Frage von ButterflyDreamq, 26

Wie kann ich wieder Kraft tanken bzw. mich erholen?

Hallo, ich bin 19 und hab Depressionen. Derzeit mache ich eine Ausbildung wo man sich körperlich anstrengen muss. Seit einigen Wochen bin ich total kaputt und schaffe es kaum noch aufzustehen, obwohl ich immer versuche 8 Stunden zu schlafen. Ich bin trotzdem todmüde und unkonzentriert.

Ich hatte letztens 2 Wochen Urlaub, ich konnte mich gar nicht erholen, ich fühlte mich als hätte ich zwei Wochen durchgearbeitet. Ich habe langsam keine Lust mehr und weiß einfach nicht was ich machen soll.

Ich muss schon anfangen zu heulen wenn ich an morgen denke. Mir macht meine Ausbildung eigentlich Spaß, aber ich schaffe es einfach nicht mehr. Ich fühle mich jeden morgen als hätte ich einen Marathon gelaufen obwohl ich gut geschlafen habe und dadurch hab ich Suizidgedanken.

Meine Kollegen wissen über meine Depressionen Bescheid, versuchen mich auch zu schonen, aber wissen natürlich nicht was in mir vorgeht und denken diese kleinen Pausen zwischendurch würden was bringen.

Ich habe es schonmal mit Übungen probiert, aber das hilft nicht Weiß jemand wie ich mich mal so richtig erholen kann?

Antwort
von anonymeswesen, 14

Ich hatte zwar noch nie Depressionen und kann dir diesbezüglich wohl nicht viel helfen, aber seit ich mich HCLF ernähre (high carb low fat; viele Kohlenhydrate, wenig Fett) kann ich mich viel besser konzentrieren und habe extrem viel Energie für Sport, lernen, etc., was ich früher fast gar nicht gemacht habe. Ich weiß, das klingt immer irgendwie gemein, wenn man auf sowas mit Ernährung antwortet, aber das hat bei vielen schon Wunder bewirkt (auch mit Depressionen). Schau mal bei Youtube nach Raw till 4 oder Starch Solution. Ich glaube nicht, dass man das 100% durchziehen muss, aber zumindest zum Frühstück und zum Mittagessen wäre es mal einen Versuch wert. Klingt auch einschränkender, als es eigendlich ist, das merkt man aber auch erst mit der Zeit. Vor allem Obst und Säfte geben finde ich richtig schön Energie. Wasser ist natürlich auch wichtig, sowie Schlaf (wobei 8 Stunden zwar etwas wenig sein können, aber wohl nicht das Hauptproblem darstellen), Bewegung und soziale Kontakte.

Ansonsten ist Vitamin D glaube ich auch eine Sache, an der es fast allen Leuten mit Depressionen mangelt. Allgemein sollte das jeder, der nicht mindestens 20 Minuten pro Tag bei gutem Sonnenschein raus geht supplementieren. Also im Winter sowieso.

Also wie gesagt: V.a. zum Frühstück schön viele Kohlenhydrate (Smoothies, Säfte, Obst, bzw. einfach mal nach "Starch Solution Frühstück" oder sowas bei Youtube schauen; musst auch schauen, dass du da am Anfang genug Kalorien reinkriegst), Vitamin D supplementieren und dann mal schauen, was so passiert ;)

Antwort
von SquareMatrice, 12

Mir haben meine Freunde damals sehr viel Kraft gegeben, vielleicht ist es bei dir auch so, dass sich durch aufmerksame, liebe Menschen in deinem Umfeld so einiges deutlich verbessert.

Antwort
von blacksmoke90, 10

Untersuche mal dein blut vlt hast du eisenmangel : /

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community