Frage von Dreamer735, 70

Wie kann ich mich in meinem Körper wohlfühlen und 15 kg abnehmen?

Hallo Leute Ich bin 14 Jahre alt 1,66 m groß und wiege 77 kg (weiblich).Das sind definitiv 15-20 kg zu viel. Mein Gewicht hat mich schon immer gestört doch ich habe es nie durchgehalten Sport zu machen und meine Ernährung umzustellen da ich damals nur aufgrund von anderen Menschen abnehmen wollte und nicht weil es mein Wunsch war. Doch jetzt ist mir klar geworden das ich mich in meinem Körper überhaupt GARNICHT mehr wohlfühle und ca. 15 kg abnehmen möchte (vllt. Auch mehr) Doch hab ich von Ernährung so gut wie keine Ahnung und welchen Sport ich machen sollte weiß ich auch nicht. Abundzu spiele ich im Verein Badminton das macht mir eigentlich ziemlich viel Spaß doch habe ich nicht besonders das Gefühl dass das so effektiv ist. Meine Problemzonen sind größtenteils Bauch und Beine also wäre ein Sport der sich darauf am meisten bezieht ziemlich gut. Schreibt mit Bitte eure Tipps/Erfahrung oder sonstiges in die Kommentare wie ich erfolgreich 15 kg. Abnehmen kann. Da ich ja ziemlich stark Übergewicht habe sollten die ersten paar Kilos doch eigentlich ziemlich schnell runter gehen oder? Also wie lange dauert es bis ich mein Wunsch Gewicht erreicht habe. Falls es noch wichtig zu wissen sind hier meine Maße: Taillenumfang: 85cm (ich hätte gerne 70cm) Hüftumfang: 108cm ( ich hätte gerne 95 cm) Bin echt verzweifelt also bitte helft mir und hinterlasst KEINE dummen und unnötigen Kommentare.

Antwort
von Bodybuilder1993, 33

Ernährungstechnisch kannst du soweit eig essen was du möchtest

Berechne dein kalorientagesbedarf dann achte auf die Kalorien beim essen du solltest ein leichtes kaloriendefizit beim essen haben das heißt du isst nicht ganz so viel du musst

Essen kannst du wie gesagt was du magst nur deine Kalorien sind natürlich schneller erreicht mit ungesunden Sachen als mit gesunden

Sport kannst du machen was dir Spaß macht ausdauersport wäre gut
Joggen Rad fahren vllt öfters badminton oder was dir halt gefällt und dann 3-4 mal die Woche

Die 15kg könntest du in ca 5-7 Monaten runter haben 😊

MfG

Antwort
von Luisaalive, 29

Hey 😇
Gesunde Ernährung ist schon mal ein wichtiger Punkt um deinem Ziel näher zukommen.
Dennoch kommst du um Sport nicht herum.
Aber zu erst zur Ernährung..
Vielleicht kannst du mir erstmal erzählen wie so deine Essensroutine aussieht?
Wie oft isst du, wie viel und natürlich was?
Lg

Kommentar von Dreamer735 ,

Also zum Frühstück esse ich Währenddessen der Schulzeit meistens nichts und ich weiß das das nicht gut ist doch leider verschlafe ich ziemlich oft und schaffe es dann zeitlich nicht mehr etwas zu essen zu machen. Wenn man nicht Schule ist dann gepackt ich morgens meistens 2 Brötchen mit Wurst oder Käse, zu Mittag essen Sorten wie Nudeln,Kartoffeln etc. Und zum Abendessen meistens 2 oder 3 Scheiben Brot mir Wurst oder Käse. (Manchmal esse ich nachmittag auch noch etwas wie zb. Oliven oder schmiere mir ein Brot oderso.

Und dann hätte ich noch eine andere Frage die du mir vielleicht beantworten kannst denn ich habe Plattfuß und muss Einlagen tragen doch die helfen irgendwie nicht liegt es vielleicht daran das meine Füße ein zu großes Gewicht tragen müssen?

Kommentar von Luisaalive ,

Zunächst zu deinen Plattfüßen.
Es kommt natürlich darauf an, ob Sie angeboren sind oder sich mit der Zeit so entwickelt haben.
Ist letzteres der Fall, kann das Verschiedenen Ursachen haben, der Vorgang wird durch Übergewicht allerdings begünstigt.

So und nun zur Ernährung:
Wie von Bodybuilder1993 gesagt, darfst du eigentlich alles essen, es kommt aber auf die Menge an.
Insgesamt liegt der Kalorienbedarf in deinem Alter wahrscheinlich etwas unter 2000, vllt 1700-1850 oder so.
Um effektiv abzunehmen solltest du logischer Weise etwas weniger essen als dein Körper ohne hin schon den Tag über verbrennt, in dem Fall die 1700-1850 Kcal.
Versuche also deinen Bedarf um circa 250 Kcal zu mindern.
Mit deinen jetzt ungefähr 1500-1600 Kcal täglich darfst du theoretisch anfangen was du willst, aber bedenke, ist es nicht besser dir diese auf mehrere (empfohlen werden 4) Mahlzeiten aufzuteilen, als sie alle auf einmal mit einer großen Portion von etwas sehr Kalorienhaltigem aufzubrauchen?(bestes Beispiel: FastFood)
Außerdem kommt es ja nicht nuuur auf die Kalorien an, entscheidest du dich also vielleicht doch mal für das Eis anstatt den Apfel, so steckt da ja noch viel mehr drin.
Fett, Zucker und künstliche Zusatzstoffe und anders als der gesündere Fruchtzucker des Apfels, lässt sich dieser Zucker nicht so schnell wieder abbauen.
So ersetz hier mal ein Brötchen mit Wurst durch einen Obstteller oder dort eine Portion Nudeln durch etwas Salat.
Jetzt denkst du dir bestimmt: Oh nein, ich will doch nicht die ganze Zeit nur Salat und Möhren futtern oder die ganze Zeit Obst essen.
Keine Sorge, das musst du nicht, du kannst weiterhin essen, was dir schmeckt, aber nicht täglich immer das gleiche, bring Abwechslung in deine Küche und überlege vorher, ob es für das was du essen willst, nicht eine etwas gesündere Alternative gibt.
Und diese Alternativen müssen dann natürlich nicht nur aus Salat und Äpfeln bestehen. Die Vielfalt der Lebensmittel ist gigantisch. Du wirst durch eine gesündere Essensweise nicht eingeschränkt sein und schon gar nicht geschmacklich.
Grundlegend musst du nur wissen, Gemüse und Obst sind immer gut und es gibt tausende zur Auswahl, Probier dich durch.
Alternativ zu Nudeln und Kartoffeln ist Reis eine gute Lösung, auch den gibt es vielen Verschiedenen Sorten.
Und was Fleisch angeht muss es auch nicht immer nur Schnitzel oder sonst was sein, Etwas Hühnchen ist genauso lecker und viel weniger fettig.
Besonders gut macht sich Fisch anstatt Fleisch. Fisch ist zum abnehmen perfekt geeignet, den sollte es dann aber auch mehrmals die Woche geben.
Und gib wie gesagt nicht gleich auf, nur weil es nun mehr Gemüse als Nudeln heißt!
Im Internet gibt es hunderte toller Rezeptideen die auf dich warten, du musst nur etwas mehr Zeit investieren.
Wie du wahrscheinlich schon merkst, bringt das ganze Frisch Kochen einen Nachteil mit sich, es ist wesentlich zeitaufwendiger.
Aber das ist nunmal nicht zu vermeiden, wenn du sicher gehen willst, dass das was auf den Tisch kommt frisch und gesund ist.
Also nimm dir Zeit zum Kochen, das macht Spaß! :)
Was deine Brote angeht, achte doch darauf, dass du dabei eher mal auf ein Vollkornbrot als auf Weizenbrot zurückgreifst, das ist gesünder und hält länger satt.
Mach dein Brot etwas bunter (umso bunter dein Essen ist, desto gesünder ist es, bezieht sich natürlich auf Gemüse ;)), schmeiß lieber ein paar Tomaten und etwas Salat drauf und anstatt der wahrscheinlich fettigen Wurst, etwas feine Putenbrust oder ähnliches.
Und zu deinem Problem, dass du keine Zeit für dein Schulbrot findest:
Das kenn ich nur zu gut. Versuch dir doch schon Abends etwas vorzubereiten, das gleiche gilt fürs Frühstück. Ansonsten geht es morgens genauso schnell, sich schnell einen Apfel oder eine Banane in die Schultasche zu stecken.

Und nun nochmal zum Sport.. Beherzige die Tipps von Bodybuilder1993 😉

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen 😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten