Wie kann ich mir ein Auslandsjahr finanzieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Auslandsjahr kostet viel Geld . Eine Freundin von mir war in den USA und dies hat gute 15.000€ gekostet. Du darfst ab 13 nur kleine Tätigkeiten machen z.B privat Babysitten, Hunde ausführen und Zeitungen/Prospekte verteilen. Damit verdienst du aber nicht viel Geld. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von superchinchilla
07.05.2016, 12:28

Ich weiß :/ Ich glaube dass mir hier wohl keiner helfen kann :/

0

Du solltest das machen wenn du volljährig bist. Nach dem Abi oder so und dann kannst du work&traveling machen. Dabei geht es darum das du nur den Flug bezahlst und für alles andere arbeitest. Bei gastfamilien wohnst und ziemlich viele Leute kennenlernst. Die Arbeiten sind meistens recht einfach wie bei der ernste helfen bei denen man aber viel lernt über andere kulturen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nicinini
07.05.2016, 12:16

*Ernte

0

Wähl am besten n billiges land also ich geh auf die Philippinen kostet 6.790€ du kannst z.b. Bei afs ein stipendium beantrangen und zusätzlich noch firmen nach einem stipendium anfragen
Und nein du brauchst dafür keine guten noten.
Dann kannst du nich crowed founding machen oder oder oder ich kann dir die Broschüre schicken also wenn du insta hast und fragen oder die Broschüre mit fibanziellen Möglichkeiten haben möchtest dann schreub mir @auslandsjahr_philippinen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dich deine Eltern finanziell nicht unterstützen wollen/können, dann kannst du das Auslandsjahr vergessen.

Das ist viel zu teuer um von einem Minderjährigen finanziert zu werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

grundsätzlich müssen deine Eltern einem Auslandsjahr zustimmen, da sie das Sorgerecht für dich haben. Ich bin mit 17 Jahren in die USA gegangen und das hat viel Geld gekostet. Ich denke das 15.000€ so mit allem eine ganz gute Zahl sind, zumal du ja auch dort geld benötigst.

Für Schüler mit Eltern von geringem Einkommen gibt es Stipendien, die einen Teil der Kosten übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?