Frage von MusFace1, 28

Wie kann ich mich selbst absichern beim klettern . Was brauch ich alles zum absichern?

Ich möchte unsere Felswand hinter dem Haus von pseudoacacia befreien.

Das dies gefährlich ist weiß ich selbst .

No Risk no Fun :D

Welche Handsteigklemme welche Karabiner Was für ein Seil was für Umlenkrollen .... ???

Antwort
von Grautvornix16, 13

Hi,- mach beim Alpenverein oder bei Betreibern von Kletterhallen einen kleinen Abseilkurs. Dann hast du es und kannst auch gleich dort alle Fragen zu Details besprechen. Es geht vor allem, wie "maschine98" schon sagte vor allem um das WIE, nicht zuerst um das Womit obwohl hier auch natürlich Zusammenhänge bestehen. - Ich für meinen Teil bin "Purist" alter Schule und benutze keine "Automaten" da ich gerne die direkte Kontrolle über das habe was ich - und zwar NUR ich tue. Mir reichen ein "10er" oder "10,5er-Einfachseil" im Doppelstrang, ein "Achter", 2-3 HMS-Karabiner mit Schraubverschluß und "Prusikschlingen / -knoten" nebst Gurt (für deinen Fall vielleicht besser mit Brustgurterweiterung) und geeignete Schuhe natürlich.

Aber wie gesagt, lerne erst wie du damit umzugehen hast und klär mal vor allem wie du denn das Seil in, ggf. wegen zu starker Auslenkung mehrfach erforderliche  zuverlässig-belastbare Toprope-Umlenkpunkte bringen kannst.

Gruß

Antwort
von Martinmuc, 9

Hallo,

das ist eher ein Problem für Industriekletterer als für Sportler ;-)

Es wäre jetzt hilfreich zu wissen, ob Du von oben in die Felswand reinkannst? Und wo befestigst Du das Seil?

Es ist am einfachsten von oben runterzuseilen. Am simpelsten ist ein GriGri als Abseilgerät im Einzelstrang, das blockiert komplett von selber und Du hast beide Hände zum Werkeln frei. Darunter kannst Du noch einen Schleifknoten ins Seil machen, dann hast Du noch eine Redundanz zur zusätzlichen Sicherheit. Das GriGri machst Du mit einem Schrauber am Gurt fest und das war's. Helm nicht vergessen!

Wenn Du aufsteigen musst, wird's schwerer und das weiß ich auch nicht 100% genau. Die Industriekletterer verwenden zwei große Steigklemmen mit Griff (Petzl Jümar) und eine Daisychain als Trittleiter. Dann gibt es auch Tricks um sich mit Selbstflaschenzügen leichter hochzuarbeiten.....

Hoffe, das hilft etwas.

VG

Kommentar von MusFace1 ,

Dankeschön ja ich komme von oben bei
Ich werde mich an einem großen baum der oben sicher steht absichern
Welche seildicke ist empfehlenswert

Kommentar von Martinmuc ,

Machst Du das mit GriGri, so wie ich das vorgeschlagen habe? Das neue GriGri2 benötigt eine Mindestseildicke von 9mm, das alte GriGri min. 10mm. 

Ein Statikseil ist für so was besser.

Antwort
von maschine98, 12

Also wenn du dich damit nicht auskennst und das noch nie gemacht hast, MACH DAS NICHT!!

No risk no fun hin oder her aber wilst du wirklich deswegen draufgehen?
Es geht ja nicht nur darum welche ausrüstung du brauchst sondern vor allem WIE du die dann anwendest

Antwort
von schlaumensch123, 10

Mach einen kurs dann wird das risk deutlich minimiert und der fun bleibt gleich.

Kommentar von MusFace1 ,

Du solltest wissen das diese kurse nicht ohne sind
Arbeite im galabau und weiß das diese kurze im 4 stelligen Bereich bei uns liegen

Kommentar von schlaumensch123 ,

Muss ja nicht gleich ein Industriekletter kurs sein. guck z.B. mal beim Dav

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten