Frage von Paumarthe00, 68

Wie kann in kurzer zeit schnell abnehmen, vor allem an den Oberschenkeln?

Ich würde gerne schnell mit einem guten Ergebnis abnehmen, dies aber nicht mit einer Null-diät, da ich dies ni ht darf und es zu auffällig wäre. Giebt es sonst noch hilfreiche Methoden? Vielen Dank für eure Antworten!

Antwort
von Kingfrosch, 48

nur noch wasser trinken. Kein Zucker mehr essen. (Besser nur noch Eier und salat und obst und ggf. mal ungesüßtest Popcorn)

Laufen gehen. 5 km reichen alle 2 Tage. Wichtig, spaß dabei haben. Schwimmen würde deine Schultern verbessern, könnte auch eine gute wirkung in relation zu den oberschenkeln schaffen (aber eher für Männer geeignet).

Es ist so das fett sich nicht an gewissen stellen reduzieren lässt. Du wirst ganzheitlich abnehmen, führt aber dazu das bei sehr schlanken Menschen proportionen nciht mehr so auffällig sind.

schätze mal eisern 6 Monate durch halten und du siehst effekte. Ansonsten dauert es halt länger.

Kommentar von Paumarthe00 ,

Vielen Dank! 

Ich glaube auf Popcorn kann ich auch ganz verzichten;)

6 Monate ist eine sooo lange zeit....aber trotzdem vielen Dank, ich werde mir mühe geben.

Wenn ich öfters joggen gehen und mach auch noch 3 mal die woche Ballett, meinst du es geht dann vllt etwas schneller?

Kommentar von Kingfrosch ,

Nur wieder zunehmen geht schneller. :-) Ist leider so. Besser es dauert lange, dann hält es auch länger.

Kommentar von Paumarthe00 ,

Ja leider:( 

Antwort
von SparklyDaisy, 47

http://www.jolie.de/beauty/abnehmen-oberschenkel

Schau unbedingt mal dort vorbei! Mir persönlich ist diese Seite erst nach meinem ´projekt´ aufgefallen, allerdings kann ich sagen dass ich im Prinzip genau das selbe gemacht habe und stolze 3 Kilo in 2 Wochen abgenommen habe!

Viel Erfolg :)

Kommentar von Paumarthe00 ,

Super, vielen dank!

Hatt man denn auch an den Oberschenkeln einen deutlichen Unterschied gesehen oder waren diese 3 Kilo allgemein abgenommen?

Bei mir ist es nämlich echt hässlich, da ich im Prinzip zwischen den Beinen diese Spalte habe nur oben fast nicht, denn da habe ich etwas zu viel Fett und das muss unbedingt weg!

Antwort
von putzfee1, 32

Sprich bitte mit deinem Therapeuten über deinen Abnehmwunsch. Ich bin sicher, dass du es gar nicht nötig hast abzunehmen. Eine Magersucht geht allgemein mit einer verzerrten Eigenwahrnehmung einher, deshalb solltest du deinem eigenen Eindruck, dass Abnehmen bei dir notwendig wäre, nicht vertrauen.

Du solltest doch besser den vom Therapeuten angeratenen Schritt tun und in eine Klinik gehen, dort kann man dir gut helfen.

Kommentar von Paumarthe00 ,

Mein Problem ist, dass ich persönlich mit ihm oder sonst wem über solche themen sprechen kann. Desshalb habe ich nun auch meine Therapie abgebrochen bzw meine Mutter hat noch einen Abschlusstermin dort und sie wollen versuchen mich noch mal zu überreden, aber das kann ich nicht. Ich bin so unzufrieden und will dies nun ändern, auch wenn ich befürchte, dass es nichts bringt. Aber ein versuch ist es wert.

Kommentar von putzfee1 ,

Dich tot zu hungern ist aber keine Alternative.

Kommentar von Paumarthe00 ,

Tot hungern werde ich mich schon nicht. Möchte nur noch gerne mein Wunschgewicht erreichen.

Kommentar von putzfee1 ,

Was wäre denn dein Wunschgewicht, bei welcher Körpergröße?

Kommentar von Paumarthe00 ,

Also ich bin 1,70 groß. Mein wunschgewicht sind 40kg. Aber jetzt will ich erst mal die 45kg schaffen.

Kommentar von putzfee1 ,

Tot hungern werde ich mich schon nicht. 

Dir scheint nicht klar zu sein, dass das ganz schnell gehen kann!

Du solltest dir unbedingt klar machen, dass du mit 45 kg bereits starkes Untergewicht hast! Ein BMI von 16 ist schon gesundheitsgefährdend.

Mit 40 kg (BMI 14) bist du lebensgefährlich untergewichtig, da musst du dann damit rechnen, dass man dich auch gegen deinen Willen in eine Klinik steckt. Deine Mutter wird sicher nicht daneben stehen bleiben und zuschauen, wie du dich tatsächlich zu Tode hungerst.

Eine Therapie ist bei dir weiterhin unbedingt notwendig, meiner Meinung nach wäre ein Klinikaufenthalt bei deinem extremen Abnehmwunsch aber am besten für dich.

Ahnst du eigentlich im entferntesten, welche Sorgen du deiner Mutter bereitest? Geht das einfach so an dir vorbei? Ich habe selber zwei Töchter, und wenn ich mir vorstelle, die wollten sich auf so ein Gewicht runter hungern, würden jegliche Therapie verweigern und ich müsste hilflos daneben stehen und zusehen, wie sie langsam verhungern, dann stelle ich mir das ganz ganz furchtbar vor.

Kommentar von Paumarthe00 ,

Doch ich weiß wie schnell das gehen kann, aber meine eltern achten darauf, dass ich noch genügend esse. Das merke ich.

Man kann mich nicht einf so in eine klinik stecken, solange ich noch fit bin und sport mache, usw. Wenn man mir nichts anmerkt, ausser das man vllt etwas dünner ist, kann man das bestimmt nicht einfach so oder? Vor allem wie sollten sie denn darauf kommen, wenn sie keine beweise haben oder noch alles relativ normal ist außer das gewicht?!

Meine Therapie habe ich aber abgebrochen, da es mir nichts gebracht hat. Stationär will ich nicht....ich muss mein Abitur nächstes jahr machen uns ich möchte auf keinen Fall die stufe wiederholen.

Ja ich kann mir schon vorstellen wie du dich dabei fühlen würdest als mutter, aber ich glaube ich lass es mir nicht anmerken und die anderen bekommen das gar nicht so mit.

Kommentar von putzfee1 ,

Deine Mutter bekommt mit Sicherheit mehr mit, als du glaubst.

Wenn du ein lebensbedrohliches Untergewicht erreicht hat, dann kann man dich auch gegen deinen Willen in die Klinik stecken. Mit 40 kg wirst du kaum noch fit sein und Sport machen können, denn dazu hast du dann gar keine Kraft mehr. Woher soll denn dein Körper die nötige Energie dafür nehmen, wenn du ihm keine zuführst? Ein Auto fährt auch nicht mit leerem Tank. Du wirst vermutlich irgendwann einfach zusammen brechen. Dein Abi kannst du dann vergessen.

Ich hatte im Freundeskreis früher ein Mädchen, die hat genau so gedacht wie du. Die lebt schon lange nicht mehr....

Wenn deine Therapie dir nichts gebracht hat, dann deshalb, weil du völlig uneinsichtig bist. Merkt man ja. Aber wahrscheinlich musst du erst mal völlig am Ende sein, bis du einsiehst, dass du so richtig krank bist. Da kann man nur hoffen, dass es bis dahin nicht zu spät ist. Mit dauerhaft geschädigten Organen zu leben ist ganz sicher kein Spaß.

Kommentar von Paumarthe00 ,

Naja also ich kenne eine die hat als sie MS hatte noch 43kg gewogen. Damals war sie sehr durchtrainiert auch so wie ich durchs viele training. Auch wenn ihr selbst treppensteigen zu viel war hat sie trotzdem noch weitertrainiert bis sie dann zsmgebrochen ist. Ich will aber stärker sein!

Ein auto hat aber auch noch einen resevetank XD

Ohje das tut mir leid. Wie alt war sie damals wenn ich fragen darf?

Ja ich weiß selber, dass ich uneinsichtig bin und ich bin hlt nun einfach mal so eine person die nicht gerne redet, desshalb hatte mein therapeut auch keine richtige chance zu helfen, aber ich kann das nicht einfach umstellen...so bin ich nun einf und so war ich auch schon immer. Leider.

Kommentar von putzfee1 ,

Sie war 16...

Zu dem Rest sage ich jetzt mal einfach gar nichts mehr, es macht ja keinen Sinn. Man kann nur hoffen, dass es noch nicht zu spät ist, wenn du endlich zur Vernunft kommst. Denk einfach mal drüber nach....

Antwort
von DerRiFa, 27

laufsport oder schwimmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community