Frage von backtolife, 59

wie kann ich wieder richtig ein- und durchschlafen?

hab  seit ein paar wochen das problem dass wenn ich eigentlich wie immer so 21:30-22:00 schlafen geh erst gegen mitternacht einschlafe und dann schon um 2-3 wieder wach bin und erst gegen fünf wieder einschlafen kann. ich stehe jetzt schon auf damit ich abend vielleichr mal richtig müde bin aber so kann das ja nicht weiter gehen. hat jemand einen rat für mich?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GaiJin, 24

Heya backtolife,

OHNE mich jetzt zu weit "aus dem Fenster zu lehnen", aber hört/liest sich (für mich) eher so, als wenn es iwas gibt, was Dich "beschäftigt" bzw. Deinen Kopf nicht zur Ruhe kommen lässt!?

Eventuell auch un-/unterbewusst, kann durchaus auch schon etwas zurück liegen...

Gab es bei Dir in letzter Zeit iwelche großen Veränderungen oder Ereignisse, die sehr "einschneidend" waren?

Greetz,

GaiJin

Kommentar von backtolife ,

ja da hast du recht. mich beschäftigt ziemlich viel aber ich kann ja meinen kopf nicht einfach abschalten und aufhören zu denken :/

Kommentar von GaiJin ,

Heya backtolife,

NEIN! da hst Du (wohl) recht...

Aber wenn sich "ein Problem" in Wochen oder Monaten aufgebaut hat, wird es (leider) auch nicht "mal eben so", über Nacht wieder verschwinden!

Weiß das es sich sich (oft) unlösbar anfühlt und man "im Augenblick" echt verzweifelt, aber meine Erfahrung ist, das sich alles iwie lösen lässt!

Ok, mag DIR jetzt als blöde Floskel vorkommen, aber stand selber schon vor einigen (sehr) einschneidenden Ereignissen und mit etwas Abstand (Zeit), wirkte alles schon nicht mehr sooooooo "bedrohlich"...

Gut, habe nun keine Kenntnisse was Dich beschäftigt und es geht mich auch nichts an!, aber weiß das sich Gespräche mit (guten) Freunden, oftmals als Hilfe erwiesen haben!

Ist zwar ein dämlicher Spruch, aber kennst ja sicher "Geteiltes Leid, ist halbes Leid!"...

Glaube mir, es kann mitunter wundern wirken, sich DAS alles mal "von der Seele zu k*tzen"!

Naja und im Extremfall, würde ich mal über einen Termin bei einen Experten (Psychologe/Psychiater) nachdenken! Ja, ja, ja ich WEIß das Du nicht verrückt bist, hatte auch so meine Vorurteile gegen diese Ärzte, aber kenne zwei Leute, aus den nächsten Freundeskreis, denen es danach (DEFINITIV) besser ging!

Greetz,

GaiJin

Antwort
von Nass123, 20

Schlafprobleme sind was Schlimmes, sie gehen echt an die Substanz... Mir persönlich helfen Entspannungsübungen (Yoga), langweilige Hörbücher und ein komplett dunkler Raum am besten... allerdings nur, wenn ich keine Sorgen habe. Dann sollten diese lieber erst mal angefasst werden - danach klappt es auch meistens wieder mit dem Durchschlafen. 

Hier gibt es gute Tipps: http://www.wochenblatt.de/themen/gesundheit/Von-der-Fenster-Verdunkelung-bis-zur...

Ich hoffe, es hilft. 

Antwort
von Chudder666, 16

Mein bestes Einschlafmittel (und ich hatte jahrelang totale einschlafprobleme): Hörbuch auf IPod laden, auf die Seite legen, Kopfhörer ins obenliegende Ohr (nicht zu laut) Hörbuch hören nach Max. 10-15 Minuten schlafe ich ein, herrlich. 
Pro Jahr lasse ich so ca. 2Hörbücher durch! Das Problem dabei ist nur, das man am Abend nicht mehr weiß, was man am Vorabend gehört hat und deswegen vielfach die selbe Stelle mitunter 3-4x hört, aber Ziel erfüllt! Viel Erfolg!

Antwort
von AdolfHipstar, 30

Könntest du bitte mehr info geben wie lange hast du nicht mehr geschlafen, Hast du irgendwelche ideen warum du nicht mehr schlafen kannst (vllt. stress)

Antwort
von x018054646x, 19

Mastubier vorm schlafen

Antwort
von LordofSalatMayo, 27

paar Pils trinken (sofern du schon mindestens 16 bist) :)

maximal 2-3 nur 0,5 Liter Flaschen, übertreibs net

Kommentar von backtolife ,

bin zwar 16 aber trinke keinen alkohol..trotzdem danke ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community