Frage von Dentex, 72

Wie kann man am besten die Stromkosten für spezifische Geräte ausrechnen und zwar ohne solch ein Strommessungsgerät?

Ich habe festgestellt, dass man anhand der Watt das ausrechnen könnte. Aber beim Computer ist es ja so, dass er je nach Belastung unterschiedlich viel Stromverbrauch an den Tag legt. Im Leerlauf erbraucht er in etwa halb soviel Strom als wenn man ein 3D-lastiges Computerspiel suchtet. Mir geht es allerdings erstmal eher um die einfachen Geräte wie Fernseher, Lichter. Ich würde ausserdem gern wissen, wie das Verhältnis zwischen 1 grosse Glühbirne und viele kleine Lichter wie es beispielsweise bei Weihnachtsbäumen der Fall ist. Was ist sinnvoller, wenn man sparen will? Spielt die Größe der Glühbirne eine Rolle, spielt die Anzahl der Lichter eine Rolle? Ich bin in Elektrik unbegabt und hoffe auf laienfreundliche Antworten. Die Angaben müssen nicht genau sein, sondern bloß geschätzte Preise bzw. Wattangaben für Fernseher, Kühlschrank und diese ganzen Geräte. Ich habe durch Google leider keine solche Auflistungen gefunden.

Antwort
von bartman76, 35

Das ist primär eine Frage der elektrischen Leistung, also der Wattzahl. Wie du schon richtig erkannt hast, hat nicht jedes Gerät ständig eine volle Leistungsaufnahme. Das gilt neben dem PC zB auch für die Waschmachine und auch für den TV. (LED TVs regeln die eigene Helligkeit über die Umgebungshelligkeit)

Wenn du die Kosten von Lampen vergleichen willst, kannst du direkt die Leistung vergleichen.

Um die Kosten auszurechnen nimmst du die Leistung (in kW) x die Zeit in Stunden x dein Strompreis (in cent/kWh).  Oder hier: http://www.stromverbrauchinfo.de/stromkostenrechner.php

Antwort
von creator78, 39

Das ist auch alles nicht so leicht.
Wenn du einen Fernseher hast, der dir mit Energieeffizienz A+ oder wie auch immer, verkauft wurde, bezieht sich der Wert meistens auf den Verbrauch mit der geringsten Helligkeit. Zudem hast du dann auch kein USB gerät dran, drehst die Lautstärke nicht hoch, usw.
Bei einem Kühlschrank ist es ähnlich.
Da kommt es auf die Umgebungstemperatur an, auf den Inhalt (je voller = um so weniger Energie) usw.
Daher kannst du das immer nur entfernt schätzen.
Bei Glühbirnen geht das schon genauer.
Dort rechnet man aber zusätzlich in Lumen.
Eine alte herkömmliche Glühbirne mit bspw. 60 Watt hat viel dieser Energie auch in Wärme umgewandelt. Neuere LED Leuchtmittel wandeln daher viel weniger Watt in mehr Licht um.
Wenn du wirklich den Verbrauch berechnen willst, solltest du dir mal wirklich solch ein Messgerät zu legen.
Ich habe beispielsweise mal berechnen wollen was mein Aquarium im Jahr kostet.
Hätte ich einfach die Werte auf der Verpackung hochgerechnet, wäre ein total unrealistischer Wert heraus gekommen.
Die Heizung bspw. schaltet sich immer an und aus. Heizt also immer nach und der Wert dieser Heizung ist nicht zu pauschalisieren. Dort kommt es auch wieder auf die Umgebungstemperatur des Beckens an. Also, wie oft heizt sie nach.
Die Beleuchtung brennt auch keine 24 Std.
Also habe ich das Aquarium 24 Stunden an solch einem Messgerät gehabt und den Wert x 365 Tage genommen. Dieses Ergebnis mit dem KW/H Preis multipliziert und einen ca. Wert errechnet. Dieser ist immer noch Audlegungssache, weil ja die Wohnung im Sommer wärmer ist, als im Winter (je nach Sonneneinstrahlung durch die Fenster).
Also stell dir z.B. deinen Fernseher für dich optimal ein, messe 60 Min. den Verbrauch. Rechne dies hoch und du wirst durchschnittlich auf die Stunden pro Tag/Woche/Monat/Jahr einen ca. Wert haben.
Du kannst ja danach mal eine Messung mit den dunkelsten Einstellungen am Gerät zum Vergleich machen und wirst selbst feststellen, daß die Werte von den Herstellern nicht wirklich ganz den eigentlichen Verbrauch darstellen.
Ich hoffe, helfen zu können.
Mfg

Antwort
von dompfeifer, 20

Beim PC und vor allem bei der Waschmaschine laufen oft ganz unterschiedlich leistungsstarke Programme. Da helfen zur Erfassung des längerfristigen durchschnittlichen Verbrauchs nur Messinstrumente, die erhält man im Fachhandel für wenige Euro. Beim Kühlschrank kennen wir nicht die Betriebszeiten des Kompressors, der nach Bedarf ständig ein- und ausgeschaltet wird. Auch da hilft nur ein Messinstrument oder die Herstellerangabe zum durchschnittlichen Jahresverbrauch. 

Bei den anderen Geräten ist in aller Regel die elektrische Leistung angegeben (Typenschild, Geräte-Unterlagen oder Internet) in Watt (W) bzw. Kilowatt (1 kW = 1000 W). Die Aufnahme von 1 kW über eine Stunde bedeutet den Verbrauch von 1 Kilowattstunde (kWh) gemäß Zählerstand. 1 kWh kostet ungefähr 28 Cent (Je nach vereinbartem Tarif).

An Glühlampen und anderen Leuchtmitteln ist die Leistung angegeben. Leistungsstärkere Leuchtmittel gleicher Bauart sind natürlich heller. Mehrere gleichartige Lampen beieinander vergrößern kaum die Helligkeit, die verteilen nur das Licht angenehmer im Raum. Bei der Weihnachtsbaum-Beleuchtung geht es nur um die ästhetische Wirkung, da ist die Leistung ohnehin sehr klein.

Bei der Warmwasseraufbereitung werden für die Erwärmung von 1 Liter Wasser um 1 °C rund 0,0011628  kWh verbraucht.

Antwort
von labertasche01, 34

Also Fachmann bin ich auch nicht.
Aber:
Es kommt auf die Watt Zahl an.
Wenn du eine Glühbirne hast die 60 Watt verbraucht und dagegen eine Lichterkette für den Weihnachtsbaum mit led nimmst, die sagen wir jetzt mal 20 Watt verbraucht, ist die Kette besser.

Bei den meisten Geräte steht drauf wie viel sie verbrauchen . Meist in kWh . Das heißt so viel Kilowatt verbrauchen sie in einer Stunde .

Nun musst du schauen wie lange das Gerät läuft.
Läuft es im Schnitt 5 Stunden am Tag nimmst du die kWh mal 5.
dann hast du den Verbrauch am Tag .
Ich hoffe ich hab da jetzt keinen Denkfehler drin. Sollte ein Fachmann das besser wissen lasse ich  mich gerne belehren .
Ich denke aber es müsste passen.  

Kommentar von labertasche01 ,

Wie viel eine kWh ( Kilowattstunde ) bei dir kostet siehst du normalerweise auf deiner Stromrechnung .

Kommentar von atoemlein ,

Energieverbrauch, also Stromverbrauch und Kosten, bekommt man aus Watt mal Zeit.

100 Watt eine Stunde lang bezogen kostet gleich viel wie 10 Watt 10 Stunden lang bezogen.

Angeschriebene Watt sagen nichts über den Verbrauch aus, das ist nur die maximale Leistung, die das Gerät aus dem Netz saugen kann, die meist nur selten beansprucht wird.

Also muss man die momentane Wattzahl wissen.
Und die Betriebszeit.
Für die Watt sind die Messgeräte halt schon das beste. Ein Umweg führt über die Messung der Stromstärke (Ampère), aber da muss das Messgerät in den Stromkreis eingeschlauft werden.
Watt ist dann Ampère mal Spannung, also meist 230V.

Kommentar von labertasche01 ,

Ja, klar ist es mit einem Messgerät besser ( ich habe auch eines 😊).
Aber sie wollte es ja ohne....
Das die Geräte weniger verbrauchen wenn sie laufen als den angegebenen Wert wusste ich nicht - habe bei unserem Messgerät auch nie darauf geachtet .
Werde ich aber mal testen.
Danke für die Info .😊

Antwort
von Branko1000, 13

Bei Glühbirnen kommt es auf die Wattzahl an, also kannst du schon einmal vergleich und auf elektrischen Geräten kannst du auf dem Typenschild ablesen, wie viel kWh sie verbrauchen.

Antwort
von AlderMoo, 24

Am Sinnvollsten ist natürlich ein Strommeßgerät, die sind gar nicht mehr so teuer. Ansonsten kannst Du Dich nach dem Stromverbrauch richten, der auf jedem Gerät auf dem Typenschild aufgedruckt ist - vorausgesetzt der Hersteller war ehrlich...


Allerdings mußt Du beachten, daß nicht alle Geräte permanent gleichen Verbrauch haben, ein Fernsehgerät schwankt z.B. zwischen dunklem Bild und recht hellem Bild um beinahe 100%, eine Lampe benötigt (mit Energiesparlampen) beim Einschalten sehr kurzzeitig einen sehr hohem Strom, ebenso Leucghtstoffröhren, Mikrowellengeräte haben getaktete Leistungsabgabe usw. Da wird die Rechnung wohl insgesamt  zwar einen Anhaltspunkt geben können, aber mit der Realität hat das nichts zu tun  eben wegen des schwankenden Verbrauchs.


Deshalb eindeutig der Hinweis auf ein o.g. Meßgerät.


Kommentar von Dentex ,

Ja, wie erwähnt muss es auch nicht genau sein und, dass ich von dem Messgerät ja bereits Bescheid weiss. Ich möchte lediglich in der Lage sein, einzuschätzen, welche Geräte die größeren Stromfresser als die anderen sind.

Sagen wir einfach, ich würde eine Topliste von den größten Stromfressern interessant finden, damit ich beispielsweise sehen kann, ob ein Radio in der Regel weniger Strom verbraucht als eine einzelne Glühbirne. Das wäre auch bestimmt für viele andere Leute interessant, weil erstaunlich wenig Leute Fragen zu diesem Thema beantworten konnten (in meinem Umfeld). Trotzdem erstmal danke für deine Mühen.

Antwort
von 97BlackWolF97, 14

Energie
P*t=W
P=Watt
t=Zeit
W=Arbeit/Energie
------
Strom
P/U=I
P=Watt
U=Volt
I=Strom

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community