Frage von jonathanXDXD, 235

Wie kann ich noch verhindern in die Klapse zu müssen?

Also irgendwie ist in letzter Zeit richtig viel passiert. Unter anderem habe ich einem Jungen ausversehen die Nase gebrochen. Das war aber eigentlich gar nicht meine Schult. Er hat mich die ganze Zeit richtig beleidigt und so ein Zeug, außerdem hat er mich auch geschlagen...

Naja ich bin schon seit der Grundschule immer bei so einem Psychiater, weil ich ADHS und so eine Störung habe, die dafür sorgt, das mir lesen und schreiben voll schwerfällt.

Nach dem Vorfall in der Schule waren wir halt auch da und meine Elis haben ein bisschen Mist gelabert und dann meinte sie so,dass ich vermutlich eine Störung des Sozialverhaltens habe und vermutlich auch Depressionen, die sich im Kindesalter häufig durch Agressionen zeigt. Allerdings bin ich weder aggressiv, noch bin ich ein Kind. Ich bin immerhin schon 12 Jahre alt! Außerdem sind Menschen, die an Depressionen leiden oft niedergeschlagen und traurig.

Sie meinte halt, dass es besser wäre, wenn ich für ein paar Wochen in die Klapse gehe . Da war ich dann auch schon einmal mit meinen Eltern und ich finde es furchtbar dort!

Jetzt wurde mir heute mitgeteilt, dass dort spontan ein Platz für mich freigeworden ist und ich morgen nachmittag direkt dorthin kann.

Ich will das nicht. Das ist so s h e i ß e! Ich werde bestraft für allen möglichen Kram, aber all die anderen Idioten, können einfach so weiterleben.

Das ist so ungerecht, ich habe keine Lust auf die Klapse.

Ich gehöre da auch überhaupt nicht hin.

Wisst ihr, was ich tun kann, um da so schnell wie möglich wieder rauszukommen oder besten falls, um da gar nciht rein zukommen?

Antwort
von Revic, 32

Glaub mir, da gewöhnst du dich schneller drann als dir lieb ist. Ich hab in meiner "Psychiatrie-Laufbahn" schon unzählige Leute getroffen, die anfangs genau so dachten wie du, und nach zwei Wochen haben sie geheult weil sie wieder gehen mussten.

Sei kooperativ, leg dich nicht mit den Betreuern an und geh den Mitpatienten nicht auf den Sack, dann kriegst du auch keine Schwierigkeiten.

Antwort
von Giwalato, 23

Hallo Jonathan,

Du sagst, mit zwölf bist Du kein Kind mehr, aber wenn Du Dich angegriffen fühlst, schlägst du zu. Und immer sind die anderen Schuld. Das ist kein reifes Verhalten.

In der Therapie lernst Du, Dich Deinen Ängsten zu stellen und Konflikte mit Worten auszutragen. 

Alles Gute für Dich,

Giwalato 

Antwort
von Nikanini, 10

Vielleicht kannst du ja anstatt stationär zu gehen in eine tagesklinik. Wirst du Zwangseingewiesen oder ist das die Entscheidung deiner Eltern?

Antwort
von Psychojf, 71

Ich kenne diese Situation.  Es fing auch in meiner Grundschulzeit an. Erst drängte man mich von einem förderkurz in den anderen und als meine Noten schlechter wurden sollte ich auf die Förderschule gehen. Zuhause war es immer laut. Wegen Drogen, Alkohol etc. Auf der weiterführenden Schule war ich die misstgeburt und später in der Psychiatrie zu verschlossen und auch geistig behindert... lasse dich nicht unter deinem wert verkaufen. und achte auf deine Mimik,  sowie deine Wortwahl! 

Kommentar von jonathanXDXD ,

das hilft mir kein Stück weiter...

Kommentar von Lestigter ,

Perlen vor die Säue - wer schon mit "Alter" auf Kommentare antwortet, der weis auch nicht, was "Wortwahl" bedeutet

Antwort
von Micky1, 75

Also ich kann dir nicht sagen was du tun kannst um nicht reinzukommen. Aber wenn du drin bist würde ich das an deiner stelle einfach ernst nehmen und genau die Sicht der Dinge wie du sie siehst den Leuten also Psychologen sagen. Das ist jetzt nur ein Tipp wenn du wirklich rein musst. Aber denk immer: Die Menschen da wollen dir nur helfen. Ich weiß du willst da nicht rein aber das kannst du dort auch sagen das du der Meinung bist dort fehl am Platz zu sein. Wenn du mit den dortigen Psychologen ehrlich und ernsthaft über alles redest dann wird man dir entweder helfen oder du wirst nicht auf Dauer da bleiben wenn du wirklich keine Hilfe brauchst. 12 Jahre ist ein schwieriges Alter, das ist klar. Übrigens zählt 12 Jahre durchaus noch als Kind, wenn du dich aber nicht so fühlst ist das auch in Ordnung. Deine Rechtschreibung ist übrigens besser als von so manch einem Erwachsenen, aber das nur nebenbei :-) Wie gesagt: Erklär den Menschen da in Ruhe was Sache ist, denn wenn du denen pampig kommst dann wird dich das nicht weiter bringen. Mit 12 Jahren können deine Eltern nun mal bestimmen wo du dich aufhältst. Ich weiß es ist echt schwer aber viel Glück auf jeden Fall :-)

Kommentar von jonathanXDXD ,

das habe ich denen schon gesagt, aber die haben mir nicht geglaubt... und meine Rechtschreibung ist am PC immer ziemlich gut, weil ich ein Rechtschreibprogramm nutze...

Kommentar von Micky1 ,

Ich meine den vor Ort ansässigen Psychologen sollst du das sagen. Die sollten dir glauben. Aber ansonsten kann ich nur sagen: Wenn du wirklich rein musst was man ja noch nicht so genau weiß dann warte erstmal 2-3 Wochen ab und schau wie es ist. Versuch die Sache nicht zu Negativ zu sehen. Ändern kannst du es in dem Sinne dann eh nicht mehr. Ich war 2010 auch in einer Klinik und habe es nicht ernst genommen, heute wünschte ich ich hätte es ernster genommen. Ist nur ein Tipp :-)

Kommentar von jonathanXDXD ,

Alter, ich muss da MORGEN rein. Das ist ziemlich sicher! und ich habe mit den Psychologen DORT gesprochen!

Kommentar von Micky1 ,

Ja wie gesagt dann versuch das beste draus zu machen, mehr kann ich auch nicht sagen. Ändern kann man es ja wohl nicht mehr. 

Kommentar von jonathanXDXD ,

ich will da nicht das beste draus machen, ich will da so schnell wie möglich wieder raus...

Kommentar von Lestigter ,

Das "Alter" treiben sie dir nebenbei auch noch aus, selbst 12jährige sollten sich besser artikulieren können..

Antwort
von Midgarden, 85

Also erst einmal: mit 12 bist Du auch juristisch Kind - auch wenn Dir das nicht paßt

Und "Klapse" bedeutet einfach, daß Fachleute versuchen werden herauszufinden, welche Unterstützung Du brauchst, um besser mit Dir und "dem Rest der Welt" zurechtzukommen.

Begreife es also als Chance und nicht als Strafe

Kommentar von jonathanXDXD ,

diese Unterstützung brauche ich aber nicht. Ich komme gut mit dem Rest der Welt zurecht. 

Kommentar von Lestigter ,

Der Rest der Welt aber nicht mit Dir - Zu behaupten, daß Ärzte weniger Ahnung haben als du als 12jähriger zeigt schon, wie du denkst...

Wie sagte meine Oma richtigerweise immer: "Wenn du spinnst, kommst du weg, wenn du weiter spinnst kommst du weiter weg.."

Kommentar von jonathanXDXD ,

dann soll sich doch der Rest der Welt verändern und ich sage nicht grundsätzlich, dass alle Ärzte keine Ahnung haben. Aber ich werde wohl doch noch am besten wissen, wie es mir geht!

Antwort
von FelinasDemons, 81

Das nennt man Psychiatrie/Klinik nicht "Klapse".
Und das du eingewiesen werden sollst dient nicht als Strafmaßnahme sondern eher als Schutzmasnahme. Du scheinst psyschiche Probleme zu haben und solltest dir deswegen Hilfe suchen. Ganz einfach.
Hast du denn schon mal eine Nacht dort verbracht oder warum schreibst du es sei dort furchtbar? Es war bloß ein Erst-Gespräch. Wie die Klinik wirklich ist erfähst du, wenn du dort eine Weile geblieben bist.

Als Alternative kannst du auch eine ambulante Therapie machen. Psychologische Hilfe brauchst du aber. So oder so.

Kommentar von jonathanXDXD ,

woher willst du wissen, dass ich psychologische Hilfe brauche?

Kommentar von jonathanXDXD ,

ich habe übrigens schon viel Therapie hinter mir, wegen dem ADHS ..

Kommentar von FelinasDemons ,

Ähm, ich gehe mal davon aus, dass du psychologische Hilfe brauchst, da dir eine stationäre Therapie empfohlen wurde und du (wie du gerade geschrieben hast) schon Therapien wegen deinem ADHS hinter dir hast. Logischerweise....

Kommentar von jonathanXDXD ,

aha und das Ärzte auch fehler machen können ist dir noch nicht in den Sinn gekommen und es soll auch Menschen geben, die irgendwann keine Therapie mehr brauchen, wenn es ihnen besser geht...

Kommentar von FelinasDemons ,

Aha. Also hast du kein ADHS? Die Ärzte haben es falsch diagnostiziert? Dir geht's also besser? Dem Jungen hast du also bloß aus Spaß eine reingehauen? Kein ADHS, keine Aggressionsprobleme, keine Depression? All deine behandelnden Therapeuten hatten unrecht? Wozu dann die Empfehlung für eine Klinik? Bestimmt weil sie es toll finden einen 12-Jährigen in die Psychiatrie zu stecken. Ist ja auch ein super Ort für ein (vorpubertäres) Kind. Achtung: Trieft vor Sarkasmus..

Kommentar von jonathanXDXD ,

ich habe nie behauptet, dass ich kein ADHS habe, aber es ist in den letzten Jahren besser geworden und nur wegen ADHS muss niemand in die Klapse.

und ja ich habe ganz bestimmt keine Depressionen. Und nein ich habe diesem Idioten nicht aus Spaß die Nase gebrochen..das hat aber nichts mit meinen Aggressionen oder so zu tun!

Kommentar von FelinasDemons ,

Ach du meine Güte. Ein hoffnungsloser Fall...Natürlich kann man auch "nur" wegen ADHS in die Klinik. Wenn's ganz schlimm ist. Dann war das mit der Depression wohl eine Fehldiagnose und der Schlag hat auch nichts mit einem Aggressionsproblem zu tun. Ich find's nur schön blöd hier eine Frage zu stellen und bei jeder Antwort sofort unfreundlich zu werden. Wohl die Logik eines 12-Jährigen. Muss man nicht verstehen. Für mich ist die Sache gegessen. Dir kann man wohl nicht helfen. Schade, bist doch noch so ein junges Kind...

Kommentar von jonathanXDXD ,

NIemand kommt nur wegen ADHS in die Klinik! Wie viele Leute kennst du die AD(H)S haben und deswegen in einer Klinik waren?

ich wette ich kenne mehr, die niemals in einer Klapse waren!

Richtig ich habe keine Depressionen. Eine klare Diagnose habe ich im übrigen auch nicht! Das ist ja einer der Gründe, weshalb ich in die Klinik soll...

und richtig der Schlag hatte nichts mit Aggressionen zu tun..

Kommentar von Revic ,

NIemand kommt nur wegen ADHS in die Klinik! Wie viele Leute kennst du die AD(H)S haben und deswegen in einer Klinik waren?ich wette ich kenne mehr, die niemals in einer Klapse waren!

Es gibt auch viele Serienkiller, die nie im Gefängnis waren. Aber heißt das, dass sie dort prinzipiell nicht reingehören? Du sägst an deinem eigenen Ast mein Freund.

Und da du ja so gerne betonst, dass du dem Typen nicht aus Aggression heraus eine verpasst hast, hast du jetzt die Chance, uns allen ein Licht aufgehen zu lassen. Wie ist das denn passiert, so ganz ausversehen? Sei nicht albern. Du sagst selbst, dass der Kerl dich beleidigt und geschlagen hat. Da kannst du mir doch nicht erzählen, dass dich das nicht gejuckt hat.

Kommentar von LittleMistery ,

Haha. Ich kenn eine Person und die war vier Jahre jünger als du.

Antwort
von robi187, 60

wenn das ein arzt sagt und deine elter auch dafür sind kannst nur  noch

den kinderschutzbund anrufen oder

https://www.nummergegenkummer.de/

Kommentar von jonathanXDXD ,

was tun die dann?

Kommentar von robi187 ,

das must du die fragen?

aber das sind die einzige die mir einfallen die dir helfen können?

denn es lieg ein ärztlicher grund da und das aufenhalstbestimmungsrecht liegt bei deine eltern?

wenn dir wer helfen kann dann nur diese und dort kannst auch mal anonym fragen?

Kommentar von jonathanXDXD ,

ich wette die sprechen auch meine Eltern an und dann labern die die wieder nur voll...

Kommentar von robi187 ,

ja dann gehe halt dort hin wie es deine eltern wollen? die bestimmen.

Kommentar von jonathanXDXD ,

ich will das ja grade nicht. meine Eltern spinnen komplett..

Kommentar von robi187 ,

hast du für alles eine aber?

du bist 12?

dann verhalte dich auch wie 12? oder nehme mal ein vorschlag an?

Kommentar von jonathanXDXD ,

wie verhält man sich denn in deinen Augen mit 12?

Ich will nicht in die Klinik und das darf ich mit 12 Jahren auch dürfen!

Kommentar von robi187 ,

dein wille geschähe?

Antwort
von WastedYout, 35

Ohne nen richterlichen Beschluss musst du da nicht hin und wenn du nen Rechtsverdreher hast bekommen die denn nicht also musst du nicht in die Klapse

Kommentar von jonathanXDXD ,

schön wäre es, aber da ich noch minderjährig bin, können meine Eltern das auch ohne mein Einverständnis in die Wege leiten...

Kommentar von WastedYout ,

Ok dann kannst du nicht tun

Kommentar von jonathanXDXD ,

es hilft übrigens sich den Text zur Frage durchzulesen, bevor man antwortet.

Kommentar von WastedYout ,

Hatte keine Lust denn Text mir gut vorher durchzulesen

Antwort
von CrazyBarbie, 87

Du hättest sowieso erstmal Gespräche mit denen, dann gucken die ob du es nötig hättest. Falls ja, dann zieh es durch. Es könnte sonst dich oftmals runterziehen.. egal wie doof es für sich ist dort hinzugehen.. :D

Kommentar von jonathanXDXD ,

ich verstehe deine Antwort nicht. Ich hatte schon ein gespräch und so dort. Der Rest ergibt gramatikalisch keinen Sinn!

Kommentar von LittleMistery ,

Das hat grammatikalisch wohl Sinn.

Kommentar von CrazyBarbie ,

Dann zieh es einfach durch. Kann leider nichts im nachhinein abändern(sich=dich) :D

Kommentar von jonathanXDXD ,

ich checke immer noch nicht, was mich andernfalls runterziehen könnte. Das ergibt keinen Sinn. Es würde mich runterziehen, wenn ich in der Klinik bin..

Kommentar von CrazyBarbie ,

Findest du nicht, dass deine 'Störungen' dir im Leben Probleme bereiten könnte? So wie ich es aus deinem Text gelesen habe, hast du jetzt schon Probleme.. Scheint dir aber anscheinend nicht bewusst zusein so wie du dich gibst..

Kommentar von jonathanXDXD ,

nein ich finde nicht, dass sie mir Probleme bereiten. Ich bin eigentlich ziemlich zufrieden in meinem Leben!

Kommentar von LittleMistery ,

Dann war und ist die Depression eine Fehldiagnose.

Antwort
von LittleMistery, 42

Wow, 12 Jahre.

Was ist eine Klapse?

Kommentar von jonathanXDXD ,

wo ist das eine Antwort auf meine Frage?

Und ich glaube auch nicht wirklich, dass du nicht weiß, was eine Klapse ist. Die kennt eigentilch jeder

Kommentar von LittleMistery ,

Stell dich einfach nicht so an. Du bist selbst dafür verantwortlich was mit dir passiert.

Klapsen gibt es nicht.

Kommentar von jonathanXDXD ,

in wie weit bin ich dafür verantwortlich?

ich kann es nicht ändern, dass ich in die Klapse muss. Es wäre sehr nett, wenn es keine gäbe, dann müsste ich da ja nicht hin!

Kommentar von LittleMistery ,

Wenn du jemanden schlägst und zusätzlich angeblich noch Depressionen hast.

Wahrscheinlich hast du auch noch Aggressionsprobleme.

Klapsen gibt es nicht.

Kommentar von jonathanXDXD ,

in wie weit ist ein Mensch dafür verantwortlich, das jemand Depressionen hat? Ich glaube das kann sich ein Betroffener nicht aussuchen...

und ich bin auch nicht wirklich für diesen Schlag verantwortlich...

Kommentar von LittleMistery ,

So meinte ich das nicht, aber ok. Das war so gemeint, dass es bei Aggressionsproblemen und Depressionen je nach Schwere nötig ist stationär zu gehen.

Sowas ist auch nicht schlimm.

Werde du hier mal nicht beleidigend mit deinen mickrigen 12 Jahren.

Schlägst auch noch andere. Kein Respekt vor anderen. Sagst nichtmal was dein Gegener alles behauptet hat.

Kommentar von jonathanXDXD ,

Da merkst du selbst schon, dass deine Argumentation keinen Sinn macht...

Antwort
von Sanguis, 88

Dafür das du eine Störung hast, "die dafür sorgt, das dir lesen und schreiben voll schwerfällt", schreibst du aber echt gut. ^^

Kommentar von jonathanXDXD ,

wo ist das eine Antwort zu meiner Frage?

Davon abgesehen gibt es auch so etwas, wie Rechtschreibprogramme

Kommentar von CrazyBarbie ,

ist ein troll bestimmt..

Kommentar von jonathanXDXD ,

warum sollte ich ein Troll sein? 

Kommentar von FelinasDemons ,

Weil du so ekelhaft unfreundlich bist. Sogar wenn man dir ein Kompliment macht. Echt zum kotzen so was...

Kommentar von jonathanXDXD ,

ich bin nicht ekelhaft und auch nicht unfreundlich!. Das ist eine ziemlich miese Unterstellung! Außerdem bin ich im Recht, wenn ich sage, dass diese Antwort überhaupt keine Antwort auf meine Frage ist!

Kommentar von Sanguis ,

Ich finds klasse wie du vor jedem deiner Kommentare dein Rechtschreibprogramm drüber laufen lässt.

Kommentar von jonathanXDXD ,

das läuft, während ich schreibe du Schlauberger...

Kommentar von Sanguis ,

Reg dich doch bitte nicht gleich auf. Von deinem Rechtschreibprogramm bin ich übrigens ziemlich begeistert. Das korrigiert ja nicht nur Rechtschreibfehler, sondern auch Satzbau und Ausdrucksweise.

Kommentar von jonathanXDXD ,

nein meine Ausdrucksweise ist wirklich ziemlich stark für mein Alter. Das hat aber auch nichts mit dieser Störung zu tun.

Kommentar von BertRollmops ,

Störung des Sozialverhaltens oder beginnende Pubertät. Aber die KJPP ist eigentlich recht chillig. Aber dort gibt es eben Regeln. Das passt vielen nicht in den Kram.

Kommentar von FelinasDemons ,

Überhaupt nicht unfreundlich oder gar beleidigend. Nein, gar nicht...

Kommentar von jonathanXDXD ,

sage ich doch @felinasDemons

Kommentar von FelinasDemons ,

Sarkasmus ist wohl ein Fremdwort für dich...@Jona

Kommentar von jonathanXDXD ,

Ja es ist ein Fremdwort, aber dennoch kenne ich dessen Bedeutung. In diesem Fall Sarkasmus anzuwenden ergibt allerdings nur sehr wenig Sinn. 

Kommentar von FelinasDemons ,

Na dann...Ich fand den Sarkasmus extrem sinnvoll.

Kommentar von jonathanXDXD ,

dann merkst du hoffentlich jetzt, wie falsch du lagst!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community