Wie kann man am besten einige Srophen eines Gedichts in einer Arbeit erwähnen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo!

Was für eine Textsorte schreibst du?

Wenn es eine Gedichtinterpretation ist, dann ist es üblich, nicht das ganze Gedicht im Text abzufassen. Stattdessen zitiert man bestimmte, kurze Ausschnitte des Gedichtes wortwörtlich (das heißt mit Anführungszeichen) oder man zitiert sinngemäß.

Ersteres benutzt man für Schlüsselwörter oder -phrasen, deren Originalwortlaut für die Interpretation ausschlaggebend ist. Beispiel: "Das Oxymoron 'Schwarze Milch' kann als der krasse Widerspruch zwischen X und Y zu Zeiten von Z interpretiert werden."

Zweiteres hingegen wird für die Wiedergabe der Handlung verwendet. Beispiel: "Später verwandelt sich der Protagonist in einen Käfer."

Meist ist es überhaupt gar nicht nötig, das Gedicht zu zitieren, sondern nur die Stellen anzugeben, wo formal etwas passiert. Beispiel: "Von Zeile 25 auf Zeile 26 findet sich ein Zeilenenjambement, was die Thematik 'ZZ' unterstreicht."

Natürlich musst du die Zitate z. B. mit Fußnoten kenntlich machen.

LG girlyglitzer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?