Frage von daisyduck12, 46

Wie kann ich mich nicht mehr dran erinnern?

Hallo:) also mein Problem ist folgendes: Im November 2015 bin ich mit meinem jetzigen Exfreund zusammen gekommen. Er war mein erster Freund. Wir waren dann 2 Monate zusammen und aus jetziger Sicht war der erste Monat der schöne, im zweiten Monat haben wir uns kaum gesehen und über whatsapp haben wir auch nicht mehr so geschrieben wie "früher". Er hat dann Schluss gemacht und wir hätten auch einen Tanzkurs gemacht (der wird von der Schule angeboten). Er hat übers Handy Schluss gemacht und mir im Tanzkurs noch schön was vorgespielt. Genauso war es die Woche drauf, wo er mir dann für den Tanzkurs abgesagt hat. Mein ganzes Umfeld sagt auch, dass er sich sch verhalten hat und einfach noch unreif ist (er ist 8 Monate jünger als ich). Mein Problem ist aber, das in den letzten Tagen einfach so viele Erinnerungen hoch kommen an die schönen Zeiten. Das Dumme ist, dass er in meiner Paraklasse ist und sein Bruder und seine Schwester auch auf die Schule gehen, das heißt, die erinnern mich auch immer an ihn. Ich will das alles aber einfach abschließen und mich nervt das selber dass die ganzen Erinnerungen hoch kommen (ungewollt, es passiert einfach). Ich habe ihm damals auch meine Meinung gesagt, weil wir erst "friedlich" auseinander gegangen sind, aber nach dem er mir dann zum Tanzkurs abgesagt hat, hat sich das dann über whatsapp hoch geschaukelt und jetzt sind wir vollkommen zerstritten eigentlich, weil er mich fast noch ein bisschen beleidigt hat. Wir haben auch nichts mehr miteinander zu tun. Ich möchte einfach wieder mein Leben genießen auf gut Deutsch. Gehören die Erinnerungen zur Verarbeitung der ganzen Situation dazu oder warum kommen die Erinnerungen jetzt? Ich möchte mich eigentlich gar nicht dran erinnern. Kann ich dagegen was tun?

Antwort
von freenet, 16

Erinnerungen an schöne Dinge im Leben vergehen eigentlich nie. (Dazu gehört die Liebe). Diese verblassen aber mit der Zeit und werden von anderem Schönen überspielt und auch verdrängt. Dass er Dir im Moment noch nicht aus dem Kopf geht, ist normal. 


Kommentar von daisyduck12 ,

Okay danke. Das hat mich jetzt schon ein bisschen beruhigt:) was mich aber jetzt noch ein bisschen stört, ist, dass er vielleicht denkt, ich hätte nur wenig Freunde und nichts zu tun in meinem Leben. Das liegt aber daran, dass ich mir (im Gegensatz zu ihm) Zeit für die Beziehung genommen habe, was ja dann aber im Endeffekt nichts gebracht hat. Er meinte dann auch noch übers Handy, er hätte mehr Freunde und deswegen auch noch eine Chance auf eine Tanzpartnerin. Der reinste Kindergarten und ich habe ihm auch gesagt, dass das so keinen Sinn mehr hat. Im Grunde kann es mir ja schnuppe sein, was er von mir denkt, oder? Ich sollte da ja drüber stehen. Aber irgendwie klappt das noch nicht so ganz. Wobei das auch daran liegen könnte, dass ich ihm nur zeigen will, dass er mir egal ist und mein Leben spannend ist und ich unter dem Stress nicht leide und es mir nix ausmacht. (Psychologie und so...) Oder ich muss das einfach mal anonym Außenstehenden erzählen, um das ganze zu "verarbeiten".

Kommentar von freenet ,

Gute Einstellung!

Kommentar von daisyduck12 ,

Danke, dass du dir das alles durchgelesen hast und mir geantwortet hast:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community