Frage von Saniix3, 71

Wie kann ich mir selbst einen Gefallen tun (Magersucht oder Ähnliches)?

Hallöchen,

Ich habe das Problem, dass ich anzeichen zu einer Magersucht aufweise, aber keine wie die meisten mir hier im Forum sagen, sondern eher von Ärzten erzählte. Einfach das ich mega dünn bin und nichts zunehme, dazu Magen- Kopf- Lungen- und Herzschmerzen aufweise, mich auch ständig müde und schwach fühle, doch kaum schlaf finde oder erholsamkeit. (Könnte das auch dran liegen, dass ich mich hier in Deutschland nicht besonders Wohl fühle 'nicht Zuhause'? oder weil meine Schwestern ebenfalls Probleme mit ihrer Gesundheit haben und mich das runter zieht?)

Ich möchte weder wenig wiegen, mir noch derartige Dinge zumuten oder antun!

Dennoch schaffe ich es nicht Gesund zu werden oder zu zunehmen!

Ich esse jeden Tag, meist sogar so viel ich nur kann, doch ich wiege immer weniger und weniger. Natürlich habe ich Deprressionen, doch welcher Mensch hat die nicht? Meine Ansicht aufs Leben ist jetzt auch nie die Beste, jedoch würde ich mir nichts mehr antun und will auch nicht sterben..!

Jetzt habe ich schon Kopfschmerzen und Herzstiche, dazu Probleme beim Atmen.

Doch meine eigentliche Frage ist dazu;

Wer kann mir am besten Helfen? Wo sollte ich mich einweisen lassen oder einen Termin holen?


AKTUELLER STAND: 1,83 m vor 4-7 Tagen = 51-52 kg vor 1-3 Tagen = 48-49 kg heute = 48 kg (Hüftknochen heftig zusehen. Rippen sichtbar.. eigentlich beinahe alles sichtbar) :(


Danke für Antworten! ♥

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Krankheit, 33

Hallo Saniix3,

zunächst danke für Deine ausführlichen Angaben. Dennoch kann hier niemand eine seriöse Diagnose stellen. Das ist immer Aufgabe eines Arztes.

Daher bitte ich Dich, zunächst einen Hausarzt aufzusuchen, der die weiteren Schritte veranlassen kann.

Du schreibst, Du fühlst Dich in Deutschland nicht wohl. Kommst Du aus einem anderen Land? Verträgst Du die Eßgewohnheiten hier vielleicht nicht? Hast Du Heimweh? Wie ist Deine Verdauung? All das sind Fragen, die Dir ein Arzt vermutlich stellen wird.

Es könnte sowohl körperliche als auch psychische Ursachen haben. Dementsprechend wird der Arzt weitere Behandlungsschritte einleiten.

Sollte dabei eine Psychotherapie oder ein stationärer Klinikaufenthalt zur Sprache kommen, kannst Du gewiß sein, dass es nur zu Deinem Besten geschieht und man Dir dort auch zu helfen weiß.

Nun liegt es an Dir, den ersten Schritt auf dem Weg zu Deiner Heilung zu tun.

Alles Gute

Buddhishi

Kommentar von Saniix3 ,

Ich werde ihn aufsuchen, sobald ich einen Termin erhalte. :3

Danke für die schnelle Antwort!

Kommentar von Buddhishi ,

Gerne :-) Alles Gute für Dich und möge es Dir bald gut gehen.

Antwort
von Trudoe, 40

Huhu^^

Du solltest einen Artzt aufsuchen! Der kann dir dann auch ne Überweisung zu einem Therapeuten etc. geben!

Glg Trudoe!

Kommentar von Saniix3 ,

Reicht ein normaler Hausarzt?

Denkst du ein Therapeut würde wirklich helfen? Habe nur schlechtes über die gehört.

Kommentar von Trudoe ,

Nen Artzt solltest du dringend aufsuchen! Ich bin 1,55m groß und wiege 54 Kilo und das ist NORMAL!

Naja sofern es wirklich eine Essstörung ist kann ein Therapeut helfen!

Kommentar von Saniix3 ,

Ok. o.O

Ich werde mich dann mal mit meinen Eltern drum kümmern.

Danke für deine Antwort! ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community