Frage von arwen1212, 59

Wie kann ich optimal (heil)fasten?

Hey ihr Lieben! Ich habe eine leichte Gastritis und empfohlen bekommen, 1-2 Wochen zu (heil)fasten. Also wirklich nichts essen und Darm entleeren.

1.: Wie kann ich den Muskelabbau so weit wie möglich verhindert? Welche Eiweißpräparate gibt es? Hilft es, 3 Becher Buttermilch zu trinken? (Würde ca. 1g Protein pro kg Körpergewicht abdecken). Weiterhin mäßiges Krafttraining oder Intensität halten?

2.: Ich habe nun Glaubersalz getrunken. Habt ihr noch andere Tipps zur Darmreinigung?

3.: Welche Tipps gibt es gegen den Hunger? Wie halte ich die Woche(n) durch??

4.: Welche Vitamine sollte ich unbedingt ergänzen? Habe schon Magnesium und Vit. B Tabletten. Mit Säften muss ich wegen der Säure aufpassen.

Wenn ihr weitere Tipps habt und eure Erfahrungen schreiben würdet, wäre das toll!

Liebe Grüße, Arwen1212

Antwort
von ArchEnema, 21

Ich glaube ja nicht dass Fasten bei einer Gastritis das Richtige ist! Die Magensäure ist stärker, wenn man nüchtern ist! Zudem glaube ich, dass meist erst Probleme mit dem Gallenfluss die Gastritis auslösen. Und beim Fasten steht die Galle ja erst recht still!

Ich würde da eher den Verzicht auf Getreide, Milchprodukte und Zucker empfehlen (alles Dinge, die einen "angekratzten" Darm weiter reizen). Gekochte Hülsenfrüchte, Quinoa und gekochte Kartoffeln (jeweils möglichst fettarm), oder (ungepökelte) Fleischwaren und Kohlgemüse sollten hilfreich sein. Fett ist unbedenklich, sollte aber nicht zusammen mit Kohlenhydraten gegessen werden. Einfache Gerichte ohne viele Zutaten. Kräuter sind gut, auf scharfe Gewürze würde ich eher verzichten. Alkohol und Kaffee sind natürlich erstmal zu vermeiden.

Gegen Helicobacter soll Mastix (Pistazienbaumharz) helfen. Kannste im gut sortierten Gewürzhandel bekommen und wie Kaugummi kauen (ist im Grunde die Urform des Kaugummis).

Antwort
von janfred1401, 27

Wenn du es richtig machst, solltest du nur ungesüsten Tee trinken. Ich glaube klare Hühnerbrühe sollte auch noch gehen. Eiweisspräperate nehmen, wäre schon nicht mehr Fasten. Du solltest die 2 Wochen auf Krafttraining verzichten. Höchstens Gymnastikübungen und spazierengehen.

In den 2 Wochen wirst du nicht sehr viel Muskelmasse verlieren. Im Gegenteil; durch den Verzicht von Kohlehydrate und Fett, wirst du ein paar Prozent Fett abbauen. Das ist ja auch nicht schlecht :-)

Wie man es durchhält? Nur mit eisernen Willen. Die ersten 4-5 Tage sind am schlimmsten. Ich persönlich habe auch nie über eine Woche gefastet. Mache es aber schon lange mind. 1x pro Jahr.

Antwort
von Huflattich, 12

Ich würde Tee in jeder Form Kamillen - Pfefferminz - Salbei trinken und Zwieback essen . 

Für den Magen generell sind Bitterstoffe - essenziell z.B. Enzian Tropfen oder Auszüge von Löwenzahn, Wermut  etc. Kann man als Schwedenbitter (von Maria Treben) im Kräuter Laden kaufen .

Beschäftige Dich mit Vit B 17 (Latril) und Kaiser Natron ...............

Übrigens striktes Fasten finde ich nicht so sinnvoll. Aus dem einfachen Grund, dass damit viele Giftstoffe gelöst und aus dem Körper hinausgeleitet werden müssen. 

Besonders ist beim Fasten auf den Kreislauf zu achten . 

Nun ja, eh deine Entscheidung ......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community