Wie kann ich mit einer Angststörung Sex haben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Menschen mit Angststörungen fühlen oft kein sexuelles Interessen. Dies ist völlig normal und hat nichts mit asexualität zu tun. Durch das ungleichgewicht der Botenstoffe im Gehrin (was die Angst auslöst) wird auch die sexuelle Lust gedämpft.

Bei einer Angststörung steht das vermeitliche eigene Überleben im Zentrum, dabei ist der Körper und die Psyche in einem dauerhaften Alarmzustand. Angst äussert sich bei Menschen durch einen Flucht, einen Kampf oder einen Todstellreflex. Bei allem ist nicht an Sexualität zu denken.

Angststörungen können medizinisch relativ gut behandelt werden. Einerseits durch Psychotherapie (vor allem Verhaltenstherapie) und andererseits durch Medikamente. Beide Verfahren haben jedoch auch ihre Nachteile.

Bis eine Psychotherapie wirkt vergehen im Durchschnitt mehrere Montate wenn nicht Jahre. Medikamente wirken schneller (innert ca. 5 Wochen), haben aber den unleidigen Nebeneffekt, dass die Libdio betroffen sein kann (also eine Reduktion des sexuellen Verlangens).

Ich würde dir dringend eine Psychotherapie empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ok ich glaube du willst das wirklich nicht machen und wenn du dich als asexuell identifizierst sollte dein freund das einfach akzeptieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Therapeuten Darüber reden und deinem Freund passive Stimulation anbieten, wenn das für dich geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"beißen, aufs Klo zu müssen, zu pupsen, vor Angst (oder aus einem anderen Grund) loszuweinen"

zwei davon wären für ihn wohl jeweils einmal ein echter anturner und je nachdem echt niedlich :D

Es besteht die Möglichkeit, dass du asexuell bist, ein paar der Eindrücke passen schon dazu. Aber, das klingt für mich eher nach einer leichten Angststörung die einen allgemeinen Bezug zu zwischenmenschlicher interaktion und Körperkontakt hat. Viele sagen und denken das Gleiche vor den ersten Erfahrungen. 

 Ich denke im Bezug auf Sex, wenn nur leichte Ängste vorliegen, kann man dich desensibilisieren, einfach durch ein ganz langsames Angehen, bei der dein Freund sich etwas zurückhält und auf dich Konzentriert (nur so, dass du dich nicht wie im Rampenlicht fühlst ^^). 

Hat dein Freund bereits versucht, dich so richtig zu erregen? Sicher, dass es dort nichts gibt? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung