Frage von AnnabelleM1, 97

Wie kann ich 'normaler' werden?

Leider bin ich komplett anders als Gleichaltrige, falle durch jegliche Raster und leide sehr darunter.
Ich habe einen zu hohen IQ und finde kaum Gleichgesinnte. Obwohl ich sehr höflich und ruhig (zu nett und ruhig) bin, kann ich kaum wirkliche Freundschaften aufbauen und halten, da es mich stört, wenn mir andere gedanklich nicht folgen können und dies meist zu Konflikten führt. Von Diskos, Alkohol und Zigaretten halte ich nicht viel. Zum einen sehe ich keinen Sinn darin und zum anderen schmeckt es scheußlich. Weiterhin sehe ich auch nicht normal aus. Bezüglich meines Aussehens gibt es eigentlich nur zwei Meinungen: Entweder man findet mich sehr hübsch oder richtig hässlich, meist jedoch hässlich. Fast täglich werde ich dumm angemacht, weil ich viel zu große Augen habe. Meine Figur gleicht Candice Swanepoels..
Da ich auf einer Mädchenschule bin und von anderen, sowohl Gleichaltrigen, als auch von Lehrern, stets nur gemobbt wurde, hatte ich auch noch nie einen Freund (Bitte nicht falsch verstehen). Eine Lehrerin meinte sogar einmal, ich sei reifer als die meisten es jemals werden -.-
Ich weiß, dass mein größtes Problem meine Einstellung ist. Diese zu ändern, ist jedoch nicht gerade einfach und hierbei benötige ich dringend Hilfe. Ich kann zwar gut schauspielern, aber innerlich wehre ich mich, sodass ich z.B. keine Freundschaften zu Menschen aufbauen kann, die nicht sonderlich weit denken können und zudem noch uneinsichtig sind...
PS: Blöde Kommentare könnt ihr euch sparen! Ich meine diese Frage durchaus sehr ernst und leide unter jedem angesprochenen Punkt in einem gewissen Maße

Antwort
von MaxMuller, 5

Hallo AnnabelleM1!

Ich verstehe das es dich sehr belastet das du keine Freunde hast mit denen du offen und ehrlich reden kannst, die nachvollziehen können was du denkst und fühlst und bei denen du dich verstanden fühlst. Solche Menschen sind im Allgemeinen nicht leicht zu finden und sie kommen nicht von ungefähr, sondern nur dadurch das man immer man selbst ist

Denn wo ist der Sinn darin sich mit Menschen anzufreunden die man eigentlich nicht mag? Warum Zeit und Energie  darin investieren Menschen zu gefallen mit denen man,  wenn man ehrlich ist, nichts zutun haben will? Du sagst es ja selbst, du wehrst dich innerlich dagegen, dich mit diesen Leuten anzufreunden. Warum sollte dein inneres Gefühl da falsch liegen? Sie verstehen dein Wesen nicht, deine Gedanken nicht und wollen nicht mal versuchen es wirklich zu verstehen. Es bringt dir überhaupt nichts dich zu verstellen damit du mit diesen Menschen klar kommst.

Vielleicht mag es dir gelingen so gut zu schauspielern das sie dich akzeptieren und du jetzt "Freunde" hast, aber in Wahrheit treibst du dich nur selbst in die Enge. Denn du kannst nicht du selbst sein, bei deinen Freunden, dabei sind Freunde dafür da, dass man bei ihnen einfach man selbst sein kann.

Du kommst dann in einer Situation in der du ständige Energie aufwenden musst, nicht du selbst zu sein und auf dauer macht dich dich das einfach fertig. Total  fertig und am Ende schaffst du es nicht mehr diese Rolle aufrechtzuerhalten und du bist wieder am Anfang, nur das du jede Menge Energie verschwendet hast.

Es ist viel einfacherer, wenn du einfach weiter du selbst bist. Es bringt dich nicht weiter, vorzugeben jemand anderes zu sein als du wirklich bist. Vielmehr solltest du danach streben dein jetztiges "Ich" zu verbessern.

Es fängt damit an das du dich so akzeptiert wie du jetzt bist. Es ist in Ordnung schlau zu sein, es ist in Ordnung reif zu sein und vorallem ist es auch vollkommen in Ordnung wenn man Alkohol,Zigaretten und Discos nicht mag.

Was du bloß nicht tun darfst, ist zu erwarten das andere Verständnis für deine Meinung aufbringen, wenn du sie belehrst oder mit ihnen über Dinge sprichst denen sie nicht Folgen können. Pass deine Sprache und Denkweise an, wenn du mit diesen Menschen sprichst. Die meisten akzeptieren dich und deine Meinung solange du sie nur auf dich selbst beziehst und sie nicht so darstehen lässt als seien sie dumm. Wo ist der Punkt darin mit Menschen über Themen zu sprechen oder mit ihnen Gedangengänge auszutauschen denen sie einfach nicht folgen können? Es ist klar das sie dann nicht wirklich mit dir reden wollen, weil es anstrengend ist und vorallem auch weil es ihnen vor Augen führt das du schlauer bist als sie. Niemand wird gerne mit seinen eigenen Unzulänglichkeiten konfrontiert. Also konfrontiere andere damit nicht, sondern handle im Allgemeinen so, dass man Spaß hat, wenn man sich mit dir unterhält.

Wie ich aber bereits sagte, solltst du dich nicht wirklich mit diesen Menschen anfreunden. Du sollst nur mit ihnen klar kommen. Was du brauchst ist eine wirkliche Freundin bzw. ein richtiger Freund. Jemand der dich versteht, was du denkst und mit dem du ein wirkliches Gespräch führst und keinen Monolog. Denn logischerweise führst du meistens Monologe, wenn du Gedankengänge hast, denen andere nicht folgen können, da sie dazu absolut nichts beitragen können.

Natürlich hilft dir das jetzt nicht weiter, weil wenn du solche Menschen kennen würdest, dann  würdest du diese Frage nicht stellen. Es geht mir darum dir klar zu machen, dass du du sein musst, damit wenn du diese Menschen triffst, sie sich automatisch zu dich hingezogen fühlen. Damit ihr euch anfreunden könnt.

Bis dahin musst du dich alleine weiter entwickeln. Alleine Schmerz und Schikane ertragen, musst du alleine deine Gedankengänge haben ohne das du sie teilen kannst und musst alleien daran arbeiten die beste Version deiner selbst zu werden.,

Denn das muss man hier festhalten. Du hast großes Potential das du zu entwickeln hast, es liegt in deiner Hand etwas daraus zu machen. Niemand anderes kann dein Potential nutzen, dass kannst nur du. Lass dich nicht von diesen Menschen runterziehen oder aufhalten. Du stehst über ihnen, du weißt es und sie wissen es und darum mögen sie dich nicht.

Aber irgendwann kommt der Tag, das verspreche ich dir, da hast du gute Freunde die dich verstehen, einen Menschen der dich wirklich aufrichtig liebt wie du jetzt bist und du bist vollkommen zufrieden damit dich dazu entschieden zu haben, einfach du zu sein. Dieser Tag kommt und damit dieser Tag kommt, musst du weiter machen.

Musst es ertragen, musst damit klar kommen was dich belastet und stetig weiter nachvorn streben. Wenn du über Durchschnittlichschlau bist, bist du defintiv schlauer als ich und wahrscheinlich schlauer als jeder andere der dir eine Antwort geben wird auf deine Fragen, aber trotzdem hast du nicht die Antwort auf alle Fragen. Bist nicht gefeit vor Selbstzweifel, Schmerz und alle anderen unanehmlichkeiten die auf dieser Welt existieren.

Doch darum geht es im Leben, zu kämpfen bis zum Ende. Ein Leben ist nur wirklich etwas wert, wenn man in ihm gekämpft hat und kämpfen heißt man selbst zu sein, heißt sich zu verbessern, heißt Feindschaft und Hass zu ertragen. Es heißt aber auch anderen Menschen zu vertrauen, ihnen zu vergeben, ihre unzulänglichkeiten anzuerkennen und sie trotzdem zu mögen. Kämpfen heißt auch sich selbst Möglichkeiten verschaffen oder den Mut haben Möglichkeiten zu ergreifen, wenn sie sich ergeben.

. Ich hoffe du verstehst was ich meine, ich versuche es immer wirklich sehr simpel zu halten, aber du hast ja nach eigener Aussage eine hohe Intelligenz, also traue ich dir zu das du meinen Standpunkt verstehst und auch verstehst das er auf einer fundamentalen Ebene richtig ist.

Steh zu dir selbst und irgendwann werden auch andere zu dir stehen. Und wenn du ein Problem hast mit dem du alleine nicht fertig wirst, dann stellst du hier einfach eine Frage und womöglich lese ich sie und dann helfe ich dir erneut. So läuft das eben. Wenn man Hilfe brauch, versucht man es erst selber und wenn man es nicht selber schafft, dann fragt man jemanden dessen Meinung man vertrauen kann und dann geht man die Dinge mit einer neuen Perspektive an.

Lange Rede, kurzer Sinn. Nicht aufgeben und sei du selbst, immer und überall! Leb ein Leben, an das man sich erinnern will. Voller Höhen und Tiefen und nicht nur einer langweiligen Ebene, wie bei den ganzen anderen Clowns!

MfG Müller

Antwort
von SocialMods, 20

Normal sein ist sche***.

Ich kann mich mit so gut wie allen deinen aufgeführten Punkten absolut indetifizieren. Nur der Unterschied ist, das ich von unter intelligenten Individuen umgeben bin. Sogar meine Eltern können mir meist nicht folgen, sodass ich mich wiederholen muss...

Ich kann deine ganze Situation vollkommen nachvollziehen, bei mir ist das schon seit klein auf so. Deshalb sage ich dir, bleib so wie du bist, du bist einzigartig. Also Pass dich nicht an, sondern lass die anderen sich an dich anpassen.

Normal kann man nicht definieren, aber ich weiß was du damit meinst, aber wenn du mal erwachsen bzw. im Arbeitsleben angekommen bist, dann wirst du die Entscheidung "normal" geworden zu sein, bereuen. Dir ist es jetzt vielleicht ein Wunsch normal zu sein, weil dich dein Umfeld bzw. dein Schulleben ankotzt.

Bei mir persönlich wurde in der 1. Klasse eine Krankheit diagnostiziert, die angeblich im Alter verschwinden sollte, nach 10 Jahren habe ich sie immer noch. Alleine die Krankheit lässt mich nicht normal sein, aber jetzt bin ich froh sie zu haben, weil ich was besonderes sein kann in meiner eigenen Art und Weise. Also, beibe du selbst und verstelle dich für niemanden...

Ich hoffe das ich dir helfen konnte. MFG- SocialMods ;)

Antwort
von JuliusAX, 25

Ich kann deine Lage relativ gut nachvollziehen und ich schätze, du wirst mit zielorientiertem Handeln am weitesten kommen. Das heißt, setze dir Ziele (sozial) und handle gezielt so, dass du diese Ziele erreichst. Das kann sein, Freundschaften oder Bekanntschaften zu schließen oder eigentlich fast alles andere. Das hat mir sehr geholfen und ich hoffe, das wird es dir auch.

Antwort
von SVKturnerin, 18

Es ist oft schwer, gute Freunde zu finden. Ich finde es wirklich schlimm, dass die meisten Leute immer noch alle nach dem Aussehen kritisieren. Ich gehe selbst auf eine Mädchenschule und weiß sehr gut, wie schwer das sein kann (aber natürlich auch richtig cool). Ich wünsche mir selbst schon lange eine beste Freundin. So eine habe ich leider noch nicht gefunden, aber ich habe schon ein paar ganz gute Freundinnen. Versuch einfach so zu sein wie du bist. Das ist das wichtigste. Ich weiß, dass das ziemlich schwer sein kann, aber du musst es versuchen. Irgendwann wirst du gute freunde finden. Glaub an dich und sei stark. Wenn dich die anderen beleidigen, dann ignoriere es und zeig den anderen, dass du dich nicht unterkriegen lässt.

:)

Antwort
von MrRomanticGuy, 17

IQ hat nichts mit dem Charakter eines Menschen zu tun. IQ bedeutet nur wieviel man sich auswendig merken kann. Du solltest auf keinen Fall "normal" werden. Normal ist nämlich langweilig. ^^ In Real Life findet man leider selten Gleichgesinnter, probiers doch mal hier im Philosophie Bereich.

Kommentar von adianthum ,

IQ bedeutet nur wieviel man sich auswendig merken kann.

Falsch!

Es gibt Menschen, die sich eine Menge merken können und trotzdem dümmer als Bohnenstroh sind. (Die Plólitik ist voll davon...)

Intelligenz bedeutet das Gelernte an der richtigen Stelle richtig und sinnvoll einsetzen zu können, durch Nachdenken zu den richtigen Schlüssen/Ergebnissen zu kommen oder zu eigenen Ergebnissen zu kommen, weil man Denkfehler Anderer erkennen kann.

Kommentar von MrRomanticGuy ,

Nein das nennt man Kreativität und Weisheit ^^

Antwort
von noname68, 31

das ist ein fall für eine intensive beratung/behandlung bei einem psychotherapeuten, aber weniger in einem öffentlichen forum.

grundsätzlich solltest du in erster line deine interessen, deine wünsche und auch deinen "geistigen horizont" als positiv ansehen und dich nicht an anderen ausrichtungen jeglicher art orientieren. schließlich ist das ein wichtiger teil deiner persönlichkeit und ist absolut nicht als negativ zu bewerten.

nur sehen das andere leute, die meistens zu kurzsichtig sind, um ihre subjektive meine auch als solche zu erkennen, das anders und das endet dann in diesen negativen begleiterscheinungen, unter denen du mehr leidest als nötig.

Antwort
von nettermensch, 27

das mit dem ändern, das wird schwer werden, meistens unmöglich. sei halt du, wie du bist. einestages siehst du es mit anderen augen.

Antwort
von PaC3R, 18

Wenn es sich sehr stört, dass andere dir in gesprächen nicht folgen können, dann versuch doch eine niederere ausdrucksweise zu finden, die den anderen mitschülerinnen angemessen ist.
Wenn du wegen großer augen (weiß zwar nicht wie man große augen haben kann aber egal) gehänselt wirst, vielleicht gibt es makeup tricks um das problem zu kaschieren.
Und gegen das mobben kannst du an sich vorgehen.
Wenn ein lehrer sich lustig macht, sag ihm nach der stunde "unter 4 augen", dass dir das nicht gefällt und er es lassen soll. Lässt er es nicht, dann erzähl es deinem/r klassenlehrer/in und wenn das nichts bringt, dann zum rektor oder Konrektor (falls ihr einen habt).

Der trick beim freunde finden ist, dass du leute brauchst mit ähnlichen interessen. Es bringt nichts dich bei deinen klassenkameraden einzuschleimen, wenn die nicht zu dir passen. Weite deine suche aus in vereinen/etc, es gibt immer potentielle neue freunde, weil niemand so einzigartig ist, wie man vielleicht glaubt.

Antwort
von Flopi, 13

Das mit den Lehrern kann ich mir kaum vorstellen. Aber den Satz fand ich nicht so schlimm, kann doch auch als Kompliment gegolten haben,oder übersehe ich einen wichtigen Punkt? Wenn Lehrer dich doch mobben, solltest du vielleicht echt ein Gespräch aufsuchen, bei wem? Gute Frage. Wenn man sich überwinden kann bei Vertrauenslehrer, sonst erstmal bei Eltern.
Gibt es denn gar keinen, den du mehr oder weniger richtig magst? Sonst muss man überlegen, ob du versuchst, die Schule dort zu beenden oder zu wechseln. Nur sagt keiner, dass es auf einer anderen Schule nicht genauso sein wird.

Antwort
von sessigrev, 23

Du scheinst wirklich - im gegenzug vieler anderer hier -  ein ernstes problem zu haben. durch deine intelligenz und reife wirkst du auf gleichaltrige wohl einschüchternd. das kann man nachvollziehen. was kannst du aber unternehmen damit du menschen findest bei denen du dich wohl fühlen kannst? die frage würde ich mir als erstes stellen: Was kann ICH tun?

der falsche ansatz ist es, dich auf dein äusseres zu reduzieren. im internet gibt es viele foren wo begabte menschen sich austauschen können, bist ja helle, findest bestimmt was passendes ;-)

ansonsten leb dein leben, deine sexualität für dich aus, der richtige kommt schon.

wenn du mit gleichaltrigen nicht klar kommst, dann such den kontakt ein zu menschen die ein paar jahre voraus sind....

Antwort
von nnblm1, 24

Ich würde dir empfehlen, dich an einen Psychologen zu wenden und dein Problem zu besprechen.

Alles Gute!

Antwort
von Sigimike, 32

Wer sagt, das du einen zu hohen IQ hast?
Hast du den kompletten Wissenschaftlichen IQ Test absolviert?
(Der dauert einige Stunden, man wird mit Kabeln verbunden, und und und..)

Ich glaube, du bist halt intellektuell , und möchtest auch gerne intellektuelle Gespräche führen. Das geht natürlich an einer lauten Party nicht sonderlich gut :)

Lerne, Leute anzusprechen, mit ihnen zu kommunizieren, im Bus, in der Bahn, oder in einem Kaffee. 

Solltest du wirklich einen zu hohen IQ haben, sollte dir die nonverbale Kommunikation samt Mimik, Gestik, bekannt sein :) Wenn deine Worte bei manchen nicht ankommen, sollte es zumindest die Körpersprache ;)

Der Körper spricht immer Gold :)



Kommentar von eggenberg1 ,

hochbegabung  äußert isch   oft nur in  einer bestimmt  richtung

Kommentar von Sigimike ,

Gut geschrieben, liest sich wie ein Roman :)

Antwort
von FelixdieAntwort, 17

Du kannst versuchen ältere Freunde zu finden die mit dir auf einer Wellenlänge sind z.B ein Verein oder so was wo auch ältere sind

Antwort
von MancheAntwort, 24

Du solltest dich vielleicht in etwas "älteren" Kreisen umsehen, als in denen, die

deinem Alter ( und dem deiner Klassenkameradinnen ) entsprechen....

Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dort größeren Zuspruch zu finden !

Antwort
von eggenberg1, 5

du bist   hochbegabt-- gehtst du auf eine entsprechende  schule?  wurden tests  gemacht?

  unter  "normalen" schülern kannst du dich  nicht wohl fühlen , dein potential  kannst du  da garnicht einbrigen.darum hast du auch keine  freunde,  die mit dir  klar kommen

besprich das bitte mit  deinen eltern und /oder auch mit  dem rektor  deiner schule.

gestern abend kamn  ein  netter film zum thema  im ersten

"mein  sohn , der Klugscheisser "

  viel. gibts  den auch in der ARD  vidiothek .

nur du selbe rkannst  was verändern , erwarte nichts  von  deinen mitmenschen,aber  dann findest du auch  gleichgesinnte  freunde .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community