Wie kann ich mir nun am Besten Helfen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Versuche es doch mal mit einer Klinik. Mir hat meine Therapie auch lange nicht mehr geholfen und ich war damit auch total unglücklich. Ich hatte Bedenken davor in eine Klinik zu gehen, da man ja auch oft schlechtes hört. Aber es gibt echt super Kliniken, ganz im ernst. Gehe zum Hausarzt oder rede eventuell mit deinem Therapeuten welche für dich in Frage käme und melde dich an. Kann etwas dauern (3-6 Monate Wartezeit) aber es lohnt sich. Wenn die dann sagen können was los ist können die deinem Therapeuten auch helfen für dich eine bessere Therapie zu entwickeln, jeder ist ja anders. Aber falls dir der jetzige Therapeut gar nicht hilft such dir jemand Neuen wo du am besten nach der Klinik hin kannst! Damit es etwas schneller geht mit der Aufnahme bitte deinen Therapeuten, nachdem du dich angemeldet hast, in der Klinik anzurufen und den Ernst der Lage zu schildern. Auch die Krankenkasse kann das machen.
Um die Zeit bis zur eventuellen Aufnahme zu überbrücken versuche es weiter mit den Skills. Das sind ja ne Menge Dinge die man durchprobieren kann, mache jeden Tag etwas von der Liste. Dann mach vielleicht noch Sport und lerne für die Schule, alles was ablenkt. Wenn du merkst dass der Druck zu sehr steigt versuche zu entschleunigen. Ruhiger Ort, beruhigende Musik. Wenn dir nach reden ist suche dir einen Gesprächspartner oder schreibe deine Gedanken auf.
Hoffe ich konnte dir helfen und alles Gute auf dem Weg zur Stabilität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hilfesucher10
14.05.2016, 23:57

Ich wollte schon in eine Klinik. Ich habe mich auch erkundigt auch bei meiner Psychologin. Aber ich darf nicht wegen der Schule........Zudem komme ich fast nicht zum lernen. Zu Hause ist jeden Tag stress und Nachhilfe bringt auch nix. Ich habe außerdem Angst das es bald eskaliert. Und das meine Suizidgedanken bald war werden. Ich habe schon etwas Angst......

0

Rauchen, trinken, ritzen und absichtliches erbrechen werden deine Probleme nicht lösen, sondern vergrößern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hilfesucher10
14.05.2016, 23:41

Ich weiß aber ich kann nicht mehr :(

0

Morgen ist Sonntag. Da gehe mal in die Kirche.  Lach nicht.  Das hilft. Meine es ernst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hilfesucher10
14.05.2016, 23:36

Wäre eine Idee. Bin nur nicht gläubisch

0