Frage von LewiMIN, 60

Wie kann man am besten Layoutvorlagen für eine Zeitschrift erstellen?

Hallo, wir wollen eine Zeitschrift erstellen und diese drucken lassen. Die Anforderungen lauten: pdf mit 3 mm Anschnitt. Dies wäre für eine Datei kein Problem, jedoch wird die Zeitung um die 200 Seiten umfassen. Die Seite, bei der wir drucken lassen wollen, empfiehlt indesign, jedoch wollen wir nicht so viel Geld ausgeben. Wir brauchen also eine günstigere Alternative in welche man am besten auch die pdf-Dateien einfügen kann und dann im Nachhinein noch die Seitenzahlen. Wäre für jede Antwort dankbar! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wakeup67, 38

Anschnitt bedeutet, dass deine Vorlage rundum 3mm größer sein muss als das gewünschte Format, weil die Druckbögen nach dem Druck zugeschnitten werden. Indesign ist natürlich das professionelle Layoutprogramm. Da die Druckerei aber pdf möcdashte, kannst du auch ein Word-Dokument formatieren. Frag in der Druckerei nach, ob das fpr sie ok ist. Eventuell darfst du auch kurz mit deinem Entwurf vorbei gehen und es absprechen. Gerade in kleinen Druckereien ist das möglich und du bekommst Tipps, wie du es am besten machst.

Kommentar von LewiMIN ,

Was ein Anschnitt ist, weiß ich schon ;). Mit Word arbeiten wir auch gerade. Das Problem ist nur, dass eine so riesige Word-Datei irgendwann nur noch ganz langsam arbeitet, weil sehr viele Bilder dabei sind.

Aber ich werde mich auf jeden Fall nochmal bei der Firma erkunden.

Danke! :)

Kommentar von LewiMIN ,

Am Ende haben wir alle Seiten einzeln in PDFs erstellt und anschließend mit PDF24 zusammengefügt. :)

Antwort
von Falkenpost, 32

Hallo!

Willst du eine gute Optik und saubere Arbeit erstellen oder willst du nur 08/15-Fließtext ohne viel Gestaltungsmöglichkeiten haben. Willst du graphische Elemente mit einbringen, über den Bund gehende Fotos, ...

Gruß
Falke

Kommentar von LewiMIN ,

Ne, schon aufwändig :)

Kommentar von Falkenpost ,

Dann wirst du um Indesign oder QuarkXPress nicht umhinkommen. Diese Programme sind allerdings teuer, komplex und nicht unbedingt selbsterklärend. Allein die Umwandlung vom Layout in ein fehlerfreies druckfähiges PDF überfordert viele.

Wenn du dich mit diesen Programmen bisher nicht beschäftigt hast, wird es wohl auf die schnelle nichts werden ohne fremde Hilfe.

Kommentar von LewiMIN ,

Bisher habe ich alles entweder in Word oder Photoshop erstellt und in pdf umgewandelt. Gibt es irgendeine Möglichkeit diese aneinander zu fügen; im schlimmsten Fall nummerieren wir einfach per Hand.

Kommentar von Falkenpost ,

Hi,

hier kommen wir dann ein wenig durcheinander. "Word" und "schönes, aufwendiges Layout" sowie "200 Seiten" passen einfach nicht zusammen.

Soll es eine Hochzeitszeitung werden oder eher sowas in Richtung VOGUE oder Rolling Stone?

Kommentar von LewiMIN ,

Das ist mir bewusst. ^^ Darum alle in pdfs sonst klappt es eigentlich ganz gut. mehr wie Hochzeitszeitung, aber ich rufe morgen einfach mal bei der Firma an.

Aber trotzdem danke! :)

Antwort
von Gruene9, 36

Ihr könntet mit Word, ähnlich wie in Indesign, ein Dokument festlegen, welches den Druckbereich mit Sicherheitsabstand zum Rand und Anschnitt beinhaltet.

Das wird allerdings recht fummelig werden, jenachdem wie aufwändig das Layout gestaltet sein soll. Eine Freeware-Alternative zu Indesign, die ich empfehlen könnte, kenne ich leider nicht.

Allerdings kann man Indesign CS2 anscheinend bei Adobe selbst kostenlos laden.

Kommentar von LewiMIN ,

Oh wirklich, kann st du mir sagen wie das geht, vllt. einen Link schicken? :D Das ist dann aber schon legal, oder? :)

Kommentar von Falkenpost ,

Allerdings kann man Indesign CS2 anscheinend bei Adobe selbst kostenlos laden.

Nur ein Gerücht, welches nicht totzukriegen ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community