Frage von Hamburgerperle, 6

Wie kann ich mit seinen Deprisonen umgehen?

Hallo meine Lieben,

Mein Freund ist momentan sehr Depri.Das hatte er schonn länger Er war auch schonn mal beim Seelenklempner der ihn auch mal Antidepressiver verschrieben hatt....Diese wollte er nicht nehmen da er angst hatt davon süchtig zu werden.Wenn er solche Phasen hatt will er alleine sein was ich verstehe....Sein großes Hobby ist die Musik er sitz dann meistens bis mitten in die Nacht und spielt schlagzeug. Er sieht momentan ALLES anti ob Sexuell Andere Menschen oder Kinder.Ich sprech ihn immer gut zu was manch mal hilft aber das ist momentan so oft da bin ich irgendwann auch mit meinen Latein am Ende.Seine Ex-Freundinen haben ihn auch dies bezüglich verlassen weil sie Kinder haben wollten und ihn selbst als belastung sehen.Ich hoffe ihr könnt mir tipps geben wie ich ihn ein wenig aufmuntere.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von enphi, 3

Tja, das kann man so pauschal natürlich schwer beantworten weil es hier am wichtigsten ist, die Ursache für seine Depressionen zu kennen. 

Liegt es an der Schule? Uni? Job? Ausbildung? Freunden? Familie? Vergangenheit?

Es gibt tausende von möglichen Gründen und dementsprechend auch tausend verschiedene Lösungen.

Ich halte es für das sinnvollste, mit ihm über das zu sprechen, was ihn belastet und versuchen mit ihm zusammen das Problem aus der Welt zu schaffen (falls das irgendwie möglich ist).

Sonst wirst du immer nur kurzfristig Erfolg beim Trösten haben. Die Depression kann sich aber auch auf dich ausweiten weshalb es sinnvoll ist zu handeln und konkret über die Ursachen zu sprechen.

Gut, wenn er dir vertraut und du seine Ansprechperson bist. Wenn er mit dir aber nicht drüber reden will, hilft es nur, dass er sich professionelle Hilfe sucht (Psychologe).

Hoffe, das hat ein wenig weitergeholfen...

Kommentar von enphi ,

Ich habe jetzt vorausgesetzt, dass sich die Depressionen schon mehrere Monate hinziehen. Falls nicht, bitte erst einmal den oberen Tipp von momo1561 befolgen :)

Kommentar von Hamburgerperle ,

Familie keine probleme Arbeit soweit ich weiß auch nicht ;(

Kommentar von Hamburgerperle ,

Ich sag ihm auch immer wenn was ist bin ich für dich das...ich möchte ihn Helfen und wenn er alleine sein möchte dann lass ich ihn das auch

Antwort
von IamSecretly, 5

Wenn der Arzt einem Depressiva verschreibt, hat das meistens seine Gründe. Und unter ärztlicher Betreuung kann man diese auch wieder absetzen, wenn man das Gefühl hat, man benötigt sie nicht mehr

Antwort
von momo1561, 3

Es hört sich so an als ob er dir zeit erstmal für sich braucht und alleine damit klarkommen will. Ich würde dir raten ihn nicht aufmuntern zu wollen sondern einfach sachen mit ihm zu tun .. ohne den Hintergedanken ihn aufmuntern zu wollen einfach nur weil ihr freunde seid. Manchmal will man nur abgelenkt werden und nicht das alle wissen wollen wie es einem geht und alle einen aufmuntern wollen. Vermittelt ihm aber das er immer zu dir kommen kann falls er darüber reden will
Ich hoffe ich ich konnte helfen

Kommentar von Hamburgerperle ,

Sehr schönn geschrieben danke..

Antwort
von Stellwerk, 2

"wie ich ihn ein wenig aufmuntere"

Das wird bei einem Depressiven nicht funktionieren, deine Vorgängerinnen haben das ja schön gezeigt.

Er soll eine Therapie machen, wenn er schon die Tabletten nicht nehmen will (und die Tabletten sollten immer in Verbindung mit einer Therapie stattfinden). Er muss selbst rauswollen. Allerdings gibt es durchaus Menschen, die bis zu einem gewissen Punkt lieber leiden als sich helfen lassen. Ich kann Dir nur raten, innerlich einen gewissen Abstand einzuhalten und Dir klarzumachen, DASS DU IHN NICHT WIRST RETTEN KÖNNEN.

Kommentar von Hamburgerperle ,

Ja  das habe ich mir auch gedacht mit seinen Exen....Retten will ich ihn  nicht mir ist schonn klar das ER es willen muss....Danke für deine Antwort

Kommentar von Stellwerk ,

Ich wollt's nur nochmal betonen - bin selbst mal in die Falle getappt, dass ich dachte, mit Geduld, Liebe und Verständnis kann man jemandem helfen...letztlich bin ich selbst fast kaputtgegangen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community