Frage von CitySnob, 226

Wie kann man ADHS ohne Medikamente unterdrücken?

Bei mir wurde vor drei Jahren ADHS diagnostiziert und ich nehme seit da Ritalin und habe eine Psychotherapie gemacht um mit meinem ADHS umgehen zu können.Jetzt ist es so,dass ich mich gestern nachmittag mit meiner Schwester gestritten habe und sie meine Ritalin Packung genommen hat und alle Pillen im Klo runtergespühlt hat.Jetzt konnte ich heute nach dem aufstehen kein Ritalin nehmen und merke schon wie es schwieriger ist mein ADHS zu kontrollieren.Bis ich ein neues Rezept für Ritalin bekomme wird sich wahscheinlich über die ganze nächste Woche ziehen.Wie soll ich jetzt die nächste Woche in der Schule mit meinem ADHS fertig werden?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von nobodysweib, 23

Wirklich unterdrücken kannst du ADHS nicht. Was du vielkeicht merkst sindAbsetzungserscheinungen (dazu gehören glaube ich auch verstärkte Symptome). Du hast eine Therapie gemacht um dein ADHS zu handeln, versuch vielleicht dich darauf zu verlassen, das du garnicht mal so sehr auf die Medikamente angewiesen bist. Versuche genug zu schlafen, verzichte auf Ablenkungen... vielleicht hilft es wenn du dich in Pausen auspowerst oder so?  Ich habe selber nur die unaufmerksame Variante unf weiß nicht welche Symptome du so hast.... Du schaffst das sicher, auch wenn der Tag vielleicht etwas schlechter ist als sonst. 

(Deine Frage ist nun schon einige Tage her, du kannst ja mal erzählen wie es gelaufen ist oder ob du doch noch ein Hilfsmittel gefunden hast :) )

Antwort
von martinpalatina, 29

Ab zum Arzt und neues Rezept ... er wird dich mehr oder weniger sauer angucken und möglicherweise nachfragen wie/wo/wann/was genau aber es wird gehen.

Ansonsten: Die Antwort ist: Nein. Du kannst und sollst lernen mit ADHS umzugehen, dazu ist ja die Therapie da - aber nicht zu "unterdrücken". Das geht nicht.

Antwort
von einfachichseinn, 87

Wieso gehst du nicht Montag morgen direkt zum Arzt und lässt dir ein neues Rezept ausstellen?

Wenn nicht, dann hast du einfach mal eine schlechte Woche in der Schule. Die hat jeder mal ganz unabhängig vom ADHS oder nicht. 

Das wird dich nicht umbringen und dich vielleicht lehren, dass man seine Tabletten nicht einfach so im Klo runter spült. 

Um deine Frage ganz direkt zu beantworten: es gibt leider nichts, was so wirkt, wie die ADHS spezifischen Medikamente. 

Kommentar von Whimbrel ,

Doch. Cannabidiol Öl. 100% pflanzlich und keine Nebenwirkungen.

Kommentar von einfachichseinn ,

Das wirkt lange nicht so effektiv, wie die typischen Medikamente. 

Kommentar von Whimbrel ,

Also ich erinnere mich daran, dass manche ADHS Patienten Cannabis rauchen. Das Öl ist sogar effektiver als die synthetischen Medikamente.

Kommentar von einfachichseinn ,

Klar gibt es jene Menschen, die Cannabis konsumieren, allerdings ist das kein Indiz dafür, dass Cannabis wirklich genauso effektiv wirkt,wie Methylphenidat.

Außerdem ist auch Cannabis-Öl nicht nebenwirkungsfrei und zu guter Letzt ist das noch nicht wirklich evaluiert. Also es ist noch nicht gänzlich bewiesen, dass Cannabis wirklich bei ADHS hilft. 

Kommentar von Whimbrel ,

Ich rede nicht über Cannabisöl mit THC Anteil, sondern über CBD Öl :) Und ich habe schon ein paar Freunde mit ADHS und bei denen hat es geholfen. CBD lässt auch Krebszellen förmlich platzen. Das Protein sammelt sich um die Krebszellen, wodurch Killerzellen darauf aufmerksam werden und die Krebszelle stirbt ab.

Kommentar von einfachichseinn ,

gut, dass es in Deutschland zirka 20 Leute gibt, die mit Cannabis-Öl behandelt werden und du gleich mehrere kennst. 

Und schön, dass es gegen Krebs hilft. Das ist auch kein Indiz dafür, dass es bei ADHS hilft. Außerdem hat eben auch Cannabis-Öl Nebenwirkungen. 

Kommentar von Whimbrel ,

Ich rede immernoch über Cannabidiolöl und nicht Cannabisöl :)

Kommentar von einfachichseinn ,

Okay das ist dann nur meiner Blödheit oder besser gesagt meiner Unfähigkeit ordentlich zu lesen geschuldet. Wir sprachen inhaltlich schon über das Selbe!

Kommentar von Whimbrel ,

In Cannabisöl ist THC enthalten, in CBD Öl nur sehr gering. CBD an sich hat keine Nebenwirkungen.

Kommentar von einfachichseinn ,

auch CBD hat Nebenwirkungen, mein Freund. http://www.adhspedia.de/wiki/Cannabis_und_ADHS

lies mal den entsprechenden Teil "Nebenwirkungen"

Kommentar von Whimbrel ,

Ich kann dort nur Nebenwirkungen über die psychosedischen Effekte von THC lesen.

Kommentar von einfachichseinn ,

klar jeder liest das, was er lesen will. 

auch hier kannst du einen Teil davon nachlesen ist nur leider nicht die optimalste Quelle!

http://de.medijuana.eu/zwischen-fakt-und-fiktion-der-cbd-hype/

Kommentar von Whimbrel ,

"macht den Mund trocken" Ein sogenanntes Pappmaul bekommt man von fast jeder Droge und Cannabis ist eben eine.

Kommentar von einfachichseinn ,

Ist nur eben eine Nebenwirkung und in dem anderem Artikel wurden eben auch eine ganze Menge anderer Nebenwirkungen beschrieben. 

Es geht ja nur darum, dass CBD eben auch Nebenwirkungen hat!

Kommentar von Whimbrel ,

In dem vorherigen Artikel ging es um Nebenwirkungen von THC. In dem neuen, den du gepostet hast, steht nur, dass man ein Pappmaul bekommt.

Kommentar von einfachichseinn ,

in beiden Artikeln geht es um CDB, aber gut glaub nur, was du willst. 

Antwort
von laraaxx, 116

Vielleicht ist es nur eine Kopfsache. Wenn man die jetzt irgendein Medikamt gegeben hat, das nichts bewirkt und du wüsstest das aber nicht, dann hättest du dir ja auch keine Sorgen gemacht wie du zur Schule gehst und so weiter.. Verstehst du wie ich das meine..??

Und ich weiß nicht ob du das weißt aber ADHS gibt es nicht wirklich. Man hat erst das Medikamt hergestellt und wusste dann aber nicht wie man es verkaufen soll, da es ja keine Krankheit dafür gab. Und deswegen hat der Erfinder des Medikamnetes ADHS erfunden.

Kommentar von Whimbrel ,

Bullshit! ADHS ist eine psychische Störung und die gibt es.

Kommentar von einfachichseinn ,

deine Antwort macht leider überhaupt keinen Sinn. 

Zum einen, weil du bei ADHS eine Wirkung spürst, wenn du die Medikamente nimmst. 

Zum anderen ist auch die Geschichte mit Leon Eisenberg, dem "Erfinder" von ADHS totaler Schmarn. Denkt mal drüber nach, dass ADHS schon von einem Kinder- und Jugendarzt um 1880 im Struwwelpeter beschreiben wurde. 

Kommentar von laraaxx ,

Das was ich geschrieben habe ist ja nur meine Meinung. Wenn ihr anders denkt dann versteh ich das . Ich wollte ja auch nur versuchen zu Helfen. Ich glaube an das was ich geschrieben habe. Aber wissen tut es keiner von uns das ist die Wahrheit denn wir können nur vermuten was die Wahrheit ist solange wir nicht selber forschen. 

LG 

Kommentar von einfachichseinn ,

Das ist nur leider keine Meinungssache. Es ist schon ziemlich lange belegt, dass es ADHS gibt. Oder glaubst du auch erst, dass es Krebs, Grippe oder Diabetes gibt, wenn du es selber erforscht hast?

Kommentar von laraaxx ,

Das sind ganz unterschiedliche Krankheiten die einen haben was mit dem Körper zu tun und ADHS mit der Psyche. 

Kommentar von einfachichseinn ,

Ich hätte genauso gut Fragen können, ob du glaubst, dass es Depressionen oder PTBS oder sonst was gibt.

Der Grundgedanke bleibt der gleiche, denn es ist schon lange belegt, dass es ADHS gibt. 

Kommentar von laraaxx ,

Und wie lange sollte man deiner Meinung nach diskutieren? Bis man sich einigt ? Ich hab meine Meinung du deine 

Kommentar von einfachichseinn ,

wie gesagt es gibt da nichts zu diskutieren. ADHS gibt es, das wurde schon vor Jahren belegt. Wer behauptet es gäbe diese Krankheit nicht, macht sich selbst nur zum Depp.

Kommentar von laraaxx ,

Wie oft willst du noch sagen das es bewiesen wurde schon vor Jahren?? Kannst es ja noch 19191982377 mal sagen ich bleibe bei meiner Meinung 

Kommentar von einfachichseinn ,

gut dann bleib bei deiner Meinung und setzt dir am besten noch einen Aluhut auf und sage, dass es auch Bielefeld nicht gibt, dann ist alles gut. 

Kommentar von laraaxx ,

Doch Bielefeld gibt es da war ich schon ;) verstehst du was ich meine. 

Eine Sache interessiert mich aber doch noch (und habe nicht gesagt,dass ich mir sicher bin dass es ADHS nicht gibt. ) 

Also meine Frage : glaubst du alles was du so in den Medien hörst oder denkst du auch selber und bildest dir deine eigene Meinung ? 

Kommentar von einfachichseinn ,

oh nein ich glaube ganz sicherlich nicht alles, was ich in der Zeitung lese und mache mir eigeneständige Gedanken. Deswegen weiß ich auch, dass Leon Eisenberg nicht der Erfinder von ADHS ist, was leider in den Medien rund lief, ich weiß auch das Ritalin Kinder nicht einfach ruhig stellen kann, was leider sehr oft in den Medien behauptet wird. 

Das zieht sich auch noch über verschiedene Bereiche, aber mit diesem Kommentar hast du dir grade selber ins Bein geschossen, weil es leider kaum Medien gibt, die wirklich vernünftig über ADHS berichten. Sondern genau in die Richtung gehen, die du anstrebst. 

Kommentar von laraaxx ,

Meine Frage war jetzt auch nicht darauf bezogen sondern allgemein. 

Und ich bin nicht der Meinung weil ich es in irgendeiner Zeitung gelesen habe. Aber ich könnte mir das gut vorstellen das es so ist und wenn jemand sagt er denkt oder weiß das es ADHS gibt dann akzeptiere ich das auch und dann solltest du vielleicht auch bereit sein andere Meinungen zu akzeptieren denn es kann nicht immer jeder deiner Meinung sein. 

Kommentar von einfachichseinn ,

Ich bin eigentlich ein ziemlich toleranter Mensch, allerdings gibt es dabei keine Meinungen. Wie gesagt du behauptest doch auch nicht, dass es Krebs nicht gibt oder Depressionen oder eine Grippe. 

Du behauptest auch nicht, dass es die Schwerkraft nicht gibt oder dass es keine Evolution gibt. 

Wie kommst du eigentlich darauf, dass es ADHS nicht gibt, wenn du es ja nicht aus den Medien hast (was wohl auch nicht wirklich stimmen kann, weil du ja irgendwo her den Mist mit Leon Eisenberg wissen musst)?

Kommentar von laraaxx ,

Ich habe es von vielen Leuten gehört die sich lange damit beschäftigt haben. Aber es sind auch viele deiner Meinung was ich auch in Ordnung finde. Was es letztendlich ist weiß ich nicht genau. Ich habe versucht demjenigen der die Frage gestellt hat versucht zu helfen indem ich ihm eine andere Seite von ADHS zeige . Vielleicht hätte es ihm ja geholfen. 

Und doch ich stelle viele Sachen in Frage die für andere selbstverständlich ist weil ich immer versuche mir meine eigene Meinung zu bilden. 

Zu deinen Beispielen : die Schwerkraft gibt es aber das erklärt sich von selbst und das  sollte jeder Mensch wissen. 

Und zu allen anderen Sachen die du genannt hast ist es dasselbe manche Sachen sehe ich und manche Sachen kann ich nur vermuten. 

Kommentar von einfachichseinn ,

wie gesagt es geht dabei nicht, um irgendwelche Meinungen und es ist auch nicht sonderlich clever sich auf Dinge zu berufen, die andere Menschen von sich geben, anstatt sich selber zu informieren. 

Aber ich habe auch echt keine Lust mehr zu diskutieren. Es gibt ADHS, da gibt es gar keine Diskussionsgrundlage. Genauso, wie es keine Diskussionsgrundlage gibt, dass es Bielefeld nicht gibt. Nur weil ich noch nie in Bielefeld war und es Menschen gibt, die behauten es gäbe Bielefeld nicht, weiß ich, dass es die Stadt gibt. Einfach weil jene Argumente, die dagegen sprechen total albern sind. 

Kommentar von laraaxx ,

Wie schon gesagt ich habe das geschrieben um einer anderen Person zu helfen. Weil es gibt (!!!) eben verschwundene Meinungen wie du siehst. 

Und wer nicht reif und vor allem schlau genug ist andere Meinungen zu akzeptieren der ist auf dieser Seite eindeutig falsch.

Was ist nur mit dem Menschen heutzutage los..... Komm mal auf dein Leben klar 

Kommentar von einfachichseinn ,

wann verstehst du eigentlich, dass es zu manchen Themen keine Meinungen gibt. Und mal nebenbei gesagt hilft du einer Person auch nicht, wenn sie fragt, wie sie mit ihrer Krankheit umgehen soll, wenn du sagst, dass es die Krankheit nicht gibt. 

Ich könnte mir auch  ein paar Argumente zurecht legen und behaupten, dass es Krebs nicht gibt, einem Krebspatienten wird es nur auch nicht helfen, wenn ich sage: Sch eiß auf die Chemo. Vielleicht wirkt die eigentlich gar nicht. 

PS: krebs gibt es nicht. 

Damit ist der Person nicht geholfen. Das hat nichts mit Intelligenz und schon gar nichts mit Reife zu tun. Wenn du mal ein bisschen Zeit investieren würdest und dich mit dem Thema ADHS beschäftigen würdest, anstatt irgendwem etwas nachzuplappern, würdest du merken, dass deine Antwort kompletter Schmarn ist.

Ich habe hier auf dieser Plattform sogar eine Menge zu tun. 

Grade in solchen Fällen, wie hier. Ich versuche auch dir zu helfen deine Beiträge demnächst zu optimieren, so dass du den Menschen wirklich effektiv helfen kannst, wenn es um das Thema ADHS geht. Denn einfach zu behaupten es gäbe kein ADHS, ist defintiv keine HIlfe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community