Frage von piepsmausi26, 36

Wie kann ich noch besser auf meine Gesundheit achten?

Hallo Da ich eine autoimunerkrankung (Rheuma) habe, bin ich durch die starken Medikamente sehr anfällig für Erkältung und so was. Deshalb nehme ich schon zusätzliche Vitamine, mach Sport so gut wie es geht und esse viel rohkost. Was kann ich noch besser machen? Ich fange bald an im Kindergarten zu arbeiten und da holt man sich ja immer wieder was. Aber ich möchte gerne so wenig wie möglich krank sein. Gibt es noch ein paar Tipps was ich zusätzlich für meine Gesundheit machen kann um sicher zu gehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von zahlenguide, 18

Jede Woche Oberkörpertraining; in der Natur spazieren gehen und auch mal Sand etc. in die Hand nehmen, damit du eben nicht nur Sauberkeit gewöhnt bist und auch mit Bakterien zu tun hast.

Vielseitig essen - also nicht immer nur Bananen, Äpfel, Tomaten, Gurken und Paprika sondern wirklich vielfältig - exotische Früchte, Wildsalate, Beeren - hier eine Internetseite mit Vorschlägen: https://www.korodrogerie.de/superfoods/

Scharfes Essen soll ebenfalls helfen.

Händewaschen, wenn du von draußen kommst, öffentliche Türklinken meiden oder im Kindergarten oft säubern; Händewaschen vor und nach dem Toilettengang...

Bei normalen Kopfschmerzen nehme ich keine Tabletten.

Bei Kopfschmerzen und Halsschmerzen nehme ich ein Doppelbockbier, lege es auf die Heizung bis es warm ist. Trinke es, und schlafe sofort ein. Das Bier wirkt Antibakteriell und ist cremig - also gut gegen Entzündungen im Rachenraum und Bakterien. Am nächsten Tag sind meistens die wesentlichen Schmerzen weg.

Viren & Co. werden meistens über Berührungen übertragen - auf der Arbeit mit Wegwerfhandschuhen zu arbeiten, wäre da sehr sinnvoll.

Kommentar von piepsmausi26 ,

Vielen Dank Das mach ich :)

Antwort
von Spielwiesen, 12

Hier eine Seite, die sich mit antibiotisch wirksamen Heilpflanzen befasst. Da gibts viele gute und sanfte Möglichkeiten. www.pflanzliche-antibiotika.de/Arzneipflanzen/Beschreibung.html

Ich würde in deinem Fall mal schauen, dass du das Rheuma symptomfrei bekommst, z.B. durch artgerechte Ernährung. Hast du deinen Vitamin D-Speicherwert schon mal messen lassen (Bluttest beim Arzt, muss man selber zahlen). Je nachdem würde ich den nach oben korrigieren, zusätzlich mit Omega-3-Fetten (z.B. in Leinöl, Chia-Samen, Hanfsamen, Lachs) und die Rheuma-Beschwerden gehen zurück. Weniger z.B. Sonnenblumenöl einsetzen, da deren hoher Omega-6-Wert Entzündungen fördert.

Viel Erfolg dabei und alles Gute

Antwort
von LorettaMartin, 4

Bei Deiner Frage geht es ja um das Immunsystem. Das kannst Du auf vielerlei Arten stärken, vor allem dadurch, dass Du die Säure aus Deinem Körper verbannst, auf die auch Dein Rheuma zurückzuführen ist.

Sauer wirst Du durch Deine Ernährung, aber auch - ganz wichtig - durch die Art Deiner Glaubenssätze und Denk- und Verhaltensmuster. Bist Du öfter mal »sauer« auf irgendwen? Wenn Du das in den Griff bekommst, wird Dein Körper von ganz allein weniger sauer.

Die körperliche Entsäuerung mach aber möglichst nicht ganz allein, sondern lass Dich beraten, am besten von einem Komplementär-Mediziner, der nicht in Kategorien wie »Autoimmunerkrankung« denkt, sondern die Ursachen behandelt.

Antwort
von jogibaer, 7

Rheuma entsteht durch Übersäuerung. Darum kannst du viel dagegen machen. Übersäuerung entsteht durch Streit, Stress, oder zu viel Sport.

Was auch sehr wichtig ist, ist die Ernährung. Fleisch, Alkohol, Cola, Kohlensäure in den Getränken und vieles mehr bringen viel Säure in den Körper.

Da der Körper nur wenig pro Tag ausscheiden kann, kann es zu Ablagerungen der Säure im ganzen Körper kommen. Diese Ablagerungen könne mit der Zeit sehr schmerzhaft sein. Rheuma ist eine Möglichkeit oder wenn es in den Gelenken ist, kann das zu Arthrose Arthritis führen.

Schau, dass du hier was machen kannst. Ein paar Tage nur Salate, Gemüse, Früchte essen und schon geht dein Rheuma langsam weg.

Google nach Übersäuerung oder klicke auf den Link unten.

http://www.hoesle.ch/saeure-basen-check





Antwort
von Volkerfant, 6

Die einzigste Möglichkeit ist Abhärtung. Bei den Kindern steckst du dich an, wenn du dich aber in Watte packst, wird es nicht besser, deswegen auch viel raus an die frische Luft, auch bei Regen und Kälte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community