Frage von Unicorn200, 48

Wie kann man den Jo-Jo Effekt verhindern?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tasha, 20

Keine "Diät" machen, also Hungerkur, sondern langfristige Ernährungsumstellung. Das heißt nicht, dass man bis zum Lebensende nur noch trockenen Salat essen muss, aber, dass man lernt, ausgewogen und anfangs leicht unterkalorisch zu essen, bis man sein Wunschgewicht hat. Dann kann man seinen Energiebedarf decken, am besten mit Gerichten, die keinen Heißhunger aufkommen lassen. Man hat dann gelernt, satt zu werden von gesunden Gerichten und angemessen kleine Portionen zu essen. Hat man das erreicht, kann man auch mal wieder seine kalorienreichen Lieblingsgerichte, Eis, Kuchen, Fritten etc. essen - aber eben nicht jeden Tag und nicht als Hauptmahlzeit. Man hat dann gelernt, von Gesundem satt zu werden und den Rest als besondere Leckerei zu genießen, statt reinzuschaufeln. Oder auch, ausreichende Pausen zwischen den Mahlzeiten zu machen, was automatisch zu einem längeren Sättigungsgefühl führt. Isst man immer weiter, merkt man ja gar nicht, dass man satt wird bis einem schlecht wird. Macht man eine Pause, merkt man eher, dass man schon satt ist und isst nichts Überflüssiges mehr.

Kommentar von Unicorn200 ,

Danke für die Antwort! Wie kann man sich denn ausgewogen und leicht unterkalorisch ernähren? Von was ernährt man sich in dieser Zeit? Ich neige dazu immer sehr lange Esspausen zu machen und dann bei zB 2 Hauptmahlzeiten am Tag richtig zuzuschlagen. So habe ich viel abgenommen, so tritt aber auch der Jo-Jo Effekt auf und es ist nicht wirklich gesund für den Magen und Darm. Außerdem muss ich bei jedem Produkt auf die Inhaltsstoffe gucken, da ich sorbit- und vielleicht auch fruktoseintolerant bin. Außerdem wechselt es bei mir immer zwischen Verstopfung und Durchfall wobei im Moment die Verstopfung deutlich überwiegt. Ich weiß jetzt einigermaßen, was ich essen kann, aber ich habe es langsam satt mich wegen Verstopfung nur noch von Früchten und Salat zu ernähren.

Kommentar von Tasha ,

Suche dir eine Internetseite, auf der du deinen Tagesenergiebedarf berechnen kannst. Dann eine Nährwerttabelle. Daraus kannst du dir einen Kostplan erstellen, der eben diesen errechneten Energiewert leicht unterschreitet. Meines Wissens sollte man 30% Fette aufnehmen, 15% Proteine und 55% Kohlehydrate, von denen der überwiegende Teil Polysaccheride sein sollte, also Vollkornprodukte, Reis, Nudeln, Kartoffeln etc.

Je weniger ein Lebensmittel verarbeitet ist - gekocht, gebraten etc. - desto mehr Nährstoffe enthält es. Das heißt nicht, dass man alles roh essen sollte, aber, dass man möglichst wenig tot kochen sollte.

Portionen sollten eher klein sein und häufiger aufgenommen werden, statt ein- oder zweimal am Tag richtig zuzuschlagen; auch, weil man dann Heißhunger bekommt und seinen Hunger überschätzt, also mehr isst, als einen satt macht.

Antwort
von Vivibirne, 14

Langsam abnehmen
Sport machen
Genug essen
Nicht hungern
Sich Zeit lassen geduldig bleiben und wirklich an sich arbeiten mit einer Ernährungsumstellung und ohne diät

Kommentar von Unicorn200 ,

Aber wie kriege ich das hin? Für Sport habe ich keine Zeit und ich hungere oft, weil ich bei kleinen Mahlzeiten wieder Appetit bekomme.

Antwort
von Noozix, 20
Antwort
von UnitatoIsLife, 15

indem du dich weiterhin gesund ernährst und Sport machst 

Kommentar von Unicorn200 ,

Für Sport habe ich keine Zeit

Kommentar von Unicorn200 ,

Und definiere gesund ernähren

Antwort
von TheCookie2002, 22

du must es langsam (SEHR SEHR SEHR LANGSAM) mehr Essen und weiter viel Bewegung und Sport treiben

Kommentar von Unicorn200 ,

Für Sport habe ich keine Zeit

Kommentar von TheCookie2002 ,

Hey!

Es muss nichtmal viel Sport sein... einmal täglich Fahrrad fahren oder Mit dem Hund gehen...oder auch Power Walking (Ist wie laufen nur ä schrit schneller und kräftig die Arme dazu nehmen)

Weiterhin Viel Erfolg

Lg Alex

Antwort
von julian2443, 27

Mach dir einen festen Ernährungsplan an den du dich dann hältst

Kommentar von Noozix ,

Bringt hier nicht viel, wenn man mit der Diät jemals wieder aufhören will. 

Kommentar von julian2443 ,

dann gleich dich deine Ernährung mit Sport aus

Kommentar von julian2443 ,

*doch

Kommentar von Unicorn200 ,

Für Sport habe ich keine Zeit. Aber was sollte auf so einem Ernährungsplan drauf stehen? Und jeden Tag wochenlang das gleiche essen?

Kommentar von julian2443 ,

Man kann immer zwischendurch Sport machen, wenn du keinen Sport machst ist das sehr ungesund. Bist du so sehr den ganzen Tag beschäftigt?

Kommentar von Unicorn200 ,

Zählt reiten für dich als Sport? Damit bin ich beschäftigt.

Antwort
von GrasshopperFK, 20

indem man nicht wieder in seine alten Essgewohnheiten verfällt.

Eine Stoffwechselkur ist dabei sehr hilfreich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community