Frage von Langerlulatsch, 66

Wie kann man das Gegenteil von Prominenten bezeichnen?

Ich meine nicht-berühmte Menschen, gibt es dafür nein kürzeres, wertneutrales Wort oder einen Ausdruck?

Antwort
von HansH41, 19

Max Mustermann

Erika Musterfrau

Antwort
von gerti77hotchick, 17

Normalsterblicher, Otto Normalverbraucher, 08/15-Bürger, Durchschnittsmensch

Antwort
von Deponensvogel, 41

Wir Normalsterblichen.

Was die prominente Oberschicht (oder Oberschicht allgemein) ja nicht auf eine transzendente Stufe stellt. Jetzt, wo ich es schreibe: Lieber nicht benutzen, außer du willst genau diesen Effekt erzielen.

Was ja auch die Presse gerne macht, wenn sie zeigen will, wie unwichtig wir Leser doch sind und wie toll die Sternchen und Präsidenten und Konzernführer.

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 36

Normalos

Otto Normalverbraucher

John Doe

Kommentar von Butler8070 ,

John Doe ist schon fast wieder prominent :P

Kommentar von latricolore ,

Stimmt auch wieder ;-)

Kommentar von Langerlulatsch ,

Ist John Doe das amerikanische Gegenstück zu Max Mustermann?

Kommentar von latricolore ,

Nein, John Doe nennt man Leute, die man (zunächst) nicht identifizieren kann. Und Jane Doe.

Antwort
von Dhalwim, 43

No-Names.

LG Dhalwim

Antwort
von oppenriederhaus, 20

Nobody

Kommentar von latricolore ,

Du bezeichnest dich selbst als nobody ?? ;-)

Kommentar von oppenriederhaus ,

manchmal fühlt man sich so - aber meistens nicht - danke der Nachfrage

Antwort
von tWeuster, 1

Das Gegenteil von "normal" wäre etwas "besonderes". Da ich Prominente nicht als etwas "besonderes" anerkenne, weigere ich mich alle anderen als "normalos" oder dergleichen zu bezeichnen.

Im Duden steht als Einleitung, dass Prominente "beruflich wie gesellschaftlich bekannt" sind. Ergo schließe ich mich mlgneumann an und plädiere darauf alle anderen als "Unbekannt" zu definieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten