Frage von dreamerdk, 48

Wie kann ich mir am besten merken, in welche Richtung sich die Bänder beim Halbleiter verbiegen (Bändermodell)?

Also, ich bin derzeit etwas verwirrt....

ich habe mir das eigentlich beim Metall- Halbleiter-Übergang so gemerkt, dass das Ferminiveau des Metalls und des Halbleiters zusammengeführt wird und daraus die Bandverbiegung resultiert...

allerdings scheint es ja hier beim Prinzip des Feldeffekttranistors nicht so zu sein (Bild).. hier sieht die Bandverbiegung wieder anders aus.. warum?

Antwort
von Bujin, 20

Die Spannung Ug am Gate wechselt von negativ nach positiv wie man am Graphen sehen kann. Da gibt es keinen richtigen Übergang sondern das elektrische Feld beeinflusst nur die Ladungsträgerverteilung im Halbleiter die wiederum darunter skizziert ist.

Ist die Spannung negativ dann zieht sie Löcher als Ladungsträger an (positive-Ladungsträger also p-Leitung) an und ist sie positiv dann eben Elektronen (negative-Ladungsträger also n-Leitung). 

Der Graph sieht übrigens parabelförmig aus weil man damit nur die Ladungsträger ohne ihr Vorzeichen zählt. delta_n sind die negativen Ladungsträger und delta_p eben die positiven. 

Kommentar von Bujin ,

Die Leitfähigkeit hängt davon übrigens ab weil positive Ladungsträger (also Löcher im Gitter) viel unbeweglicher sind als negative Elektronen. Deren jeweilige Beweglichkeit wird durch das Müüüh die Permabilität ausgedruckt. Je beweglicher sie sind desto leichter lassen sie sich von Außen beeinflussen was auch beim Magnetismus eine große Rolle spielt. 

Antwort
von charles2520, 35

das mit den Ferminiveaus zusammenfügen funktioniert nur, wenn bis auf die RLZ keine Spannung am Metall-Hl-Übergang anliegt (sonst Aufspaltung der Niveaus im Nichtgleichgewicht).. Hier in dem Fall werden ja verschiedene Spannungen an das P-Substrat angelegt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten