Frage von kkoala, 191

Wie kann ich mich von der Magersucht heilen?

Hallo, ich hatte oder habe seit fast zwei Jahren Magersucht. Mit dem Heilungsprozess habe ich ziemlich schnell begonnen, schon nach etwa einem halben Jahr. Mein Gewicht ist im unteren Normalbereich und würde meinen BMI gerne halten. Ich bin schon fast ganz geheilt, also denke nicht mehr so viel übers Essen nach und plane alles und sowas. Aber ein ganz normales Verhältnis zum Essen habe ich immer noch nicht. Es ist schon viel viel viiel besser geworden, aber ich wiege manchmal Sachen wie Obst oder Süßes oder auch Gerichte, wenn meine Eltern das nicht mitbekommen. Mit dem Kalorienzählen kann ich auch nicht aufhören, habe auch immer Angst mich zu wenig zu bewegen. Und wegen dem Kalorienzählen kann ich einfach nicht mehr auf meinen Körper hören... Manchmal denke ich dann: Ach noch so und so viel kannst du ja noch essen, nimm dir jetzt diese Banane und das Stück Schokolade, obwohl ich es eigentlich gar nicht unbedingt will. Aber es ist auch umgekehrt so, also wenn ich voll Lust auf etwas habe, verbiete ich es mir weil ich schon zu viel gegessen habe. Ich habe auch noch Schuldgefühle nach einem ungesunden Gericht oder einen sehr fettreichen Tag. Ich habe Angst dass diese Kontrolle (die tausend mal weniger geworden ist als am Anfang der Magersucht) mein Wachstum beeinflusst, da ich noch ziiemlich klein bin, seit Beginn der Krankheit nur 1cm gewachsen bin und ein Wachstumsschub viel Energie benötigt und ich meine Periode schon seit einem Jahr habe. Ich will jetzt endgültig frei von dieser Essstörung sein, keine Angst mehr davor haben zugenommen zu haben und ein einfach gesundes Verhältnis zum Essen haven. Ich denke mir immer: Warte ab, es wird bestimmt immer besser. Aber das sage ich mir jetzt schon so lange! Habt ihr Tipps oder auch schon Erfahrung? :(

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Maelynn123, 87

Hallo! 

DU bist doch schon super dabei, wieder gesund zu werden! Freu dich doch! Viele Mädchen schaffen es gar nicht bis da, wo du jetzt bist! Ich muss dir wirklich meinen Respekt geben, das du es geschaffst hast! :) 

Dieses Prozess dauert lange, und wie du siehst schafft man es auch, eine kleine Sache nach der anderen. Du kannst nicht mit den Fingern schnippen und sagen: "Ja, jetzt bin ich gesund!" - so läuft das nicht, wie du schon weißt. Du musst es eben langsam angehen. Du kannst dir anscheinend schon Sachen gönnen- gut so! Aber immer, wenn du lust auf etwas hast, solltest du es wirklich essen! Auch, wenn du vorher einen Teller Pommes oder ein Hotdog hattest! Du kannst es dir schmecken lassen, glaub mir. 

Lass das Wiegen und zählen sein, glaub mir, es wird besser werden! Ich hatte auch eine Phase, wo ich alles gezählt und gewogen habe. Aber weißt du was mir geholfen hat? Ich hab einfach stadt meine App zu benutzen (die dann alles für mich ausgerechnet hat) angefangen, es selber zu machen. Das hieß für mich: Nicht nur App öffnen, und: "Banane - 100g" schreiben, sondern: Block rausholen, Stift finden, Googlen wie viele kcal eine Banane hat, schätzen wie viele Gramm ich gegessen habe (Ja, ich habe mir die Waage verboten! Naja, eigentlich nicht wirklich, ich bin drauf gesprungen weil ich frustriert war und dann war sie kaputt- aber das wollte ich ja, also hat's so auch geklappt! xD) und dann alles selber aussrechnen. Ziemlich schwer, und nach ner zeit hatte ich einfach keinen Bock mehr, so viel Zeit zu verschwenden. 

Ich rate dir auch, eine Brieffreundin oder so etwas zu haben, mir der du offen reden kannst. Immer wenn du Lust auf Schokolade hast, aber Angst hast sie zu essen, schreibst du ihr schnell (SMS /What'sapp/etc) und sie kann dir helfen, die Angst zu überwinden! Glaub mir, alles ist besser mit einer guten Freundin/ einem guten Freund!

LG  

Antwort
von AirbusGaming305, 79

Iss einfach dass was dir Freude oder was dir halt schmeckt, da kann man nicht viel falsch machen, oder versuche dich zu entspannen. Ich spiele gerne mit meinem Smartphone/Tablet gerne rum während des Essen und kucke was gerade so alles passiert und so. Natürlich kommt das beim Familienessen jetzt nicht so gut rüber aber wenn dich sowas ablenken könnte dann versuchs mal einfach ;)

Faul zu werden hilft gegen Magersucht jetzt auch nicht viel weiter. Versuch einfach mal zu entspannen und dann geht das sicher auch wieder ;)

Ich hoffe ich konnte dir bei deinem Problem helfen ;)

Bei weiteren Fragen einfach melden

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Kalorien, Medizin, Nahrung, ..., 54

Hallo Koala! Magersucht läuft immer über den Kopf. Es gibt Magersüchtige die noch Normalgewicht haben und sogar welche mit Übergewicht und Untergewichtige - aus genetischen oder medizinischen Gründen - die nicht magersüchtig sind. Typisch für Magersucht ist eine Körperschemastörung.  Die eigene Körperform oder zumindest Teile des Körpers werden als zu dick wahrgenommen und geradezu massiv überschätzt.

Eltern, Lehrer, Freundeskreis - alle sollten versuchen zu helfen. Alleine kommt man da in der Regel nicht raus.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort
von afrozenheart, 71

Erstmal Respekt dafür, dass du schon soweit bist und diese krankheit auf jeden fall besiegen möchtest👏
Bist auf einem guten weg und musst dir einfach etwas zeit geben.
Ist jetz vielleicht nicht der beste Tipp, aber immer wenn ich zu viel gegessen habe, versuch ich mich immer ein wenig zu bewegen( zimmer aufräumen/putzen- ist bei mir immer nötig xD, oder ich geh ne runde spazieren) dadurch hab ich weniger schuldgefühle, weil ich weiß, dass ich wieder ein paar der kalorien weg sind und das völle gefühl schwindet auch (:
Mach weiter so👍

Antwort
von Nadinio4, 56

Oh das kenne ich ^^ Du hältst das letzte Stück deiner Krankheit noch fest. Die einzige Lösung ist loslassen: App löschen und sobald du Kcal zählst was anderes machen. Nicht mehr auf die Waage!! und versuche einfach so zu essen, wie der Körper will. Wenn du dein unteres Normalgewicht krampfhaft halten möchtest, kannst du nicht gesund werden. Sche*ss auf das Gewicht, auf irgendwelche bescheuerten Zahlen. Sie dich im Spiegel an, lächle, und sei stolz auf deinen Körper und zu was er fähig ist.

Falls du vor der Magersucht etwa gleich gross gewesen bist, kannst du dein ehemaliges Gewicht als Anhaltspunkt nehmen. Aber lass deinen Körper machen, ich denke er weiss welches Gewicht für ihn passt.

Bei mir wars so, dass ich ca 48 kg auf 1.6 gehalten habe.. Habe aber immer Sport machen müssen und nicht sehr gut spontan essen können. Auch fast alles abends noch hineinstopfen, tagsüber mal ein salat/brötchen.
Einerseits war ich eigentlich gegen aussen gesund, habe aber auch die Probleme, die du hast, gehabt. Jetzt ist es immer besser geworden und ich würde sagen schon normal. :) Mir hat auch ein Unfall mit einer Sportpause geholfen ^^ Jetzt wiege ich so 55 kg und ich weiss gar nicht wo man die sieht. (also ich seh irgendwie leichter aus, wenn du verstehst ^^)

Sorry für den etwas verwirrenden Text, aber wenn du möchtest kannst du mir gerne noch Fragen stellen :D 

Lg Nadine

Antwort
von strawberryy, 55

Es ist echt gut, dass du es fast geschafft hast, aber wenn du dich komplett von dieser Krankheit befreien willst,solltest du versuchen nicht mehr die Kalorien zu zählen! Ich weiß, es ist schwer,da meine Freundin auch unter Magersucht leidet. Aber du solltest dafür etwas tun.Gehe zum Beispiel zum Therapeuten. Meiner Freundin hilft es sehr und du solltest auch Deine Probleme mit deiner besten Freund/in teilen und um Hilfe bitten.Ich denke schon, dass du es schaffen wirst. Viel Glück ❤️

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community