Frage von lifeiscomplex, 14

Wie kann ich sicher sein, dass die Daten, welche ich auf einer externen Festplatte gesichert habe nach einem Hackerangriff wirklich sauber sind?

Ich habe mit einem Virenschutzprogramm und Malwarebytes drüber geschaut. Es schein alles in Ordnung zu sein. Das kann aber eigentlich nicht sein, da auf der Festplatte Bilder drauf sind, die verseucht sein müssten. Zumindest ist die SD-Karte verseucht, nachdem ich diese Bilder auf den Rechner geladen hatte. Also müsste ein Programm mir doch etwas melden oder nicht? Ich hatte einige Bilder auch unter Virustotal überprüfen lassen. Es wurde einfach nichts gefunden...

Antwort
von Hiajen, 5

Nur weil der Datenträger mit Malware befallen war heißt es doch nicht das alle Inhalte des Datenträgers Infiziert sind ... Es gibt zwar Malware welche sich als Bild tarnt. Eine solche zu erwischen, welche sich dann noch in vorhandene Bilder intigriert ist wirklich mehr als unwahrscheinlich ;)

Ich hoffe ich konnte Helfen

MFG Hiajen

Kommentar von lifeiscomplex ,

Es war ja so: der PC war ja bereits befallen. Dann steckte ich die SD-Karte rein, die dann dadurch auch befallen war, hatte dann die Bilder auf den PC geschoben. Wo kann sich den Malware auf einer DS-Karte befinden, wenn nicht auf dem oder im Bild?

Kommentar von Hiajen ,

woher weist du das die SD Karte befallen ist ?

Antwort
von WosIsLos, 7

Es gibt zu viele spezielle Antivirenprogramme.

Laß mal MICROSOFT SECURITY ESSENTIALS drüber.

Und such dir einen ROOTKIT-SCANNER.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten