Frage von HamiltonJR, 35

Wie kann ich über Dinge, von denen ich Ahnung habe, am besten berichten ohne dabei wie ein Klugsch**ßer rüberzukommen?

Leider mache ich immer wieder die Erfahrung, dass Leute meine Worte in den falschen Hals kriegen und das stört mich.. ich möchte mit Leuten auf Augenebene reden und sie sollen nicht von mir denken, dass ich mich als Übermenschen halte... irgendwas habe ich wohl an mir, das es so wirken lässt^^

was tun? ;)

Antwort
von xMirage95, 4

Kommt einfach darauf an, wie du deine Worte verpackst und wie du es erklärst.

Du kommst arrogant rüber wenn du nur selbst redest und dann sagst "das ist so" "ich weiß das" usw.

Du kommst rüber auf Augenhöhe wenn du fragst "Weißt du auch was dazu?", "Nach meiner Sichtweise ist das so und so, WEIL..."

Begründen, damit andere nachvollziehen was du meinst, klarstellen, dass du deine Meinung wiedergibst die auf deinem Wissensstand ist und nicht auf dem eines Allwissenden, und die Leute auch mal reden lassen. Manche wissen mehr als man denkt, wenn man sie erstmal aus sich raus kommen und reden lässt. ;)

Antwort
von Barney123, 2

Hallo Hamilton,

Das ist äußerst schwierig bis gar nicht möglich. Wenn Dum dich irgendwo recht gut auskennst, dann hast Du dich mit dem Thema beschäftigt. Genau da liegt das Problem: Die meisten Menschen haben zu den meisten Themen eine sehr detaillierte Meinung, aber letzen Endes keine Ahnung. Wenn Du dann anfängst zu reden, merken die: "Olla, der hat da mehr Ahnung als ich!" Und dann merken die, dass sie da gar nicht mithalten können und dass sie viel Müll geredet haben. Allein ddadurch fühlen sie sich bloßgestellt. Das macht die Meisten recht aggressiv.

Du kannst das nur verhindern, wenn Du den Mund hältst und Dein Licht unter den Scheffel stellst. Ganz ehrlich? Würde ich nicht tun. Wenn die damit ein Problem habren, dann sollen sie sich halt richtig informieren. Deren Problem. Manche fangen da an richtig durchzudrehen!

Aber deshalb mit dem Kopf gegen die Wand laufen, dass die Glücklich sind? Warum das denn?????????????

Müssen die lernen damit zu leben. Oder eben den Mund halten, wenn sie keine Ahnung  haben.

LG

Antwort
von AriZona04, 17

Gib nicht gleich einen minutenlangen Monolog. Frag Dein Gegenüber mal ne Frage ab und zu und sei es nur "hast Du verstanden" oder "denkst Du genau so - hast Du andere Erfahrungen gemacht?". Zeig Interesse an Deinem Gegenüber und lese in seinem Gesicht, ob er sich unterhalten fühlt oder gelangweilt. Krieg die Kurve, bevor Dein Gegenüber einschläft.

Antwort
von Qochata, 9

Auf Augenhöhe kannst du nur mit denen reden, die sich auch geistig mit dir auf etwa gleicher Höhe befinden. Wie wird es einem Tänzer zu Mute sein, der sich auf einem Ball befindet, wo er lauter Lahme trifft? Mit wem soll er tanzen, dieser "Übermensch"?

Antwort
von mychrissie, 1

Da der Anteil ungebildeter und ignoranter Menschen deutlich überwiegt, kommt man sehr schnell als Klugscheißer rüben, wenn man etwas Intelligentes äußert.

Drei Dinge sollte man besser vermeiden, die Anderen belehren, zu jedem Gesprächsthema einen Vortrag halten, ohne jemand anderen zu Worte kommen zu lassen und – vor allem – nicht dauernd durchblicken lassen, dass man einen höheren Bildungsstand hat als die Gesprächspartner.

Man braucht aber zum Führen von Small-Talk-Gespächen eine hohe Frustrationstoleranz. Dabei zu leiden, ist die Münze, die man dafür zahlt, nicht immer alleine rumzuhängen.

Antwort
von Andrej01, 10

einfach absichtlich weniger komplizierte Sätze und weniger Fachwörter benutzen. Und halt immer nur dann wenn man wirklich über das Thema redet was darüber erzählen, nicht einfach mal so ohne Zusammenhang.

Antwort
von XxuserxXXxuserx, 13

Kenne das^^

So schwer es manchmal sein mag... einfach bei einem Thema dem Gegenüber zuhören und ihn nicht zulabern bis er vor Langeweile abkratzt XD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten