel , dass alle nach Deutschland kommen können

Kommentar von BerlinEastside ,

Hey...interpretier nichts in meine Antwort was ich nicht geschrieben habe. Und wenn wir jetzt anfangen, Straftaten von Flüchtlingen, mit denen die gegen sie verübt worden sind aufzurechnen.....das bringt nix.....

Interpretation ist ein echtes Problem. Du interpretierst halt anders als ich. Auch die Aussagen von Merkel.

Aber hier zu diskutieren interpretiere ich einfach mal als kontraproduktiv.

Antwort
von Maximilian0296, 108

Und schon wieder ne Flüchtlingsdiskussion. Meinst du wirkluch das alle Muslime aus Syrien grausame Vergewaltiger sind und das bei denen Brauch und Tradition ist? Das sind Menschen wie du und ich. Aber nur weil einige wenige Verbrecher sind, kann man alle anderen nicht einfach so ihrem Schicksal überlassen

Kommentar von Maaxx96 ,

Das habe ich auch nicht gesagt. 
Aber es lässt sich doch nicht abstreiten, dass diese Vorfälle passieren. Und ich kritisiere ja auch nicht die Aufnahme der Flüchtlinge im eigentlichen, aber man kann doch nicht einfach sagen, dass man die Tore öffnet und alles und jeden unkontrolliert reinkommen lässt.  Einfach weil wenn 2 Kulturen aufeinander es immer Konflikte geben wird, nur kann man diese bei diesem Ausmaß nicht im Zaun halten, oder sehe ich das falsch?

Kommentar von Maximilian0296 ,

Aber wie willst du denn die Spreu vom Weizen trennen? Man erkennt leider nicht wer Terrorist ist und wer nicht

Antwort
von Fauseja303, 81

Die meisten Übergriffe die von Flüchtlingen ausgeführt werden sind von WIRTSCHAFTSFLÜCHTLINGEN. Ja richtig. Sie nutzen die Gelegenheit aus das Menschen die aus dem Krieg flüchten und zu den Frieden wollen und gehen selber in den anderen friedlichen Ländern und geben sich als Kriegsflüchtlinge aus. Wen man Kriegs und Wirtschaftsflüchltingen unterscheiden kann Dan wäre das viel besser. Die wirtschaftsflüchtlinge werden einfach wieder zurück geschickt und die Kriegsflüchtlinge kommen zu uns. Natürlich ist nicht jeder Mensch gut. Aber ich denke die Flüchtlinge die aus dem Krieg geflohen sind haben besseres zutun als andere menschen zu belästigen. Sie haben mehr sorgen um ihre Familie um ihre Länder und sie würden wirklich alles machen um nicht wieder dort zurückzugehen. Die wirtschaftsflüchtlinge sollten wieder zurück gebracht werden da es in ihren Ländern ja kein Krieg gibt wieso sind sie Dan hier? Das ist meine allgemeine Meinung darüber. Ich finde die Kriegsflüchtlinge sollten wirklich solange bei uns bleiben bis der Krieg in ihren Ländern aufgehellt hat AUSER sie haben sich intigriert und haben sich in Deutschland eingelebt. Leider ist es schwer rauszufinden wer aus wirtschafts und wer Kriegsflüchtling ist.

Kommentar von Agentpony ,

Aber ich denke die Flüchtlinge die aus dem Krieg geflohen sind haben besseres zutun als andere menschen zu belästigen.

Kriegsflüchtlinge sitzen nicht weniger gelangweilt rum, als Wirtschaftsimmigranten, und kommen auf dumme Gedanken.

Ebenso sind es nicht automatisch bessere Menschen.

Kommentar von Fauseja303 ,

Ja ich habe dazu geschrieben das natürlich Nicht jeder Mensch gut ist. Was auch heissen soll das nicht alle Kriegsflüchtlinge gut sind. Mensch ist Mensch. Und Menschen die aus dem Krieg fliehen sind nicht gleich automatisch besser. Stell dir dochmal vor in Deutschland wäre krieg und du siehst wie andere Menschen umgebracht werden oder abgebombt werden. Du fliehst in einem sicheren Land. Was wäre das erstes was du machen würdest? Menschen belästigen? Sie beleidigen oder sie sogar umbringen weil sie nicht deinen Glauben nachgehen? Viele meinen ja das die Anschläge die passiert sind von Flüchtlingen gemacht werden. Ja das ist richtig aber nicht von den Kriegsflüchtlingen. Die denken nämlich an ihre Heimat und an ihre Familien die vllt Tod sind. Mein Vater war selbst Flüchtling gewesen er war palästinenser und ist von palästina geflohen. Er hatte mir alles erzählt wie es war als er geflohen ist. Ich bin in Deutschland geboren was heißt das ich von dem Gesetz her deutsche bin. Ich weis nicht wie es ist wen andere Menschen vor einem sterben und umgebracht werden und das man Angst haben muss das man gleich stirbt. Es gibt gute Menschen die Flüchtlingen willkommen heißen und es gibt diese Art von Menschen die einfach dreck im Blut haben und Ihnen einen sche*** interessiert was mit den Menschen dort passiert. Diese Menschen mussten sehr viel durchmachen und natürlich wie gesagt macht es sie nicht automatisch zu einem besseren Menschen weil sie geflohen sind jedoch macht es sie zu Menschen die gegen sowas ankämpfen wollen. Das was bei mir in München passiert ist vorgestern ich schätze du hast davon gehört. Sowas passiert jeden Tag in palästina und in den anderen kriegsländern. Ich finde ihr Solltet alle mal Scharf nachdenken wie gut es euch geht. Schämen sollten sich die Menschen (wen man sie überhaupt Menschen nennen kann) die Flüchtlinge weghaben wollen. Gottseidank gibt es von denen wirklich wenige. Das ist meine Meinung wer was dagegen hat kann mich gerne beleidigen, drohen, oder was weis ich. Wir sind in einem freien Land wo es Gottseidank eine Meinungsfreiheit gibt.

Kommentar von Fauseja303 ,

Also das geht jz an die Menschen die was negatives in meiner Meinung finden.

Antwort
von iloveHardin, 1

Du bist ziemlich naiv oder? Täglich gibt es dutzende Sexualdelikte, die nicht in den Nachrichten sind. Aber wenn ein Asylant sowas macht kommt das sofort in die Medien. Diese Meschen sind hierher geflüchtet, weil sie sehr sehr schlimme Dinge erlebt haben und auf unsere Hilfe vertrauen: Da bist du nicht hilfreich. Nein du bist eher respektlos. 

Und jetzt zu der Aussage mit den Terroristen.  "Es gibt immer schwarze Schafe unter der Herde." Das ist normal. Das ist kein Argument um zu sagen das die Menschen nicht herkommen sollen.Denn sie sind nicht weniger Wert als du oder ich.

Ich verstehe nicht, warum die meisten hier so herzlos und unmöglich sind. Das ist eine Schande!

Genau DAS hier ist meine Meinung!

Antwort
von Darkknight27, 90

Im Moment kommt der Terrorismus des IS nicht unbedingt von draußen, sondern von innen.
Glaub bitte nicht  alles, was in den Nachrichten oder im Netz via Facebook und Co. Verbreitet wird. Das mit den Vergewaltigungen ist oft nur Propaganda und soll die Menschen davon überzeugen, einen Hass gegen die Füchtlinge zu verbreiten. Das nutzt dann u.a. Auch die AfD und der Rechtsextremismus.
LG

Kommentar von Maaxx96 ,

Das ist jetzt aber eine sehr bequeme Aussage. Einfach die Augen verschließen

Wenn man immer nur politisch korrekt ist kann man doch nicht vernümftig argumentieren. 

Kommentar von vitus64 ,

Man kann vor allem dann nicht vernünftig argumentieren, wenn man sich vorwiegend in Facebook-Foren, etc. "informiert" ("es gibt immer wieder Berichte über sexuelle Übergriffe von Flüchtlingen auf Frauen und Kinder. Ganz zu schweigen von den Terroristen, ....").

Die Statistiken zur Kriminalität geben solche Aussagen nicht her.

Mit Political Correctness hat das gar nichts zu tun. Wenn Straftaten von Flüchtlingen tatsächlich ein so großes Problem darstellen würden, müsste es auch legitim sein, das anzusprechen.

Dem ist aber nicht so.

Was Terrorakte durch Flüchtlinge betrifft, fällt mir gerade mal der Fall aus Würzburg ein. Dass Deutsche so etwas auch machen, zeigt der Amoklauf in München.

Kommentar von Maaxx96 ,

Laut BKA haben Flüchtlinge innerhalb des 1. Quartals 69000 Straftaten begangen. Auf 23,0 Prozent kamen Körperverletzungen und Straftaten gegen die persönliche Freiheit (23,0 Prozent). Eine Straftat gegen die persönliche Freiheit kann etwa Nötigung, Bedrohung oder auch erpresserischer Menschenraub sein.

Belästigung im Freibad hört man ja auch nie!!(Achtung Sarkasmus)

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/sexuelle-uebergriffe-im-fr...

Außerdem gibt es Berichte, dass die Polizei Straftaten von Flüchtlingen gezielt zurück hält.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/09/hessen-und-nrw-polizei-dar...

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/polizisten-berichten-asyl-krim... 

Es gab insgesamt 3 Terroristische Angriffe in diesem Jahr, meines Wissens nach.

Vielleicht solltest du weniger auf Facebook sein...

Kommentar von vitus64 ,

Deutsche Wirtschafts Nachrichten und Junge Freiheit, soso.

Zu den 69.000 Straftaten innerhalb er 1. Quartals, davon 23 % Straftaten gegen die persönliche Freiheit (=15.870, auf das Jahr hochgerechnet 63.480) würde mich eine Quelle im Netz (auch wieder DWN oder JF?) interessieren.

Kommentar von Darkknight27 ,

Für deine Kommentare unter den anderen beiden Kommentaren würde ich gerne die Aussage unter dem 1. Kommentar zitieren :
"Jeder Einzelfall muss geprüft werden. Und wenn es keinen Asylgrund gibt, dann wird abgeschoben.
Wo ist das Problem?"

Kommentar von Maaxx96 ,

Also sagst du, dass wir mit den Flüchtlingen ABSOLUT keine Probleme haben? Terrorgefahr? Nicht existent. Sexuelle Übergriffe auf Frauen durch Flüchtlinge? Noch nie von gehört. 

Das kann doch nicht dein Ernst sein.

Kommentar von BTyker99 ,

Das Problem ist, dass die Abschiebungen überwiegend in der Fantasie stattfinden.

Antwort
von napoloni, 48

Erinnerst du dich an den  Ossi Silvio S., der den 4jährigen Mohammed entführt, mehrfach missbraucht und anschließend umgebracht hat?

Was lernen wir daraus? Sicher ist es für potentielle Opfer auch ohne die Flüchtlinge nicht.

Und in diesem Fall hat die Anwesenheit eines Flüchtlingskindes verhindert, dass ein einheimisches Kind Opfer wurde.

Und jetzt schalt mal deinen Grips ein: Wir nehmen Flüchtlinge auf, weil wir diese vor einem Krieg schützen und ihr Leben retten. Wir tun dies auch, weil es internationales Recht ist. Und wir tun dies, weil wir Griechenland nicht alleine mit Millionen von Flüchtlingen lassen können. Als Teil der europäischen Union gehört es sich, einander zu helfen.

Wenn du meinst, dass es in Syrien sicher ist, kannst du ja dorthin ziehen^^

Kommentar von Maaxx96 ,

Für jede These findet man ein Beispiel, welches nicht zur These passt...

Du verstehst die Problematik nicht. Es geht nicht um die Aufnahme von Flüchtlingen sondern wie dies bewerkstelligt wird...Bist wahrscheinlich auch jemand der nie etwas hinterfragt, immer nur alles Glaubt und nie den Mund auf macht, weil man ja so die vielleicht nicht politisch korrekte Wahrheit aussprechen könnte.

Gehirn einschalten und nachdenken. Den Tipp gebe ich gleich mal zurück.

Kommentar von napoloni ,

Ich hab mein Gehirn schon eingeschaltet. Deshalb posaune ich auch nicht so im AFD-Jargon herum :)

Kommentar von Maaxx96 ,

Damit bestätigst du mich gerade. Kritisiert man die Flüchtlingspolitik ist man direkt ein AfD Anhänger...oh man schwache Argumentation. Nach dem Motto alles was nicht 100% links ist ist RECHTS...Diagnose:Gehirn unterentwickelt 

Kommentar von napoloni ,

RECHTS...Diagnose:Gehirn unterentwickelt

Hier stimme ich zu.

Mit Links hab ich nichts am Hut. Ich bin die Mitte.

Kommentar von BTyker99 ,

Wir nehmen sie nicht auf, um Griechenland nicht zu überfordern, sondern weil wir es nicht schaffen, die Einwanderung zu stoppen. Es ist ja nicht so, als zwängen wir die "Flüchtlinge" dazu, von Griechenland nach Deutschland zu wandern.

Ein weiterer Grund, weshalb wir "Flüchtlinge" aufnehmen, bzw sie anlocken ist, dass wir durch diesen Brain-drain Syrien und damit Assad schwächen wollen.

Antwort
von LGTipps, 48

Diese These ist ebenso dumm wie falsch. Niemand tauscht die Sicherheit von irgendjemandem gegen die Sicherheit eines anderen ein. Wobei man sich an dieser Stelle einmal fragen könnte, warum die Sicherheit bestimmter Menschen mehr wert sein sollte, als die anderer Menschen...

mir geht es nicht darum Hass zu verbreiten.

Schon klar, du bist ein besorgter Bürger.

Aber zum Inhalt:

Es gibt KEINE statistischen Belege dafür, dass Flüchtlinge krimineller sind als Biodeutsche (im Übrigen ein furchtbarer Begriff mMn, Arier aus Freilandhaltung..?!). Dass die Kriminalitätsrate im Zuge der Flüchtlingsproblematik dennoch ansteigen kann, sollte jedem Menschen mit einem IQ, der über dem einer Orange liegt, bewusst sein- dies ist jedoch durch die zunehmende Belastung der Infrastruktur/Bürokratie, rechtsextreme Gewalt als Reaktion auf eine Pseudo-"Überschwemmung" sowie eventuell durch (wenngleich derzeit noch nicht absehbar) eine gescheiterte Integration bedingt, keinesfalls wie suggeriert durch die Gesinnung/Wesensart der Flüchtlinge.

Die im Übrigen, wenn man dem Begriff ein wenig Aufmerksamkeit schenkt, vor Terror/Gewalt/Krieg/humanitären Misständen usw. geflohen sind- und vermutlich kein großes Interesse daran haben, derartige Zustände zu exportieren. Unabhängig davon, ob sie aus islamischen Ländenr kommen oder sonst wo her. Im Übrigen haben es gläubige Muslime (respektive entweder Sunniten oder Schiiten) in diesen (dh. z.T. nicht säkularen Ländern) zumeist wesentlich leichter als andersdenkende Mitbürger. Und selbst bei aller potentiellen ideologischen Indoktrination, die durchaus bei einigen erfolgt sien mag, halte ich es gewagt, Flüchtlingen (gemeint sind in deiner Frage übrigens konkret Muslime aus dem arabischen Raum...) deswegen grundsätzliche menschliche Wertvorstellungen abzusprechen...

Der IS braucht übrigens keine Flüchtlinge- durch die erfolreiche Propaganda im World Wide Web kann er, ohne zynisch klingen zu wollen, jederzeit nach Belieben desillusionierte, ungebildete Menschen vom unteren Rand der Gesellschaft rekrutieren. Wie bei jeder anderen Ideologie ist die eigentliche Ausgangsreligion übrigens nebensächlich- es geht zwar um den Glauben, aber den Glauben an gequirlte Sche*ße. Wenn ich mich so deutlich ausdrücken darf.

Als letztes: Niemand hat gesagt "kommt alle her". Auch wenn Frau Merkels "Ja, wir schaffen das" gerne, oft und falsch zitiert wird, gehen die Realpolitiker vielmehr mit einer konkreten humanitären Lage um- grausam, unmenschlich und zudem wirklichkeitsfremd in einer globalisierten Welt wäre es zu sagen: Bleibt bloß draußen, uns interessiert bloß wie es uns geht, egal wie viele hinter der Mauer verrecken.

Das Mauerbild finde ich übrigens als Deutscher ganz passend...

Antwort
von Daria700, 12

Kan das auch nicht verstehen,die Flüchtlinge haben vorang zu der Sicherheit von uns!Da ist schon was dran.

Kommentar von Daria700 ,

Ebenso wieso verlieren Menschen ihr Zuhause wegen den Flüchtlingen Wohnungen?Ist kein Einzelfall mehr finde das nicht richtig!Finde diesen Beitrag nicht dumm finde gut das jemand das mal anspricht,so abwegig ist das doch gar nicht!

Antwort
von willom, 33

Ich weiß gar nicht wass du willst.......

Die paar Massenschlägereien, sexuellen Belästigungen, Messerstechereien und sonstigen Straftaten täglich sind doch wirklich nicht der Rede wert.

Das macht das triste, elend langweilige Deutschland endlich mal so richtig schön  " bunt ".

Und immerhin bekommen wir doch " Menschen geschenkt ", ist das nicht toll...?

Nein nein......... : unser größtes Problem sind die lästigen Mitbürger, die hier schlechte Stimmung verbreiten und die ständig versuchen unser Bild vom armen schutzsuchenden, völlig traumatisierten Kriegsflüchtling der mit letzter Kraft das rettende Deutschland gerade noch so erreicht hat zu beschädigen.

Kommentar von BerlinEastside ,

Zynismus ist die letzte Mauer, die ein Mensch aufbaut, um sich nicht vor sich selbst zu ekeln

Kommentar von Daria700 ,

Allso sind Menschen die durch Anschläge von Flüchtlingen verletzt und getötet werden unwichtig?Flüchtlingsaufnahme geht vor der Sicherheit hier?Allso deinen Sinn für Humor nun ja!!

Antwort
von ManuViernheim, 32

Also wie kann es sein, dass man einfach sagt:"kommt alle her"?

Die Politiker dachten, es kommen nur Fachkräfte die die leere Rentenkasse füllen.

Was sagte Merkel?

Wir schaffen das.

Was sie damirt meinte, weiß man nicht so genau. Ob sie das weiß?

Kommentar von Daria700 ,

Ebenso hab ich da auch was gelesen das Erdogan gute Fachkräfte in der Türkei behält und uns neue Anwerber auf Hartz schickt!War das im Flüchtlingsdeal so vereinbart??????

Antwort
von Susii01, 31

Weil ein deutsches leben weder mehr noch weniger wert ist als das eines flüchtlings. Was meinst du wieviele leben schon gerettet wurden??? Da sind 6 deutsche doch eine weitaus geringere opferzahl als zbs 100.000 tote flüchtlinge.

Antwort
von schokoopfer, 123

Weil es auch nur Menschen sind

Kommentar von BTyker99 ,

Um genau zu sein: Weil es bessere, wertvollere Menschen sind.

Antwort
von soissesPDF, 60

Mit wem willst denn das tauschen können?

- es ist Aufgabe des Staates seine Gesetze durchzusetzen,
  sei es nun das Asylrecht, sei es das Ordnungsrecht oder die innere
  Sicherheit
  Das ist keine Sache für den arabischen Basar.

- man hört immer wieder von hysterischen Frauen, Flüchtlinge hätten dieses
  oder jenes getan,
  was man nicht hat ist die Masse der zugehörigen Täter oder sonstig
  signifikante Auffälligkeiten in den Statistiken der Straftaten
  Man wird weit eher fragen müssen was ist Wahrnehmung und was ist
  Wahrheit?

- Terroristen die "sowieso" mitkommen, sind ein Fall für den Staatschutz,
   nicht für Bürgerwehren oder Rechtspopulisten.
   Auch hierfür gilt, dass pauschale Vorverurteilungen genau nicht dem
   Rechtsstaat entsprechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community