Wie kann ich mich wehren, wenn mich Verkäufer/innen oder Kellner/innen mit "der Herr" anreden?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Das ist eine Höflichkeitsfloskel die nicht unbedingt auf das Alter schließen lässt. Das ist eben so üblich, dass gewisse Berufsgruppen diese Floskel verwenden. Dagegen kann man sich auch schlecht wehren. Nicht so eng sehen ist das wichtigste

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachdem ich alles (!) an Kommentaren durchgelesen habe, komme ich zu dem Schluss, das du DRINGENDST die Bach-Blüte 'Mimulus' brauchst - und dann ist gut.

Hoffentlich musst du nie so einen harten Job machen, in dem du mit einem immer freundlichen Gesicht und mit solchen Floskeln die Leute anreden musst, um in einem fremden Land in einer Fremdsprache im Dienst an unwilligen, verdrossenen, uneinfühlsamen Fremden deinen Lebensunterhalt mit harter Arbeit  und auch noch zu unmöglichen Arbeitszeiten ehrlich zu verdienen.

Um dann auf solch einen gefühlskalten Egomanen und...... -nein, verkneif ich mir jetzt- zu stoßen, der keine wichtigeren Probleme hat. Geh du mal im Ausland arbeiten - da gehen dir aber die Augen auf! Bei deiner emotionalen Grundausstattung würdest du für solch eine Tätigkeit im Service gar nicht eingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es nicht magst, dann sag das doch so! Warum denn gleich immer so agressiv reagieren? Sicher bist du es leid, wenn du das öfter hörst, aber dafür kann doch niemand was. Was ist so schlimm daran, zu sagen: Bitte sprechen Sie mich mit XXX an, ich mag die Anrede der Herr nicht besonders.

Da weiß jeder Bescheid und alles ist gut. Im übrigen ist das eine respektvolle Anrede, ich nehme an, dass das von früher stammt, als Herr und Dame aus gehobeneren Gesellschaftsschichten unterwürfig bedient wurden.

Wollte das Personal einen frech darauf hinweisen, dass man so viel älter ist, dann würden sie eventuell fragen: Na, Oppa, was solls sein- darf ich den Seniorenteller empfehlen? Spaß beiseite, jedenfalls solltest du dich wirklich fragen, warum dich diese harmlose "Höflichkeitsfloskel" so auf die Palme bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die wollen nur besonders höflich sein. Es ist nicht fair, denen eine "Retourkutsche" zu verpassen. Immerhin ist das ihr Arbeitsplatz, von dem sie leben müssen.

Man kann auch höflich sagen, dass man das "der Herr" weglassen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas ist einfach bloß höflich, reg dich ab. Deine Probleme möchte ich haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allgu007
05.09.2016, 08:40

Du verstehst weder mein Problem noch beweist du Sprachgefühl für die verletztende Art der Anrede, die ich niemals als höflich empfinden kann.

0
Kommentar von Russpelzx3
05.09.2016, 09:01

Nur weil du kein Selbstbewusstsein hast und dich gleich dadurch beleidigt fühlst? 😂😂😂

1

Du kannst wohl schlecht motzen wenn die Kellner freundlich korrektes Benehmen an den Tag legen.

Du musst schon akzeptieren, dass die Leute höflich sind, das quittiert man nicht mit Unhöflichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allgu007
05.09.2016, 08:41

Du verstehst weder mein Problem noch beweist du Sprachgefühl für die
verletztende Art der Anrede, die ich niemals als höflich empfinden kann.

0

Einer Dame oder einem Herren wird ein etwas gehobeneres Auftreten nachgesagt. Diese Begriffe mögen vielleicht etwas altbacken anmuten, drücken aber im Normalfall keine Herabwürdigung aus.

Das ist oder wäre nur der Fall, würde "Mein Herr!" mit einem spöttischen Unterton gesagt werden. Ist das bei dir der Fall?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allgu007
05.09.2016, 08:50

Einen spöttischen Unterton kann ich nicht feststellen, wohl aber das Formelhafte und Herzlose und wenn es nicht von Herzen kommt, kann von Respekt keine Rede sein, ich wurde früher nie so angeredet und sah nicht viel jünger aus. Mir fällt auf, dass es besonders junge Verkäufer sind, die so reden und oft sind es solche mit Migrationshintergrund - diese Feststellung ist nicht rassistisch gemeint, sondern soll ein Licht darauf werfen, dass die deutsche Sprache durch die Globalisierung Veränderungen erfährt.

0
Kommentar von Dahika
05.09.2016, 09:06

selten so einen dummen Kommentar gelesen. Na ja, er zeigt, welch Geistes Kind ihr seid. Globalisierung und Höflichkeit, so ein Quatsch.

1

Was soll ich mit 72 wohl sagen, wenn mich eine Bäckereiverkäuferin fröhlich mit "Junger Mann " anspricht?
Mein Rat: Mach' Dich nicht lächerlich! Wenn Du auch in anderen Lebenslagen so "empfindlich" bist, werden in Deinem Leben wohl nicht viele Menschen gerne Kontakt zu Dir pflegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

allgu:

Lösungsvorschag: Bevor sich irgend jemand wagen sollte, dich unkorrekt zu betiteln, gebe ihm sofort lautstark und vor allen gut verständlich zu verstehen, dass du für ihn der "allguli" bist. Verbiete ihm bis auf weiteres,  dich mit "Herr" anzusprechen. Und schon bist du befreit und deiner quälenden Hauptsorge los. So einfach ist das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist grundsätzlich die richtige Etikette.Nur wenn die Kollegen / Chef mit Dir sprechen kannst Du berechtigt darum bitten,Deinen Namen,Deinen Vornamen,so wie es eben bei Euch üblich ist zu sagen.Danke,werte Dame ,wäre das Pendant.Eine Retourkutsche ist etwas anderes und in diesem Zusammenhang aber nicht üblich und noch weniger sinnvoll.Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kellner verhalten sich völlig korrekt und höflich. Dagegen ist nichts einzuwenden. Freue dich darüber, dass dir so viel Respekt entgegengebracht wird. Mit dem Alter hat das nichts zu tun.

Wenn du eine dumme Antwort gibst, disqualifizierst du dich damit nur selbst und beweist, dass du mit Höflichkeit nicht umgehen kannst. Was also soll der Unfug??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nicht erwarten, dass die Kellner allesamt einen "Ich-will-jetzt-lernen-wie-allgu-tickt"-Psychologiekurs absolvieren.

Es ist alles im grünen Bereich - jedenfalls beim "Personal".

Reg dich bitte ab und komm runter von deiner Palme.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mignon4
05.09.2016, 11:29

"Ich-will-jetzt-lernen-wie-allgu-tickt"-Psychologiekurs

DH und danke für den Lacher!

3

Ich weiß zwar nicht wie alt du bist aber kann dir sagen, ich hatte mich auch so gefühlt mit ca 19 fing es an und ab 25 machst du dir da keine Gedanken mehr drüber...

Also bevor du jemanden eine retourkutsche verpasst würde ich demjenigen einfach das DU anbieten, und vielleicht sogar mit etwas Witz sagen "soo alt seh ich doch hoffentlich nicht aus..." sowas in der Art kommt besser rüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Probleme möchte ich haben!

Im übrigen solltest du, wenn du schon den Knigge anführst, diesen auch mal lesen.

Dann erfährst du, dass diese Anrede etwas mit Höflichkeit zu tun hat und nicht, um sich als altersmäßig jünger abzusetzen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allgu007
05.09.2016, 08:40

Du verstehst weder mein Problem noch beweist du Sprachgefühl für die
verletztende Art der Anrede, die ich niemals als höflich empfinden kann.

0

Das ist doch nur höflich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kellner sind höflich und das solltest du honorieren. Die Leute können nicht hellsehen, dass du am Jugendwahn leidest. Wie sollen sie dich anreden: Ey, du Opfer, was willste?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es handelt sich hier um eine förmliche, höfliche Anrede und entsprechend so zu kontern, ist nur einfach ungezogen und zeugt von schlechter Erziehung oder der/die Betreffende hat das Gefühlt, Du machst Dich lustig.

Was sollen sie denn sonst sagen? "Was willst Du denn haben?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allgu007
05.09.2016, 08:38

Die anderen könnten auch sagen "Junger Mann" oder die Anrede einfach weglassen, z.B.: "Wie darf ich Ihnen helfen"?

1

Was möchtest Du wissen?