Frage von NUT123, 51

Wie kann man das Thema Gender im Kindergarten umsetzten (hat einer eine Idee)?

Antwort
von SingingEileen, 14

Was hier einige von sich geben, ist ja echt traurig..
Gendergerechte Erziehung ist Teil der pädagogischen Arbeit. Dem sollte sich jede/r Erzieher/in bewusst sein.

Es gibt tolle Bilderbücher, in denen die agierenden bewusst keinem Geschlecht zugeordnet sind.

Angebote sollten immer für alle zugänglich sein. Fußball für alle. Aber: Um des Fußballs Willen und nicht, um die Mädchen zu ermutigen, ein Spiel für Jungs zu spielen. Gleiches gilt für Rollenspiele etc.

Farbgestaltung neutral halten. Die "Puppenecke" muss nicht rosa sein..

Wichtig bei solchen Themen ist außerdem Elternarbeit. Sie müssen verstehen, dass ihr Junge nicht schwul wird, weil er in der Kita mit Puppen spielt oder Zöpfchen will, wie seine Freundinnen..

Und außerdem muss das in die Konzeption der Gruppe aufgenommen werden, wenns 'gut' sein soll. Ein Projekt oder Angebot macht die ganze Sache zu etwas Außergewöhnlichem. Und das sollte es in meinen Augen nicht sein. Es ist "normal". Jedes Kind kann und darf sein, wie es ist.

Kommentar von supersuni96 ,



Die "Puppenecke" muss nicht rosa sein..

Schon zu meiner Zeit war die Puppenecke nicht rosa und es durften dort auch Jungen spielen. Das ist schon 17 Jahre her. Da kannte man das Wort "gender" noch gar nicht. Damals durfte schon jedes Kind das spielen, wo es Lust zu hatte. Irgendwie scheinen hier die Leute, die das Thema "Gender" zum Thema machen wollen, in der Zeitschleife hängen geblieben zu sein. 

Kommentar von SingingEileen ,

Das war ein Beispiel. Wenn das bei dir so war, top! Ist leider längst nicht in jeder Einrichtung so.

Antwort
von WiihatMii, 27

Kinder verstehen solche Themen viel besser als Erwachsene, weil sie in ihren Köpfen noch nicht dieses sture, duale Denken verfestigt haben.

Erkläre ihnen einfach, dass die meisten Menschen als Jungen oder Mädchen geboren werden, aber dass das nicht bedeutet, dass man sich in einer bestimmten Weise Verhalten muss, sondern dass jeder so leben kann, wie er oder sie möchte und manche irgendwann eben auch merken, dass sie glücklicher sind, wenn sie in der Rolle des anderen Geschlechtes leben und dass das völlig in Ordnung ist.

Kommentar von joheipo ,

Blühender weltfremder Unsinn.

Hoffentlich wirst Du nie Kinder haben.

Kommentar von WiihatMii ,

Das kann ich nur zurück geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community