Wie kann ich verletzten oder misshandelten Tieren helfen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du selbst darfst überhaupt kein Geld sammeln, dazu benötigt man eine behördliche Genehmigung. Natürlich kannst Du Taschengeld spenden, dazu sagt niemand etwas, aber mit dem Gekld anderer Leute wäre ich mehr als vorsichtig.

Die meisten Tierheime sind froh, wenn ihnen jemand hilft, auch wenn er noch so jung ist, wie Du. Frag doch einfach mal im Tierheim vor Ort, wie und womit man am besten helfen kann. Dann hast Du Infos aus erster Hand und weißt, ob das Alter für die eine Rolle spielt. Manche Tierheime haben lieber ältere Personen, aber das Streicheln von Tieren, wenn man denn Geduld dafür aufbringt, ist eigentlich immer gern gesehen. Auch hilfreiche Arbeiten wie das Einsammeln von Schmutzwäsche, das Auswaschen von Näpfen oder Katzenklos etc. sind Dinge, die man zwar nicht unbedingt gern macht, aber mit kleinen Dingen fängt man an.

Kranke Tiere gehören immer in die Hände eines Tierarztes und sollten von erfahrenen Menschen dorthin gebracht werden. Wenn Du ein verletztes Tier findest, bist Du immer auf der sicheren Seite, wenn Du den Tierschutzverein verständigst, denn genau wie bei Menschen kann man oftmals etwas verkehrt machen.

Du kannst Im Verwandten-oder Freundeskreis um Futterspenden bitten. Sprich aber auch hier bitte mit dem TSV, denn nicht immer wird jede Futtermarke gefüttert. Man ist sicher gern bereit, Dir jede Auskunft zu geben. Danke, daß Du Dich kümmern möchtest. Bedenke aber auch, daß nicht immer alle Mitarbeiter einen guten Tag haben, und auch schon mal leicht genervt reagieren. Man hat schlechte Erfahrungen gemacht, gerade junge Leute haben nach einigen wenigen Tagen die Nase voll vom Helfen und kommen nicht wieder. Das schlägt sich auf die Helfer nieder, und da reagiert mancher ziemlich gereizt. Sei einfach net und laß Dich nicht entmutigen. Geh doch einfach zu den üblichen Öffnungszeiten hin uund informiere Dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du Geld sammeln - es fragt sich nur für welches Projekt. Abgesehen davon kannst du auch in einem Tierheim fragen, ob du dort aushelfen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ins Tierheim gehen als Katzenstreichler und versuchen,das sie wieder Vertrauen aufbauen können. Ist ehrenamtlich aber sehr wichtig. Als Gassiegeher musst Du erst 18 sein,bevor das Tierheim das genehmigt. Aber mit den Katzen hättest Du schon genug zutun. Finde ich wunderbar Deine Einstellung helfen zu wollen Daumen Hoch ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung