Wie kann ich mit dem abnehmen aufhören?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würd dir nen Besuch beim Psychologen empfehlen... wenn du "süchtig" nach dem abnehmen bist, könnte sich das zu einer Esstörung entwickeln! Du musst da raus, solange du noch kannst, bis du bis zum Hals drin steckst, dann am Tropf hängst und ekelhaften brei der nach K*tze schmeckt fressen musst und andauerd kontrolliert wirst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bring die Körpergewichtswaage in den Keller. Das ist der Teufel für Dich ! Schau Dich einfach nur vor dem Speigel an - das muss reichen ! Und wenn Du Dir selber nicht ganz hässlich vorkommst wirst Du bei anderen erst recht punkten ! Warum ? Das ist eben so^^. Man ist immer sehr selbstkritisch, was einen selber betrifft und bei anderen ist man viel eher dazu geneigt Fünfe-gerade-sein-zu-lassen.

Bestes Beispiel dafür war ein überaus penibel-genauer früherer Arbeitskollege von mir. Immer wenn er selbst etwas anfertigte, brauchte nur die klitzekleinste Kleinigkeit nicht zu stimmen und er kam sofort mit seinem Lieblingsspruch: "Also wenn ich das mache, dann mach ich das richtig, sonst brauch ich ja gar nicht erst anfangen das zu machen..." :) Und alles was einen Makel hatte, der kaum der Rede wert war, fertigte er neu. Solange bis es wirklich perfekt war :)

Wenn aber ein anderer Kollege ihn mal fragte, ob das so in Ordnung bei seiner Arbeit ist, erwiderte er meist: "Och das ist nicht schlimm - das kannste so lassen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von E1606
05.02.2016, 22:15

Wahre Worte! 😅 Ich bin auch der Typ Mensch, der nie mit sich oder seiner Arbeit zufrieden ist 😂 Das ist denk ich auch mein Problem 😩

1
Kommentar von E1606
05.02.2016, 22:21

Bringen tut sie mir eh nicht viel, außer schlechtes Gewissen 😒 Also denk ich schon 💪

2

Oh je - das klingt, als ob dein Wunsch zum Abnehmen inzwischen den Charakter einer Sucht annimmt. Das nennt man eine Eßstörung. Schau mal hier, da findest du mehr Informatioen und auch Anlaufstellen, wo du Hilfe bekommst: http://www.bzga-essstoerungen.de/

Übrigens beginnen Eßstörungen im Kopf, das heißt, man ist nicht erst dann essgestört, wenn man schlimmes Untergewicht hat. Du hat jetzt noch Normalgewicht und das ist gut, aber du solltest zusehen, dass du das Problem in den Griff bekommst, bevor du ins Untergewicht rutschst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von E1606
05.02.2016, 22:27

Selbst meine Mutter macht sich schon richtige Sorgen um mich :( Sie denkt auch, dass ich auf dem besten Weg bin, in die Magersucht abzurutschen 😩 Danke für deine Antwort :)

0

vielen hilft bei sowas wie bei vielen anderen dingen auch meditation. ist zu beginn anstrengend und stinklangweilig, man sieht überhaupt nicht ein warum man jetzt hier seine zeit so sinnlos vergeuden soll aber es zahlt sich schnell aus. das problem ist wenn du 20 bücher zum thema liest, dir hier tipps holst, auf youtube nach hilfe schaust usw. dass du zwar theoretisch erkennst was zu tun ist aber es nicht ändern kannst. Es hat kaum jemand ein erkenntnisproblem sondern vielmehr ein umsetzungsproblem. Mit auch nur 15 min Meditation am tag wirst du dein problem nach 4 wochen in den griff bekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von E1606
05.02.2016, 22:05

Darüber mach ich mich mal schlau :) Danke ^^

0

Ich würde nur abnehmen mit Sport und gesunder Ernährung. Sich abhungern oder so sieht sowieso am schluss dann richtig unschön aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach das Telefon ausstecken, dann kannst du keinen Anruf mer abnehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von daviderio
05.02.2016, 22:04

Hä ne ich habe noch keinen Bart

0
Kommentar von E1606
05.02.2016, 22:04

Der ging nach hinten los 😂

0
Kommentar von daviderio
05.02.2016, 22:05

Ne nach vorne🔝

0