Frage von domfish, 50

Wie kann man am besten das kämpfen trainieren?

Hallo also erstmal ich bin ein junge 15 jahre und ich liebe den kampfsport aber ich habe viele Probleme besser zu werden im kampfsport.ich mache jetzt ungefähr ein halbes jahr kampfsport und das Problem ist ich bin einfach total ungelenkig. bei jeder dehnübung bin ich der schlechteste obwohl ich jeden tag mich dehne ,ändert sich nichts und mein zweites Problem ist ich habe zwar unglaublich gute reflex (von Natur aus schon vor dem kampfsport) aber immer wenn ich jetzt in der schule oder sonst wo angegriffen werde oder so ist mein ganzer Körper paralysiert und ich kann mich nicht mehr bewegen.wenn ihr tipps habt oder irgendwelche Informationen habt die mir helfe n könnten wäre ich sehr dankbar wenn ihr die mit mir teilt vielen dank

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Enzylexikon, Community-Experte für Kampfsport, 23

Hallo domfish

ich mache jetzt ungefähr ein halbes jahr kampfsport

Da bist du noch mitten am Anfang und kannst keine Wunder erwarten. Du brauchst dir aber auch über mangelnde Gelenkigkeit keine Sorgen zu machen. Das kommt nicht von heute auf morgen.

Auch deine Lähmung bei einer realen Bedrohung ist völlig normal - es dauert nun einmal, bis man ausreichend Selbstsicherheit entwickelt hat. Wie das vermittelt wird, ist abhängig vom Stil.

wenn ihr tipps habt

Setze dich selbst nicht unnötig unter Druck. Ein halbes Jahr Trainingszeit ist absolut gar nichts. Habe keine überzogenen Erwartungen im Bezug auf dein Können. Optimierungswahn bringt dich nicht weiter.

Vergleiche deine eigenen Fähigkeiten nicht zu sehr mit Anderen in deinem Unterricht. Jeder Mensch ist unterschiedlich und ein guter Training berücksichtigt das.

Das Wichtigste für langfristige Erfolge: Das Training sollte dir Freude machen. Alles dauert halt seine Zeit und wenn es für dich nur militärischer Drill ist, oder dich das Training frustriert oder langweilt, wirst du nicht weit kommen.

Erst mit entsprechendem Fortschritt wird man entdecken, das selbst in den scheinbar einfachen Techniken für Anfänger viel Effektivität zu finden ist, wenn man sie richtig anwendet.

Kommentar von Enzylexikon ,

Vielen Dank für den Stern. :-)

Antwort
von OnkelSchorsch, 17

ich mache jetzt ungefähr ein halbes jahr kampfsport

Damit bist du erst allerblutigster Anfänger und kannst noch nichts, noch gar nichts. Trainiere mal fleißig weiter.

In drei oder vier Jahren können wir dann nochmal miteinander reden. Dann bist du aus der allerersten Anfängerphase raus und bist so langsam Anfänger und auf dem Wege, nach einigen weiteren Jahren vielleicht sogar Fortgeschrittener zu werden. Aber ein halbes Jahr ist nix, gar nix.

Antwort
von Fauseja303, 25

Es ist bei mir genauso. Mein Vater war früher 20 Jahre lang stockkämpfer und Boxer er hat es halt als Hobby gemacht. Als ich klein war habe ich immer einpaar Übungen abgekuckt die ich bis heute kann. Aber wen ich angegriffen werde oder geschlagen werde was wirklich ziemlich oft Der Fall ist kann ich einfach aus Prinzip niemanden Weh tun. Weis selber nicht wieso. Kann dir nicht helfen aber das einzige was ich sagen kann ist das d nicht der/die einzige bist.

Antwort
von Kerem1903, 30

Immer weiter machen. Nie aufgeben. Wenn du ein Ziel hast dann schaffst du es auch.

Kommentar von domfish ,

Keine sorge das mache ich aber ich will halt das effektivste Training absolvieren weil ich alles rausholen will Danke für deine motivation :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten