Frage von Wully, 40

Wie kann man beim Bücherkauf noch sparen?

Wie kann man bei Büchern noch sparen?

Angesichts der Buchpreisbindung gibt es keine direkten Sparmöglichkeiten. Ich konnte in der Vergangenheit bei einer Buchhandlung Rabattpunkte für zukünftige Käufe sammeln, diese hat das aber eingestellt. Gibt es da noch Online-Buchhändler, die einem wirklich finanzielle Vorteile bieten, wenn man nicht bei Amazon kauft? An Payback habe ich kein Interesse.

Gebrauchte Bücher sind für mich keine Option, da ich immer nur Neuauflagen kaufe und es dann mit den Versandkosten immer teurer als ein neues Buch wird.

Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TaGey, 15

Ich fürchte du wirst keinen Buchhändler mehr finden, der Rabatte gibt. Grund ist die schon angesprochene Buchpreisbindung, und letztes oder vorletztes Jahr hat man sich darauf geeinigt, dass Rabatte auf Bücher - auch in Form von "erarbeiteten" Gutscheinen - nicht statthaft sind.

Wenn du Glück hast, dann gibt es die Bücher bei medimops oder rebuy. Wenn Du für einen bestimmten Betrag bestellst, entfallen auch oft die Versandkosten...
Ansonsten musst du dir wohl (Buch-)Gutscheine schenken lassen ;-)

Kommentar von Wully ,

Gibt es über die von dir beschriebene "Einigung" irgendeinen Beschluss, z.B. eines Verbandes der Buchhändler? Du meinst also, die "Punktesammlung" wie es sie in der Vergangenheit gab, gibt es in gar keiner deutschen Buchhandlung mehr?

Ich habe nur Interesse an Neuerscheinungen v.a. Fachbüchern. Da kommen die genannten Alternativen medimops und rebuy leider nicht in Betracht.

Kommentar von TaGey ,

Das ist zu lange her, als dass ich noch wüsste wer, wie oder was das genau war.

Ich meine, dass das eine Einigung war, die über den Börsenverein des deutschen Buchhandels lief. Erinnern kann ich mich nur noch daran, weil zu diesem Zeitpunkt die "webmiles-Einlösung" für Buchgutscheine (bei bücher.de) mit dieser Begründung eingestellt wurden.

Antwort
von divicia, 29

Es gibt Online Seiten für gebrauchte Bücher wie medimops und rebuy. Bei medimops kostet der Versand ab 10 Euro (dabei kann man auch mehrere Bücher bestellen) nichts mehr bei rebuy immer 4 euro. 

Außerdem findet man auf Seiten wie arvelle odee thalia mgelexemplare.

sonst gubt es Flohmärktr und Maengelexemplarstde vor Buchhandlungen.

Antwort
von Tini12, 34

Man kann gebrauchte Bücher zum Beispiel über ebay Kleinanzeigen kaufen. Das ist finanziell deutlich günstiger.

Ansonsten kommt andauernd irgendwelche Werbung im Bezug auf online Punkte sammeln und so, aber ich weiß nicht, inwiefern das auch für Anbieter gilt, die Bücher verkaufen.

Antwort
von Tobiiias1994, 19

Wenn man Glück hat kann man Mangelexemplare finden...die Mängel sind meist kaum erkennbar

Antwort
von sternstefan, 9

E-Books sind in der Regel 10 bis 20 % günstiger als das gedruckte Buch. Für Vielleser wäre das eine Alternative.

Antwort
von priesterlein, 28

Gebrauchte Bücher kaufen?

Kommentar von Wully ,

nee, ich suche immer ganz aktuelle Bücher. Da wird es mit den zusätzlichen Versandkosten immer teurer als ein neues Buch. Dennoch danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community