Frage von gloud, 58

Wie kann ich wieder Gefühle bekommen?

ok das kommt jetzt komisch aber ich bin jetzt auch nicht depressiv oder so ich schreib das deswegen weil ich damit nicht so einfach mit jemanden darüber reden kann denn seit langer zeit (denke sind jetzt 2 Jahre) verliere ich nach und nach an Gefühlen was meine Freude angeht ich empfinde einfach keine Freude mehr null egal was ist das Lächeln fällt mir leicht und so etwas wie schult fühle ich auch nicht mehr ich werde oft beleidigt oder beschimpft aber ich fühle keine Wut mehr null einfach nichts als währe ich vollkommen lehr und was die trauer angeht zwei meiner Verwandten sind schon in diesen geschätzten zwei Jahren gestorben die ich früher sehr mochte ich war zwar für einen kurzen Zeitraum traurig doch meine Trauer verschwand nach ein par Minuten und dennoch danach hatte ich dafür gesorgt das ich Traurig bin und nach einer Zeit verschwand dieses Gefühl auch aber nicht ganz deswegen könnte man sagen das ich gerne Traurig bin doch wen ich dann anfange zu weinen hört meine Trauer auf und ich bin wieder vollkommen leer ich weis das hört sich jetzt alles sehr dumm an und sehr Kindisch und dennoch bitte ich euch um Hilfe denn mich Interessiert auch nichts und immer wenn mich jemand frägt ob es mir gut geht sage ich ja aber ich Wirklichkeit naja bin ich einfach nur lehr was meine Augen an geht die schlissen sich immer mehr aber nur ganz langsam und dennoch in den zwei Jahren sind meine Augen jetzt mehr als zur Hälfte zu.
So würde mich auf eine Antwort freuen aber ich bitte euch schreibt da jetzt nicht irgendein blödes zeug hin ich mein das nämlich ziemlich ernst als wenn mir jemand einen nützlichen Tipp geben kann was mit mir los ist dann bitte schreiben und wenn mir jemand nicht glaubt ist das auch ok mir macht das sowieso nichts aus ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lichtpflicht, 28

Hallo gloud, am besten ware zunächst mal, dass du ehrlich bist und wenn jemand, den du gut kennst und einigermaßen magst, dich fragt wie es dir geht, SAG ehrlich dass du keine Ahnung hast und dich leer fühlst. Was das bringt? Erstmal null, außer dir die Genugtuung, dass du ehrlich sein kannst und nicht lügen oder dich verstellen musst. Das hat nämlich noch viel weniger Sinn, weil es wirklich sinnfrei ist. Ehrlichkeit kostet oft Überwindung, meistens ist sie es am Ende aber immer wert gewesen. 

Erwarte bitte von den Leuten nicht, dass sie es so merken sollten, dass etwas nicht okay ist. Das könnte nämlich nichtmal ein Psychologe unbedingt gleich sehen.

Warum das ist, da gibt es mehrere Möglichkeiten. Du weißt aber schon, dass die echte, klinische Depression nicht dasselbe ist wie wenn man im Alltag sagt, man wäre "depressiv"? Damit meint man, man wäre traurig oder niedergeschlagen oder nur am weinen. Die echte Depression aber ist oft so, dass man gar nichts mehr fühlt, komplett leer ist innerlich. Besonders das Mitgefühl für andere ist komplett weg. Daher ist es sehr gut möglich, dass du an einer Depression oder an einer depressiven Verstimmung leidest.

Die leere wird auch manchmal so bei der borderline Erkrankung beschrieben. Auch nach traumatischen Erlebnissen sind Menschen manchmal so. Auch kann eine körperliche Erkrankung schuld sein oder hormonelle Probleme.

Du solltest dich jemandem anvertrauen, am besten deinem Hausarzt. Das ist natürlich schwer aber letztlich das einzige, was dich weiter bringt.

Kommentar von gloud ,

hätte nicht gedacht das man mich so ernst nimmt danke fürs schreiben

Antwort
von Maimaier, 28

Die Gefühle sind alle noch da, werden aber nicht wahrgenommen, quasi Ausnahmezustand, weil die emotionale Belastungsgrenze überschritten wurde.

http://web4health.info/de/answers/bipolar-no-emotion-depr.htm

Belastendes verarbeiten, Stück für Stück. Anfangs kommt dann vielleicht Depression/Schmerz/Trauer hoch, ist aber ein Zeichen das die Belastungsgrenze wieder unterschritten wird, die anderen Gefühle kommen dann auch wieder.

Antwort
von bittertsweet, 25

Ich kenne das so ähnlich, weshalb ich es nachvollziehen kann, hast du vielleicht jemanden dem du es erzählen kannst? Ich weiß das hört sich dumm an, aber es kann der Anfang der Wiederaufbaut der Gefühle sein, da man dieser Person ja vertraut und sie dann eben lieb gewinnt. Ansonsten muss man sich klar werden, was genau man macht, es kann nämlich sein, dass man etwas ausblockt, da man Angst hat verletzt zu werden, wenn man so einen Grund findet, kann man daran arbeiten.

Leider kann ich dir nicht so gute, viele Tipps geben, da ich nicht mal weiß wie ich ähnliches bei mir 100% lösen soll, aber ich hoffe irgendjemand gibt einen besseren Tipp, oder hat eine komplett Lösung.

Antwort
von OnkelHoratio, 18

Ich weiß, was du meinst, kann aber auch nur annehmen, dass es sich dabei um eine Form der Depression handelt. Vielleicht ist es aber auch etwas in die Richtung Depersonalisation. Dabei weiß man zwar, dass die Umwelt real ist, es fühlt sich allerdings alles befremdlich und wie durch einen Schleier hindurch betrachtet an. Womöglich kommt dir das ja bekannt vor. Sobald ich weiß gehört dazu auch eine distanzierte Betrachtung der eigenen Gefühle. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten