Frage von crazymofo5, 147

Wie kann man die Ionenladung eines Elements bestimmen anhand des Periodensystems?

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 115

Wenn Du  mit Deinen Chemiekenntnissen noch nicht sehr weit fortgeschritten bist, dann kannst Dir ohne Erklärung das Folgende merken:

Wenn ein Element Ionen bildet, dann bilden die Hauptgruppenelemente mit der Hauptgruppennummer 1-3 positiv geladene Ionen. Die Zahl ihrer Ladungen  stimmt mit der Zahl der Hauptgruppe überein.

Die Gruppen 4 und 5 möchte ich nicht erwähnen, da hier die Verhältnisse etwas komplizierter sind.

Elemente der Hauptgruppe 6 können zweifach negativ geladene Ionen und die der 7. Hauptgruppe einfach negativ geladene Ionen bilden.

Antwort
von Zoidos, 98

Du musst schauen, in welcher Hauptgruppe das Element steht. Nehmen wir jetzt mal als Beispiel das Halogen Chor (VII. Hauptgruppe) Ein Atom muss die sogenannte Edelgaskonfigurationen erreichen, um als Ion durchzugehen, d.h. die Valenzschale muss voll und ganz bestückt sein. Chlor steht in der siebten Hauptgruppe, hat also 7 sogenannte Valenzelektronen, Elektronen die sich in der äußerten Schale, der Valenzschale, befinden. Um von 7 auf 8 Valenzelektronen zu kommen, muss es nur ein einziges Elektron aufnehmen, also haben wir ein einfach negativ geladenes Chlorion, da wir mehr Elektronen im Ion haben als Protonen im Kern des Ions. Von der 1. bis zur 3. Hauptgruppe gibt ein Atom lieber Elektronen ab, von der 5. bis zur 7. Hauptgruppe nimmt es lieber eines auf, um zu ionisieren, also die Edelgaskonfiguration zu erreichen. Die 4. Hauptgruppe kann theoretisch beides, abhängig vom "Ionisierungspartner", wenn der Partner lieber eines aufnimmt, gibt das Atom aus der 4. HG lieber eines ab und andersherum. Bei Beryllium (2. Hauptgruppe, 2. Periode) ist die Abgabe eines Elektrons deutlich einfacher, daher ist das Ion ZWEIfach positiv geladen, also ein Elektronenmangel. Ich hoffe, dass das verständlich war. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community