Frage von alphaclasch, 33

Wie kann ich mir den Stress nehmen?

Hallo ihr lieben,

so gesehen bin ich mittlerweile eigentlich ganz entspannt, hab nen Sohn 2 zuhause, und ich schaffs sogra mittlerweile ruhig zu bleiben wenn er total übel drauf ist.

Aaaaber, wenn ich Termine hab, mach ich mir ganz übel stress, selbst wenn der Termin am Nachmittag ist, bin ich morgens schon irgendwie hibbelig, bin genervt, hab teilweise herzklopfen, generelle Unruhe, und das auch, wenn s evtl. nur meine Mum ist, die auf n Kaffee vorbeikommt.

Dazu zu sagen ist, ich bin grad in Elternzeit zuhause, hab also so gesehen überhaupt keinen Stress.

Warum mach ich mir den Stress ich weiß ja dass es völlig entspannt gehen kann und ich garnkeinen Grund dazu hab, wie kann ich das ganze abschalten???

Bin grad echt am verzweifeln. Muss um 14.30Uhr los, und bin jetzt scho wieder hibbelig wie sonnst was.

Tief durchatmen, entspannungsübungen, in mich gehen und diverse andere Dinge haben bis jetzt alles nicht funktioniert

Danke schon mal.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von YassenGe, 17

Wenn du weist das du an dem Tag nichts mehr vor hast, ist es dann besser?

Ich epfehle bei so was jedenfalls ruhige Musik zu hören und Sport zu machen. Dann ist man ausgepowert, fühlt das man etwas getan hat und kann alles ganz ohne Stress angehen.

Kommentar von alphaclasch ,

Ja, das ganze tritt wirklich nur auf, wenn (ich sag mal) der geregelte Tagesablauf unterbrochen wird, wie gesagt kann was völlig banales sein.
Ruhige Musik hab ich schon versucht, hat mich im gegenteil noch hibbeliger gemacht.
Sport nur bedingt, grad ist es z.B. so, dass ich nichts großartig machen kann, weil der kleine schläft und (Wohnung sehr hellhörig) er beim kleinsten Geräusch wach wird, das Problem daran ist, wenn er geweckt wird dann hab ich den rest des Tages nen "Knatschhaufen" zuhause, regt mich zwar nicht mehr auf, aber wenn er lacht und spielt ist halt dann doch schöner, als wenn er selbst nicht weiß was er will und Mama grundlos anmotzt und weint. Ist für beide nicht schön, auch wenn ich entspannt dabei bleibe.

Kommentar von YassenGe ,

Bei mir ist es manchmal auch so. Ich such mir dann immer etwas auf das ich mich freuen kann, zum Beispiel auf Freitag und immer wenn ich Donnerstags getresst bin, sag ich mir das bald Freitag ist. Das hilft wirklich ;-)

Kommentar von Turbomann ,

@ alphaclasch

Du hast deine Antwort schon in deinem ersten Satz gefunden.

Du hast einen eingefahrenen Tagesablauf und du kommst dann in den Stress, wenn dein Ablauf durcheinander kommt.

Das habe ich in meinem Kommentar gemeint "Gelassenheit" antrainieren und das kann man auch "flexibler werden" nennen.

Das kannst du auch l - wenn Termine anstehen oder wenn du Besuch bekommst - anwenden.

Dann machst du deinen gewohnten Tagesablauf am nächsten Tag wieder so wie immer.

Wenn deine Mutter unangemeldet bei dir klingelt? Dann machst du einen Kaffe oder Tee, setzt dich in aller Ruhe hin und quatscht mit deiner Mutter. Die andere Arbeit läuft dir nicht davon.

Mal in der Zeit alles stehen und liegen lassen, das tut nicht nur dir gut.

Das meinte ich auch mit gelassener werden. Wird auch in etwa in den beiden Links so erwähnt.

Was passiert dir denn, wenn du mal deinen gewohnten Ablauf kurz ändern musst? Nichts aber mit der Zeit kannst du das auch geniessen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben und ohne Stress zu bekommen, weil jetzt  was bei dir im Ablauf durcheinander gekommen ist.

Kommentar von alphaclasch ,

Das könnte in der Tat sein, es fällt mir halt echt schwer zu begreifen wie es sein kann, dass mein Kopf spricht "Alles gut, auch nichts großartig anders als sonst, alles total chillig." und mein Körper "Oh gott, oh gott, oh gott, es kommt jemand, oh gott, ich muss rumlaufen, oh gott, wann is es so weit.....".

Das geht mir einfach nicht in den Kopf rein.

Meine Mum macht mit mir n paar Tage vorher was aus. Wenn jemand einfach vor der Tür steht bin ich zwar nicht so begeistert, aber der Körperstress bleibt aus, ich wusst ja nicht das jemand kommt.

Gelassener zu werden versuch ich schon seit geraumer Zeit, mit dem Erfolg wie oben, mein Sohn kann rumschreien, Plärren etc. ich fang nicht mehr das schimpfen an, nehms so wie s is, setzt mich gegebenenfalls daneben wenn er sich nicht hochnehmen lässt etc. und sitz es aus.

Aber du hast was gesagt, was mich noch in ne andere Richtung denken lässt. Ich hatte ganz lange mit meinem Sohn das Problem, dass ich ein schlechtes Gewissen hatte wenn ich mal nur ne Minute nicht auf ihn geachtet hab (also nicht rund um die Uhr beschäftigung sondern einfach da sein wenn er es fordert oder braucht, so gesehen hab ich ihm möglichst meine ganze Aufmerksamkeit geschenkt), wenn jemand da ist, oder wir unterwegs sind, kann ich das nicht, vielleicht ist es in der Tat ne Art schlechtes Gewissen auch wenn ich wiederum weiß, dass ich s nicht haben brauch, weil ich mich gut um ihn kümmer *grübel*.

Na ich werd jetzt das mit den Links mal ausprobieren, irgendwann muss es ja mal besser werden.

Vielen Dank :)

Antwort
von Turbomann, 10

Ja deinen Stress nennt man auch "hausgemachter Stress".

Vielleicht bei Termine einiges anders organisieren und Stress wirkt sich dann auch auf deinen Sohnemann aus.

Meistens weis man Termine nicht erst fünf Minuten vorher. Mache an dem Tag wo du einen Termin hast, mal nur das was wirklich wichtig ist, die andere Arbeit im Haushalt läuft dir nicht davon.

Schau am Abend vorher kur nach, was du für den Termin brauchst und lege dir alles zurecht, dann musst du vor dem Termin nicht noch herumsuchen.-

Vielleicht hast du auch Angst davor, dass du zu spät zum Termin kommst?

Versuche mal dir etwas Gelassenheit anzurtrainieren. Ich weis das ist leichter gesagt, aber das geht und du fühlst dich wohler und kannst in aller Ruhe zu deinen Terminen.

http://www.zeitzuleben.de/selbst-unter-druck-trick/

http://mymonk.de/stressbewaeltigung-wie-wir-uns-selbst-stress-machen/

Kommentar von alphaclasch ,

Naja bedingt, die Dinge leg ich mir wie Du schon schriebst nen Tag vorher zurecht, die Dinge die erledigt werden müssen, erledige ich innerhalb ner halben Stunde am morgen, bei m Haushalt selbst mach ich mir keinen Stress, und auch der kleine stresst nicht rum, ich fang ganz gemütlich ca. 45 Min. bevor wir los müssen an meinen Sohn um und anzuziehen, (weil ich weiß, dass er öfters mal zwischendrin noch wegrennt oder abgelenkt ist etc.) also wirklich alles total entspannt und an den Dingen liegts ja nicht, ich weiß nicht was das ganze in mir auslöst. Ich mein selbst wenn ich zu spät kommen würde wär das kein Thema ich mach ja alles damit s nicht passiert und wenn s dann doch passieren sollte, weil z.B. die Bahn mal wieder ausfälle o.ä. hat, dann gibts immernoch das Handy.

Also vom Kopf her weiß ich das ja alles, aber mein Körper macht da irgend was anderes.
Ich hab ja nicht mal die Gedanken im Kopf "Oh Gott, ich muss da hin, oder meine Mum kommt nachher, ich muss noch das und das erledigen etc." das ist ja das was ich nicht begreife, wo sieht mein Körper stress den mein Kopf schon lange nicht mehr sieht???

Wenn ich dann vor Ort bin oder der Besuch dann da ist, ist alles wieder gut.

Danke für die Links, werd ich mir in ner ruhigen Minute an sehen ;).

Antwort
von rednblack, 11

Keine Termine machen und ueberall einfach auf gut Glück hingehen. Kann zwar zu laengeren Wartezeiten fuehren, aber die machen dir ja keinen Stress.

Kommentar von alphaclasch ,

:D. Ne, das nicht, mit Kind darf man eh überall vor (ich mach trotzdem die Termine, ist fairer den andern gegenüber). Na aber ich brauch ja auch Kontakt zu leuten, sprich meine Mum, Freundinen die Vorbeikommen, also zwangsweise MUSS ich irgendwie Termine ausmachen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten