Frage von SilviaSchneider, 70

Wie kann ich mir sicher sein dass ein 17 Jahre alter Ford escort nur 42000 Kilometer haben soll?

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 26

Also im Januar hatte der knapp 20.000 auf der Uhr und nichtmal ein Jahr später sind es über 40.000.

Will der Verkäufer Dir nun ernsthaft erzählen dass der in den letzten 11 Monaten mehr gefahren ist als die 16 Jahre davor?

Es ist nun nicht ausgeschlossen dass ein Auto die meiste Zeit nur herumgestanden ist, aber unter den Voraussetzungen glaube ich vielmehr dass der Km-Zähler noch zu den 5-Stelligen gehört und der schon mindestens 1 mal über 99.999 drübergezählt hat (nach der Laufleistung der letzten Monate eher schon 2 Mal).

Das muss nun aber nicht bedeuten ein Schrotthaufen erworben zu haben, grade in den 90ern haben die Hersteller aus Konkurenzkampf die besten Autos gebaut. Auch wenn der 240.000Km drauf hat könnte ich mir gut vorstellen dass der Dir noch lange Freude bereiten kann. Ich würde lediglich wegen Wartungen schauen (Zahnriemen usw).

Kommentar von SilviaSchneider ,

Vielen Dank.Ich denke ich werde nächsten Monat trotzdem zum tüv fahren und das abklären in welchem Zustand der ist und ob der schätzen kann ob er noch eine zeitlang hält 

Kommentar von SilviaSchneider ,

Dann hab ich gesehen dass im Brief dass er nur bis 98 angemeldet War dann wieder 2008 und 2015  .Ich bin die 3.Besitzerin jetzt.Nun gut habe jetzt einige Meinungen gesammelt und denke dass man dennoch damit noch gut fahren kann.selbst wenn er nun nur noch 1 Jahr halten würde hätte ich für den preis immer noch einen guten wagen.und könnt mir in 1 Jahr kmmernoch was anderes suchen.Danke für die Zahlreichen ratschläge

Kommentar von machhehniker ,

Also stand der Wagen 10 Jahre lang? Warum auch immer Jemand ein fast neues Auto einbunkert.

Trotzdem zweifle ich daran dass es nur 42.000Km sein sollen, aber habe auch keine Scheu ein Auto zu besitzen dass weit über 100.000Km auf der Uhr hat, wer da Bedenken hat ist bei veraltetem Denken hängen geblieben.

Antwort
von Spezialwidde, 61

Die Gefahr der Tachomanipulation ist natürlich groß. Genau sagen kann man das wohl nicht mehr (der hat ja noch einen mechanischen Walzenzähler, oder?) Aber man schaut sich zb das Lenkrad an, ist es stark abgegriffen? Der Schaltbalg am Schalthebel sollte bei der Kilometerleistung noch keine Risse und Löcher haben. Auch mal den Verschleiß der Pedalgummis beurteilen, send die sehr abgenutzt weist das auf höhere Kilometerleistung hin.

Kommentar von SilviaSchneider ,

Ah ok guter Tipp Danke

Antwort
von maccvissel, 39

Nichts ist unmöglich  --- äh, das ist ja nicht von Ford...

Mir ist mal ein 26 Jahre alter Golf I angeboten worden mit echten 22.000 km auf der Uhr. Eigentümerin war eine Dame, die so gut wie nie damit gefahren ist. - Also kann es durchaus sein, daß das Dich interessierende Auto tatsächlich erst 42 Tkm runter hat. Es wäre hilfreich, wenn Du etwas über den Vorbesitzer in Erfahrungen kannst.  Die verräterischen Merkmale für Verschleiß bzw. intensive Benutzung hat Spezialwidde ausführlich beschrieben.

Du mußt aber davon ausgehen, daß der Wagen nur wenig bewegt -und das wahrscheinlich auch eher zögerlich- worden ist. Also reinsetzen und den Tourenzähler auf 6800 beim kalten Motor bringen sollte tunlichst vermieden werden.

Aber wenn Kupplung, Bremsen, Beleuchtung noch OK sind, kein Weißkondensat auf dem Öleinfülldeckel vorhanden ist und der Wagen rostfrei ist, kannst Du getrost 1000 € dafür investieren.

Kommentar von SilviaSchneider ,

Vielen lieben Dank

Antwort
von gerd47, 9

Sicher sein? Wohl kaum. Leider weiß ich nicht, ob das Auto noch einen 5-stelligen Km-Zahler hat. dann könnten es auch ca. 240.000 km sein. Aber das müßte man am Allgemeinzustand des Autos sehen. Andererseits habe ich einen alten Onkel, der hat einen Reault Chamade Bj. 1990, also 25 Jahre alt, und dieses Auto hat original (ich kenne es sehr gut) ca. 27.000 km auf dem Zähler. Der alte Herr fährt mit dem Auto höchstens mal zum Bierholen, Einkaufen und zu Arztbesuchen. Größere Strecken fahre ich mit meinem Auto. Wenn du Glück hast, dann sind diese 42 Tkm tatsächlich original.

Antwort
von Peter42, 70

lass' dir Werkstattrechnungen, TÜV-Berichte usw. zeigen - dort ist neben dem Datum der Kilometerstand drauf notiert. Damit bekommt man schon ein Gefühl, ob der jeweilige Stand stimmen könnte.

Kommentar von SilviaSchneider ,

Ja auf der Tüvbescheinigung stand ja nur 18870.ist das denn realistisch.mal im ernst jetzt .Kann das wirklich sein dass der so wenig gefahren wurde?Wenn der nur in der Garage stand wie er sagte kann der sich nicht auch kaputtstehen? Ich glaub ich hab bestimmt Mist mit dem Kauf gemacht

Kommentar von Peter42 ,

so geringe Laufleistungen sind eher selten, aber sie kommen durchaus vor: Zweitwagen, nur für besondere Gelegenheiten genutzt usw. - ich kenne mehrere Fahrzeughalter, die im Jahr nur etwa 1000 - 2000 km mit ihrem Auto zurücklegen (teils sogar deutlich weniger) und ihre restliche Mobilität mit dem Fahrrad/Moped oder dem öffentlichen Personenverkehr bestreiten). Vielleicht hast du das Glück, an genau so ein Exemplar geraten zu sein

Antwort
von Rambazamba4711, 56

Lass Dir das Serviceheft und die Quittungen der Reparaturen zeigen. Liegen diese Dokumente nicht vor, dann kann Dir evtl. ein Gebrauchtwagencheck z.B. bei einem Autoclub oder TÜV/Dekra sagen, ob die Werte in etwa stimmen können. Alleine als Laie siehst Du das vermutlich nicht.

Kommentar von SilviaSchneider ,

Auf der Tüvbescheinigung steht ja 18870km von 1/15

Also nochmal über tüv fahren ?

Kommentar von Rambazamba4711 ,
Kommentar von SilviaSchneider ,

Danke

Antwort
von yamadt, 39

Aufpassen!! Bei einem Model des Escorts's gab es einen Tacho wo die Km Anzeige nur 5-Stellig war! Der kann dann genauso gut 242000 km runter haben.

Antwort
von checkpointarea, 9

Sehr alte Fahrzeuge mit sehr niedrigem Kilometerstand gibt´s häufiger, als man so denkt. Einfach mal den Filter auf "40.000" setzen und das Baujahr auf 2000 oder früher, ihr werdet staunen.

Antwort
von HelmutPloss, 48

Du kannst den Bordcomputer auslesen lassen. Dort wird der original Kilometerstand hinterlegt und ist eigentlich nur durch den kostenintensiven Austausch des Bordrechners zu manipulieren.

Kommentar von SilviaSchneider ,

Hat der denn einen Bordcomputer bei dem Alter? Und wo lass ich das machen und was Kost sowie? Ich hab keine Ahnung

Kommentar von HelmutPloss ,

Das macht die Werkstatt für ein paar Euro und wenn der Wagen einen geregelten 3 Wege Kat hat, hat der auch einen Bordrechner.

Kommentar von Rambazamba4711 ,

Bordcomputer - 17 Jahre altes Auto.... ;)

Kommentar von Spezialwidde ,

Ein 17 Jahre alter Escort hat keinen Bordcomputer, da ist die km-Anzeige noch mechanisch

Kommentar von SilviaSchneider ,

Ohje jetzt bin ich ganz durch de Wind. Ich glaub ich fahr dann doch in die Werkstatt. 

Antwort
von Rockuser, 19

Haha. der Tacho springt bei 99.999 wider auf 0 Der hat nur 5 Stellen.

Kommentar von SilviaSchneider ,

Komisch dass dann in der Tüvbescheinigung von 1/15 der Kilometer von 18870 steht ohne dass in klammern dahinter eine 1 oder 2 steht

Kommentar von Rockuser ,

Das war bei meinem Bekanten auch so. Woher soll der TÜV denn wissen was das Auto runter hat. Und wenn der in 2015 18870 auf dem Tacho stehen hatte, wird das so eingetragen. Mein Kumpel hatte 450 km  im TÜV nach 9 Jahren. In Wahrheit waren es 200.450 km.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten