Frage von benjaminbluemchen,

Wie kann man alles von einem Computer löschen (wegen Verkauf)?

Wir wollen unseren alten Computer verkaufen und natürlich alle Datein löschen. Wie geht das?

Antwort von user1590,

Einfaches Formatieren reicht zwar, wenn das Betriebssystem neu installiert werden muss. Lesetipp: Festplatte Formatieren. Soll die alte Festplatte aber verkauft, verschenkt oder entsorgt werden, soll schließlich niemand an vertrauliche Unterlagen, eigene Rechnungen oder die Familienfotos gelangen können.

Durch das bloße Löschen werden die Daten nämlich nicht wirklich entfernt, sondern nur zum nächsten Überschreiben freigegeben. Unter Windows wird in der FAT (File Allocation Table) nur der Name der Datei gelöscht. Die Datei bleibt solange auf der Festplatte vorhanden, bis an dieser Stelle wieder neue Daten gespeichert werden. Passiert das nicht, lassen sich die Daten meist ohne viel Aufwand wiederherstellen. Lesetipp: Digitale Fotos retten.

Um eine Festplatte sicher löschen zu können, gibt es verschiedene Ansätze, die sich in Gründlichkeit und der benötigter Zeit unterscheiden. Die Daten werden beim Löschen mit einer zufälligen Datenfolge wieder überschrieben. Diese Lösch- und Beschreibvorgänge werden zwischen 3 und 35 Mal wiederholt, um wirklich alle Daten zu entfernen.

Software Tipps

Das kostenlose Programm Eraser löscht Windows-Dateien und Ordner nach verschiedenen Löschroutinen. Für ganz wichtige Daten lassen sich auch eigene Löschalgorithmen definieren.

DBAN, Dariks Boot and Nuke, kann Partitionen und auch die komplette Festplatte sicher löschen. Da es direkt von Boot-Diskette oder -CD gestartet wird, funktioniert es sowohl unter Linux als auch Windows.

Unter MacOS X bietet das Festplatten-Dienstprogramm (unter Programme / Dienstprogramme) im Löschen-Dialog den Schalter "Sicherheitsoptionen". Dort lassen sich die Daten beim Löschen komplett mit überschreiben, wahlweise auch in 7 oder 35 Durchgängen.

Antwort von EdePfau,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Neu partitionieren und/oder formatieren löscht definitiv keine Nutzdaten! Dabei werden nur die Tabellen, die zum Auffinden der Daten gebraucht werden, gelöscht. Tools wie z.B. Norton Unerase finden Dateien auch ohne diese Verwaltungsinformationen wieder. Das kann man selbst ausprobieren.

Der Hinweis auf das CBL Tool ist hilfreich. Ich würde den "Bruce-Schneier-Algorithmus" benutzen, auch wenn es etwas länger dauert (ein Fernsehabend). Wer an dem kostenlosen Programm Interesse hat: die deutsche Webseite sammelt vorher eine Registrierung ein, und man bekommt einen Newsletter zugestellt. Ausserdem wird dort nur die Windows XP-Version zum Download angeboten. Hier bekommt man auch die DOS-Version, ohne erst Benutzerinformationen abgeben zu müssen: http://www.cbltech.ch/de/daten-schredder.html?id=1

Antwort von Knochenstrauss,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die sicherste Methode ist ein Low-Level-Format. Dabei werden sämtliche Bits 0 gesetzt und auf 1 neu geschrieben. Funktioniert 100 %ig. Oft ist ein solches Tool im BIOS enthalten, manche Festplattenhersteller haben ein solches Tool im Programm, z.B. LL-Format.exe von Maxtor.

Antwort von loopwithme,
10 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

MikeMotto, mit der Formatiererei, auch mehrmals, ist das nicht getan, weil die Daten nicht überschrieben werden!! Mit den richtigen Programmen hast du den Inhalt der Festplatte ruckizucki wieder hergestellt, inklusive der eigenen Daten...

Für den Fall des Verkaufs ist es unbedingt ratsam, eine Software zu haben (Eraser, wie schon vorgeschlagen, oder Norton Security), die die Platte nach dem Formatieren auch wirklich mit Daten überschreibt. Will man ganz sicher gehen, sollte das bis zu sieben Mal sein, dann sind auch Profis schachmatt...

Antwort von DD9KWA,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Frage: Habe hier das TuneUp2007 und das O&O Safe Erase. Weis jemand ob mit diesen Programmen eine fabrikneue Struktur hergestellt werden kann?

MfG DD9KWA

Antwort von Tilmann,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich benutze dazu "KillDisk". Es ist auch als Freeware verfügbar jedoch schreibt es dann nur einzelne Durchgänge, muss also 5x gestartet werden um die Platte 5x zu überschreiben.

winsoftware.de/Download,killdisk,14116.htm

Antwort von MikeMolto,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die Festplatte/n mehrmals formatieren, dann sollten eigentlich alle Daten im Nirwana verschwunden sein.

Kommentar von Tigerjan ,

Das glaubst du wirklich? Schick mir mal so eine Platte ...

Darf ich dann die Fotos deiner Freundin im Netz zeigen?

Kommentar von MikeMolto ,

Auch wenn du Recht hast, ist dein Kommentar nicht besonders produktiv. Dann doch lieber wie der von loopwithme.

Antwort von fotisvenes,
11 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

mit der Freeware Eraser. Kannst einstellen wie oft die Festplatte überschrieben werden soll.

Antwort von lachnieth,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich halte es so, dass ich eine neue HDD in den zu verkaufenden PC einbaue und die alte HDD behalte und im neuen PC verwende. Ob das neu partitionieren reicht weiss ich nicht, vielleicht weiss es ja jemand von den Freaks

Antwort von ifish,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo, von mir kommt auch eine Variante:

Linux (Knoppix) von CD booten und mit dem Kommando

dd if=/dev/zero of=/dev/hda

diese mit Nullen überschreiben. Die Platte könnte auch /dev/sda heißen oder für die zweite Partition /dev/hdb oder /dev/sdb.

Herausfinden, welche Platten Du hast und wie diese heißen, kannst Du mit dem Kommando

fdisk -l

Schöne Grüße Wolfgang

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community