Wie kann Kabel-Internet mehr als DSL?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Während die Telefonleitung 2 dünne Kupferdrähte sind die teilweise schon ewig im Boden liegen und erst in Vermittlungsstellen auf moderne Netzstruktur gelegt werden...

... ist die Koaxleitung schonmal Signal mit Abschirmung - und auch nur bis zum Keller dünn - bereits das Kabel welches im Keller am HÜP anliegt ist dicker - dann läuft es als Zweig auf das nächste Kabel welches nochmal dicker ist - läuft es nicht schon dezentral auf einen Glasfaserring so wird es auch erst in der Vermittlungsstelle auf Glasfaser-Verteilernetze umgesetzt - da kommt dann aber ein Coax-Kabel mit ca. 10cm Durchmesser an.

Das hängt nich vom letzten Meter im Haus ab sondern ob eine Glasfaseranbindung besteht,und da waren die Kabelnetzbetreiber schneller mit dem Ausbau ihrer Netze als die Telekom die allerdings auch das gesammte Bundesgebiet versorgt,Kabelnetzbetreiber immer nur regional.Und nicht überall ist schnelles Internet über Kabelnetzbetreiber möglich,da gibt es auch noch viele nicht ausgebaute Gebiete.

http://www.glasfaser.net/dsl-geschwindigkeit/ 

Kommentar von NeoExacun
15.09.2016, 21:51

Nein, das Problem liegt tatsächlich bei DSL.

0

DSL läuft über oft uralte und elektrisch/physikalisch recht "schlechte" Doppelkupferader. Die fängt sich deutlich mehr Störungen ein als das Koaxialkabel eines Kabelanschlusses. Dadurch bekommt man über Kabel deutlich mehr Daten, als über DSL.

HF Hochfrequenztechnik

Weil hier Koaxialkabel genutzt wird und damit sind störungsfrei ganz andere Frequenzen als bei DSL möglich.

Kommentar von Delveng
15.09.2016, 21:57

Sicher meinst Du Bandbreiten, oder?

0

die glasfasern gehen meistens nur zum verteiler und von da werden die daten mit kupferkabeln zu dir nach hause geleitet

Was möchtest Du wissen?