Frage von nikPro99, 321

Wie kann man den Benutzer-Ordner unter Win 10 ändern?

Hey Leute,

ich habe mir vor kurzem Windows 10 installiert. Mit entsetzen musste ich feststellen, dass bei meinem Benutzer Ordner (also C:\Users\"mein name") der letzte Buchstabe meines Namens fehlt. Nach recherchieren im Internet hab ich nur raus gefunden, das Win 10 immer nur 5 Buchstaben von dem Benutzer nimmt.

Mein Fragen daher: Kann man den Namen des Benutzer-Ordners ändern, bzw. meinen Namen vollständig anzeigen lassen?

Expertenantwort
von Culles, Community-Experte für Windows 10, 272

Hallo,

ich hoffe, dass sich dein Entsetzen wieder etwas gelegt hat. ;-)

Windows 10 gibt den Benutzerkonten einen Namen aus maximal 20 Zeichen, eine Beschränkung auf 5 gibt es nicht. Wenn du einer Benutzer anlegst und nachträglich den Namen änderst, bleibt der alte Benutzerkontennamen intern erhalten, wobei der Name, mit dem du dich in Zukunft anmelden musst, natürlich der neue ist.

Beispiel: 

Du willst einen Benutzer mit dem Namen Zimmer anlegen, vergisst aber den letzten Buchstabe, das r. Also heißt das Konto Zimme. Du bemerkst später den Fehler und korrigierst den Namen in der Benutzerkontenverwaltung zu Zimmer. Der Kontoname unter c:\Users (Benutzer)\ lautet dann aber weiterhin Zimme. Angemeldet wird das Konto aber von nun an mit Zimmer. So könnte das mit deinem verlorenen Buchstaben passiert sein. Machst du nun aus dem Benutzer Zimmer einen Benutzer Meier kannst du eine weiteren Benutzer Zimmer anlegen. Dann wird der Kontoname auch Zimmer werden. Unter Windows PE könntest du nun den Inhalt der Unterverzeichnisse von Zimme nach Zimmer kopieren. Nach einem Neustart müsste es dann einen Benutzer Meier mit dem Kontoname Zimmer geben. Nun löschst du den Benutzer Zimme und im Explorer auch dessen Dateien. Dann kannst den Benutzername Meier in Zimmer (den es jetzt nach nicht mehr gibt) wechseln und alles ist gut (wenn Windows 10 mitspielt und nicht schon wieder ein Buchstaben verkehrt ist).

Du kannst aber auch Baldrian nehmen und alles so lassen, wie es jetzt ist. Denn mal ganz ehrlich: So richtig weh tut das ganze ja nicht!

LG Culles  

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community