Frage von dianaaa09, 59

Wie kann ich nem freund helfen?

Ein Freund von mir ritzst sich seit kurzem weil seine freundin schluss gemacht hat. Ich möchte ihm helfen aber er lässt es nicht zu. Er geht auch schon unfreiwilig zum psychologen und das alles und nimmt auch antidepressiva. Ich will ihm unbedingt helfen weils weh tut zu sehen wie er darunter leidet und mit dem ritzen nicht aufhören kann. Hat jemand von euch irgendwelche Tipps?

Antwort
von ChiaraMlke, 24

Wer einmal mit dem Ritzen anfängt lässt nicht so leicht los. Muntere ihn ein wenig auf , meine Methode : ,,Es gibt mehr als 50.000 Tausend Mädchen hier und du hängst an einer fest während da draußen eine sitzt und auf dich wartet du hast was besseres verdient und diese Person sitzt dort und wartet auf dich du hast dein Leben noch vor dir.´´ Oder : ,, Deine Mutter hat 9 Monate gebraucht dein Herz zu formen sie hat alles gemacht damit es dir hier gut geht und du lässt zu das jemand kommt und es in 9 Sekunden bricht ?´´ Hau Raus wie es dir dabei geht , das du es nicht ansehen kannst wie er leidet weil (anscheinend) er dir wichtig ist. Ich kann nicht versprechen das es klappt da es schon hart klingt aber gib nicht auf jeder Mensch hat ein tolles Leben verdient und man darf nicht zu lassen das ein anderer Mensch dies kaputt macht. Aber es ist gut das du was machen willst , solche Menschen brauchen Hilfe und Menschen die für einen da sind :)

Kommentar von dianaaa09 ,

Danke für deine Hilfe ich werds versuchen fühl dich gedrückt :)

Antwort
von sozialtusi, 32

Das Problem ist: wenn er UNfreiwillig zum Psychologen geht, kannst auch Du ncihts amchen, denn dann fehlt ihm die Einsicht und ohne die ändert man leider nix. Stell Dich als GEsprächspartner zur Verfügung, mehr kannst Du nicht machen.

Antwort
von Flupp66, 33

Hey,

Die Therapie und Medikamente schlagen nicht sofort an. Das ist nun mal leider so.

Sei für ihn da, aber bitte setz ihn nicht unter Druck ala:

"Versprech mir bitte, es nicht mehr zu tun"

"Hör einfach auf" ..

etc...

Das bewirkt nur das Gegenteil. 

Er muss Hilfe wollen, sonst bringt das schon mal gar nichts.

Kommentar von dianaaa09 ,

Danke für deine Hilfe das bedeutet mir echt viel :)

Antwort
von asdfghjmh, 35

Mehr als deine Hilfe anbieten, für ihn da sein/ ihm helfen, versuchen abzulenken oder aufzubauen kannst du eigentlich nichts machen

Antwort
von vibaniako, 33

Sag ihm das du sonst nicht mehr sein Freund bist ... und das seine Freundin es dann nicht wert War 

Kommentar von Flupp66 ,

Willst du dass er sich gleich von der Brücke wirft?

Kommentar von vibaniako ,

Ne 

Kommentar von Flupp66 ,

Dann bist du anscheinend nur so empathisch wie ein Stein. :)

Kommentar von asdfghjmh ,

Zu sagen, dass du sonst nicht mehr mit ihm befreundet bist ist so ziemlich das schlimmste was du tun kannst

Antwort
von lamarle, 31

"er geht unfreiwillig zum Psychologen..." dann kann er es auch lassen. Wenn er keine Hilfe annimmt bzw. möchte, dann ist ihm leider nicht zu helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten