Frage von Finibambini, 34

Wie kann ich mich mit einer Hundeschule selbständig machen?

Hallo, ich habe folende Frage. Ich bin gelernte Tierpflegerin - Fachrichtung Tierheim/Tierpension. Ich habe mir überlegt, mich vielleicht irgendwann in ein paar Jahren, mit einer Hundeschule selbstständig zu machen. Ich lese überall immer von diesen Trainerscheinen, glaube aber nicht das ich den wirklich brauche, oder? desweiteren würde mich interessieren, was ich alles brauche. Gewerbeschein? Zulassung vom VetAmt? und wo ich vielleicht einen Buchhaltungskurs machen kann? Für Hilfe und Hinweise wäre ich dankbar.

LG Fini

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DODOsBACK, 28

Da das doch etwas ausführlicher ist, hier ein Link:

http://www.hundeunternehmer.de/wp-content/uploads/2013/12/Checkliste-Gr%C3%BCndu...

Grundsätzlich solltest du IMMER eine Extistenzgründer-Beratung in Anspruch nehmen. Die meisten Unternhemen scheitern nicht, weil die Grundidee schlecht war, sondern weil die Umsetzung nicht funktioniert hat!

Also überstürze nichts, such dir Unterstützung und lass deine Pläne immer wieder "gegenchecken"!!!

Antwort
von LinTsuki, 30

hey ich bin mit meinem Hund in einer hundeschule und da machen immer wieder leute ihren trainerschein soweit ich das überblicken kann ist der nicht sonderlich schwer er besteht aus einer theoretischen und einer praktischen Prüfung in der praktischen Prüfung kommen z.b. betrunkene leute zum training die man denn weg schicken muss oder Hunde mit Halsbänder die nicht zugelassen sind

ich glaube diese Prüfung ist notwendig ich würde mich an eine hundeschule in deiner nähe wenden und fragen denn die müssen es wissen  am besten wissen

es kommt auch einwenig darauf an ob du komplett eigenständig sein willst oder z.B. zum IRV (eine hundeschulgemeinschaft aus hundeschulen in Niedersachsen so etwas gibt es sicherlich uch in anderen Bundesländern ) gehören willst

puuuh ich hoffe du liest dir das alles durch und ich konnte zumindest zum teil helfen

LG Tsuki

Antwort
von ShishaGut, 26

Doch du benötigst einen gerpüften qualifizierten Trainerschein. 

ein ehemaliger bekannter ist ein Hundetrainer.

Kommentar von Finibambini ,

ich bin mir da nicht so sicher. erstens habe ich mir schon einige Anbieter angesehen und das was diese in ihren Lerninhalten haben, hatte ich schon ausführlich 3 Jahre in meiner Berufsausbildung. zweitens gehen diese Kurse meist nur über 3 Monate. In der Zeit kann man gar nicht alles lernen, was wichtig für die Ausbildung von Hunden ist oder über das Verhalten in den einzelnen Entwicklungsphasen des Hundes. Das Thema Hund und dessen Entwicklung und Ausbildung war Schwerpunkt in meiner Berufsausbildung, die wie gesagt 3 Jahre ging und die staatlich geprüft und anerkannt ist. Ich habe kein Interesse einen Haufen Geld dafür zu verbraten, in einem Kurs, der nur oberflächliche Informationen vermittelt und ich am Ende nichts neues gelernt habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten