Wie kann ich mich vor der Zwangsvollstreckung, durch das Finanzamt, wegen nicht geleisteter GEZ-Gebühren schützen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ganz einfach indem du nichts hast, was man Zwangsvollstrecken kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Echt? Schon wieder?

Glaubst du, du bekommst eine andere Antwort, als die vielen anderen, die hier täglich genau diese Frage stellen?

Du kannst gleich zahlen, oder in Raten, oder deine Schufa versauen (falls noch nicht geschehen) und dann zahlen, wenn du irgendwann wieder Geld verdienst ... oder bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
27.10.2015, 08:16

Einen Schufa-Eintrag bekommt er nicht, da es sich um öffentlich-rechtliche Schuiden handelt.

0

Ganz einfach zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor der Zwangsvollstreckung kannst du dich nicht schützen. Du kannst dem Gerichtsvollzieher aber Ratenzahlungen anbieten. Darauf wird er sich vermutlich einlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem du zahlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine eidesstattliche Erklärung abgeben, dass Du nichts verwertbares hast. (Wenn das zutrifft)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


indem du nicht genug verdienst und nichts besitzt, das pfaendbar waere.

Ersatzweise, in dem du deine Schulden bei der GEZ zahlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zahlen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auswandern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was ist denn bei deiner Klageerhebung (nach abgelehntem Widerspruch)  herausgekommen? die Zwangsvollstreckung wird ja wohl erst nach Urteilserteilung stattfinden..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?