Frage von paulziebart, 82

Wie kann man das OEG nutzen zur beantrungen von Rente wegen Erwerbsminderung?

Guten Morgen,

ich habe eine Frage bezüglich der regelungen zur Rente wegen Erwerbsminderung. Unter anderem beteht ja die möglichkeit des erhaltes durch:

-Opfer einer Straftat können zum Ausgleich der gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen, also beispielsweise bei Beeinträchtigung ihrer Arbeitskraft, abhängig von dem Grad der Schädigungsfolgen eine Beschädigtenrente nach dem Opferentschädigungsgesetz erhalten. Richtig?

Und das OEG sag zur Anwendbarkeit:

Grundsätzlich stehen allen Menschen, die sich rechtmäßig in Deutschland aufhalten, Entschädigungsleistungen nach dem OEG zu. Hierbei kann auch das ungeborene Kind, der Nasciturus, anspruchsberechtigt sein

Somit hatte ich schon immer einen Anspruch auf diese Rentenzahlung?

Ich hoffe Sie können mir hier weiter helfen.

Mit freundlichen Grüßen

Paul Ziebart

Antwort
von newcomer, 52

da es hier den Anschein nach um eine große Summe handelt wäre es sehr ratsam einen Anwalt einzuschalten.

Falls es sich bei OEG herausstellt dass du Anspruch auf Erwerbsminderungsrente also keine Unfallrente hast wäre zu prüfen ob sich das später negativ auf deine Grundrente auswirkt denn diese wird in gewissen Rahmen von der Grundrente abgezogen

Kommentar von paulziebart ,

Recht herzlichen Dank. Eine Verrechung mit der späterren Grundrente würde mich nicht stören, werde ich aber jetzt mit beachten. :)
Ich werde wohl eine Rechtsberatung nutzen und dann schauen ob ichs ganz übergeben werde.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht & Rente, 27

Eine Erwerbsminderung wird grundsätzlich nach dem tatsächlichen körperlichen Befund beurteilt. Aus welchem Grund man eine Körperschädigung hat, spielt dabei keine Rolle.

Antwort
von Ursusmaritimus, 43

....und du bist Opfer vor deiner Geburt? Okay, du wollltest gar nicht auf die Welt kommen aber die anderen Spermien haben die auf die Eizelle geschubst oder wie muss ich das verstehen?

Oder solltest du wirklich bsw. durch eine Straftat schon im Mutterleib verletzt worden sein?

Kommentar von paulziebart ,

Die frage ist weder beledigend noch frecht formuliert, oder?
Weshalb ich deine verurteilende Antwort nicht für richtig halte!
Aber zu deiner frage, auch wenn sehr Persönlich.
Zu der Zeit war ich kerngesund, was ich aber momentan nicht mehr sagen kann wegen wiederhohlten straftaten der vergangenden monate...

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Solltest du ein Opfer von Straftaten sein dürfte der Weiße Ring bzw. der VDK die richtigen Ansprehpartner für dein Anliegen sein.

Aber wenn sich jemand als Opfer vor/ab Geburt bezeichnet klingeln bei mir die Glocken....sehr laut.

Antwort
von SaVer79, 26

Da du nichts zu der Straftat und ihren Folgen schreibst, kann dir hier niemand auch nur ansatzweise beantworten, ob das OEG für dich überhaupt in frage kommt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten