Frage von OralXXL, 9

Wie kann man auf dem Mac verhindern, dass das Adressbuch von Websites gelesen wird?

In Android Marshmallow kann man Rechte für Apps vergeben oder blockieren. Ist das auch auf dem Mac möglich? LinkedIn und Facebook lesen offensichtlich mein Adressbuch (auch falsche / alte Adressen tauchen in Vorschlägen auf). Ich verwende nur Firefox, keine speziellen Apps dafür. Manche "Freundschaftsvorschläge" sind referenziert (also von anderen Mitgliedern), einige sind aber typisch für meine eigene schlampige Adressverwaltung ;-) sonst hätte ich das nicht rausgefunden.

Noch ein Beispiel - ich bekomme eMails über Thunderbird mit dem Hinweis:
"Sie haben 58 Adressbuchkontakte, die schon auf LinkedIn sind."
Also doch ausgelesen.

Antwort
von JohnnyAppleseed, 6

Websites lesen beim Mac nichts automatisch aus.

Wenn dir das so vorkommt, hast du "automatisch Ausfüllen" eingeschaltet.

Das schaltest du in den Safari Einstellungen unter (ich glaube) Sicherheit aus.

Da steht Formulardaten, Passwörter, Adressdaten, automatisch Ausfüllen.

Das musst du ausschalten.

Wenn du auf einer Website gefragt wirst, ob dein Passwort gespeichert werden soll, klickst du "Später" an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community