Frage von Luca88, 111

Wie kann ich wieder vertrauen zu meinem hund aufbauen?

Vor 2 jahren ist ein schulheft auf mein kleinen schreckhaften hund geflogen seitdem hält er immer 2 m abstand zu mir außer wenn ich ihn rufe oder ihn streichel

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von brandon, 39

Du könntest versuchen ihn mit Leckerlis oder Spielzeug zu Dir zu locken oder mach lange Spaziergänge mit ihm (aber nicht in der Mittagshitze😉)

Mach einfach schöne Dinge mit ihm die ihm Spass machen und sei lieb zu ihm und sei nicht ungeduldig wenn es nicht so schnell geht wie Du Dir das vorstellst. Gib ihm einfach Zeit.

Ein Vorschlag noch. Wie wäre es wenn Du mit ihm in einen Hundeverein gehst bei dem Du Hundesport in allen Varianten ausprobieren kannst. Vielleicht würde das Euch beiden Spaß machen.

LG

Kommentar von brandon ,

Vielen Dank für Deine gute Bewertung. 🌷

Antwort
von winnso, 49

Und vor diesem Ereignis hattest du eine enge, freundschaftliche Beziehung zu deinem Hund?

Wie ist das denn passiert? Du hast gelernt, dein Hundi lag neben dir und beim Herumkramen ist dir das Heft heruntergefallen und auf ihn drauf?

Kommentar von Luca88 ,

nein ich und meine mutter hatten heftigen streit und joa vor diesem ereignis hatte ich eine normale beziehung mit ihm also ja so kann man es bezeichnen

Kommentar von winnso ,

Beschreib die Situation bitte mal etwas genauer: Deine Mutter und du hatten heftigen Streit und wie kam das dann mit dem Heft? Ich frage nur deshalb so genau nach, weil das ja scheinbar ein einschneidendes Erlebnis für deinen Hund war und da sind Details sehr wichtig...

Antwort
von LLaayyllaa, 39

Das kann man von der Ferne kaum einschätzen.

Aber als wir mal ein Problem mit unserem Hund hatten, hat uns ein Hundepsychologe sehr geholfen.

Wenn du dir aber wirklich einen Suchen solltest, guck auch nach seinen Referenzen.  Nicht das er sich einfach nur als Hundepsychologe bezeichnet.

Und es kostet natürlich auch nicht wenig. Aber wenn er/sie gut ist, ist es das Wert.

Viel Glück und Erfolg

Antwort
von Julchen1408, 61

Ist die Frage wirklich ernst gemeint? Wenn du den Hund schon so lange hast dann musst du doch wissen wie man wieder eine Bindung aufbaut! Vorrallem wenn du ihn streicheln kannst ist er doch bei dir!

Kommentar von Luca88 ,

ja sie ist ernst gemeint.. er hat halt immer angst vor mir wie kann ich das verhindern ich spiele regelmäßig mit ihm aber er hat trz angst

Kommentar von Julchen1408 ,

Wenn du regelmäßig spielst reicht dies nicht unbedingt, kommt auch drauf an was du unter regelmäßig verstehst. Oder WIE du mit dem Hund spielst, wenn du es als Spiel empfinden solltest den Hund mit Flaschen zu bewerfen (nur ein Beispiel!!!) hat der Hund natürlich Angst vor dir. Du musst dich auch so mit dem Hund beschäftigen, dass heißt spazieren gehen, erziehen und einfach Zeit mit dem Hund verbringen

Kommentar von Luca88 ,

spielen = den ball werfen,mit diesem knäulchen da versuche ich ja aber es klappt nicht wie gesagt es ist 2 jahre ungefähr her und ich gehe jedem tag mindestens 1h gassi bzw. spazieren

Kommentar von Julchen1408 ,

Welche Rasse ist dein Hund denn? Und wie alt ist er?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten