Frage von Code67, 171

Wie kann ich zu wenig Steckdosen in der Wohnung kompensieren?

Moin,

ich habe eine gute Freundin, deren Wohnung nur je eine Steckdose im Bad, Küche, Schlaf- und Wohnzimmer hat. Sie brauch aber mehr Steckdosen zum gebrauch. Wie kann ich die zu wenige Steckdosen kompensieren? Soll ich nur Stecker mit Überlastungsschutz nehmen? Wie oft darf ich Verlängerungsschnüre verbinden?

Viele Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Branko1000, 123

Natürlich kannst du Mehrfachstecker verwenden, aber bitte nicht mehrere hintereinander, denn das könnte zu Problemen führen.

Deine Freundin kann mehr Geräte einstecken, was im Wohnzimmer i.O. ist, solange diese nicht alle zusammen auf einmal mehr als ca. 3500 Watt verbrauchen.

Wenn du jetzt in der Küche auch eine Mehrfachsteckerleiste einsteckst und deine Freundin dann dran die Spülmaschine, Wasserkocher, etc. anschließt, wird die Sicherung auslösen.

Achte auf die Qualität der Mehrfachstecker, denn die billigen haben manchmal auch einen kleinen Leitungsquerschnitt, der gefährlich werden kann.

Antwort
von germi031982, 101

Eine Kaskadierung von mehreren Verlängerungen oder Mehrfachsteckdosen ist nicht zu empfehlen, durch jede weitere Steckverbindung wird die Niederohmigkeit des Schutzleiters weiter verringert. Das heißt je mehr du hintereinander steckst, desto höher die Wahrscheinlichkeit das ein Leitungsschutzschalter bei einem Kurzschluss nicht mehr auslöst und gefährliche Berührungsspannung an einem berührbaren Metallgehäuse ansteht und man dadurch einen elektrischen Schlag bekommt.

Wenn Mehrfachsteckdosen, dann bitte welche von guter Qualität. Das heißt Leitungsquerschnitt mindestens 1,5mm². Es gibt auch Mehrfachsteckdosen mit einem FI drin, das wäre nochmals ein Sicherheitsgewinn.

Antwort
von Jewi14, 95

Wie schon beschreiben, Mehrfachstecker helfen. Aber Achtung, die dürften mit max, 3500  Watt belastet werden. Waschmaschine, Mikrowelle und Spülmaschine können also sehr schnell die Grenze überschreiten und dann besteht akute Brandgefahr und Stromschlag!

Die Wattzahl steht auf den Geräten drauf.

Kommentar von germi031982 ,

Solche Großgeräte sollten auch separat abgesichert sein. Gefahr eines Stromschlags besteht nicht, aber das ständig die Sicherung rausfliegt weil die Leitung überlastet wird. Solche Geräte sollte man auch nicht an Mehrfachsteckdosen betreiben, vor allem nicht an irgendwelchen Billigteilen.

Gerade bei den billigen Mehrfachsteckdosen besteht dann die Gefahr eines Brandes da der Leitungsquerschnitt in der Regel sehr dünn ist bei den Teilen (0,75mm²), die guten Mehrfachsteckdosen haben in der Regel 1,5mm².

Kommentar von Jewi14 ,

Dann drücke ich mich mal anders aus: Wenn solche Mehrfachstecker zu stark belastet werden, erwärmen Sie sich, aufgrund dessen kann die Isolierung schmelzen und die Stromkabel blank liegen und damit Stromschlaggefahr. Noch bevor die Hauptsicherung rausfliegt.

Das Problem ist, man kann jeder nicht von außen sehen, wie groß der Leitungsdurchschnitt ist. Daher unterstütze ich deinen Vorschlag, Großgeräte separat abzusichern oder zumindest nicht mit anderen Geräten zu betreiben.

Antwort
von kuku27, 72

Hm eine Bekannte von mir hat in ihrer Altwohnung einen Kabalkanal in 1m   Höhje verlegt, an den gewüncschten Stellen Steckdosen montiert, eigentlich montieren lassen, und das ganze hübsch bemalt. Eigenwillig aber effektiv und hübsch wenn du künstlerisch begabt bist :-).

Antwort
von Karelien, 58

Möchtest Du einen Brand riskieren, in dem Du mehrere Verlängerungen hintereinander anschließt? ---- Ich kann nur raten, laß die Finger von hintereinander angeschlossenen Verlängerungen oder Verlängerungen mit Mehrfachsteckern! Brandgefahr!!! Benötigt Du mehrere Elektrostrecker, so wende Dich an einen Fachbetrieb, daß der Elektromonteur Dir von der Hauptsicherung ausgehend die Leitung auf mögliche Verstärkung überprüft und dann ggf. weitere Elektrosteckdosen installiert. Handle nicht eigenmächtig!

Antwort
von nonamestar, 78

An einer Steckdose dürfen maximal 3500 Watt Gesamtleistung angeschlossen werden.

Bis die erreicht sind, kannst Du Mehrfachstecker und Verlängerungsschnüre guter Qualität verwenden.

Kommentar von Branko1000 ,

Jetzt könnte es auch sein, dass die Wohnung nur mit 2 Sicherung abgesichert wurde und das z.B. Schlaf und Wohnzimmer zusammen auf einer Sicherung liegen, dann kannste das auch wieder vergessen. :)

Antwort
von Nordseefan, 102

ja am besten sind Mehrfachstecker mit Überlastungsschutz.

auf keine Fall mehrer Mehrfachstecker miteinander verbinden!

Antwort
von RobRobsen04, 71

Ein fröhliches Hallo,

der Vermieter ist verpflichtet gewisse Standards einzuhalten.

Diese findest Du bei Voltimum :

http://www.voltimum.de/content/ral-rg-678-richtlinie-fur-elektrische-anlagen-woh...

Ich kann nur von allen Tischsteckdosen abraten! Die Gefahr ist zu GROß! da kann man mal einen Beamer oder einen laptop anschließen aber nicht dauerhaft größere Verbraucher.

Achtung: An elektrischen Verbrauchern und Anlagen hat nur ein Elektrofachmann was zu suchen und zu reparieren. Strom ist Lebensgefährlich und kann Brände verursachen!

Viele Grüße ROBsen

[...]


Antwort
von Biberchen, 87

wenn sie länger in der Wohnung wohnen will, sollte sie den Vermieter bitten Doppelsteckdosen oder mehr einbauen zu lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community