Frage von Kat15, 106

Wie kann ich mich gesund vegetarisch ernähren...?

Antwort
von catypunkt, 10

Hallo liebe Kat15,

am besten ernährt du dich weiterhin mit den Grundnahrungsmitteln, also Gemüse, Obst, Getreide, Nüsse und Samen.

Wenn du dich ausgewogen ernährst, wirst du keinen Nährstoffmangel bekommen. Achte darauf, viel Gemüse, vor allem auch Bohnen (wegen des Eiweißes) zu essen. Du kannst auch mal nach Vitamin B12 schauen, das bekommt man durch die heutige Industrialisierung kaum mehr in der Nahrung.

Nun ein paar Ideen für die Mahlzeiten:

Morgens ist Porridge oder Müsli mit Früchten und Mandel/Hafer/anderer Milch eine gute und sättigende Möglichkeit.

Als Snack kannst du einfach Gemüsesticks, ein paar Nüsse und Brot mitnehmen.

Mittags dann zum Beispiel ein Stir Fry mit Tofu, Gemüsewraps oder einfach Nudeln mit Tomatensoße. 

Abends kannst du auch Bohnenburger oder Gemüselasagne essen, es gibt tausende Rezeptideen im Internet! 

Wer suchet der findet. Viel Erfolg wünsche ich dir! 

Antwort
von MrsTateLangdon, 43

Das ist ziemlich einfach eigentlich, man muss halt nur ausgewogen essen. Viel Obst und Gemüse, Haferflocken sind auch ziemlich gut, aber auch Nüsse zum Beispiel.
Und nebenbei bemerkt Mangelerscheinungen kriegt man auch nicht unbedingt wie alle sagen..Bin jetzt schon ne Weile Vegetarierin und hab keinerlei Mangel an irgendwas.. :D

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin & gesund, 33

Hallo Kat15! Vielseitig und alles ist gut. Bedenken musst Du nicht haben wenn Du Dich vielseitig ernährst. Und vielleicht nach einigen Jahren mal den B12 Wert testen lassen. 

 Prof. Dr. Mathilde Kersting vom Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) in Dortmund

bambini-kinderarznei.de/kindergesundheit

Überschrift : Kein Mangel ohne Fleisch

Im Text : 

Vegetarisch ist gesund. Das ist mittlerweile in weiten Teilen der Bevölkerung unbestritten – sogar bei jenen, die nicht auf Steak und Wurst verzichten möchten. Bei der Frage, ob dies auch für Kinder gilt, sind aber viele Eltern noch immer sehr unsicher. Laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts ernähren sich in Deutschland nur drei Prozent der Kinder unter 18 Jahren fleischlos. Viele Eltern befürchten eine unzureichende Versorgung mit wichtigen Nährstoffen, wenn Braten oder Schnitzel auf dem Teller fehlen. Ob diese Sorge berechtigt ist, fragten wir Prof. Dr. Mathilde Kersting, Leiterin des Forschungsinstituts für Kinderernährung in Dortmund.

„Richtig zusammengestellt versorgt eine vegetarische Ernährung auch Kinder mit allen nötigen Nährstoffen. Kritisch ist nur die Phase zwischen dem 6. und 18. Lebensmonat. In dieser Hauptwachstumsperiode ist der Nährstoffbedarf sehr groß und wir haben Zweifel, ob man den auch ohne Fleisch decken kann“, betont Prof. Kersting.

Wie gesagt - vielseitig dann ist vegetarisch gesund. 

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln. (Mahadma Gandhi)

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Kommentar von wickedsick05 ,

Prof. Dr. Mathilde Kersting vom Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) in Dortmund

Nach wie vor ist das Beste für Kinder eine
optimierte Mischkost mit einem mäßigen Anteil Fleisch. Eine vegetarische Ernährung ist möglich, aber nicht optimal. Eine vegane Ernährung von Kindern geht nicht: Je jünger, desto riskanter.

http://www.wochenblatt.com/landleben/nachrichten/vegan-und-gesund-geht-nicht-373...

bambini-kinderarznei.de/

ist die Pharmaindustrie die verdient an ungesunden Ernährungen Geld und hat die aussagen von Fr. Kersting völlig aus dem Zusammenhang gerissen gut zu sehen an dem Text der darum geformt wurde und genau das gegenteil aussagt was Kersting empfiehlt... Die Lobbys nutzten alle Tricks

Kommentar von kami1a ,

wie diesen Kommentar

Kommentar von kami1a ,

offenbar wrd mal wieder das Geschäft Fleisch gestört durch solche Texte

Antwort
von FluffyAbby, 51

Schau einfach mal bei eatsmarter.de vorbei, da gibts viele tolle und auch vegetarische rezepte.

Oft stehen auch die Nährwertangaben dabei

Antwort
von harzerbahn, 36

Eine gute Ernährung fängt mit dem
Morgen an:
Ich empfehle vegetarische Kinderwurst oder sowas (bei manchen marken schmeckt die wie richtige Wurst *0*)
Vielleicht auch einfach einen Früchte Shake
Und dann halt zwischendurch paar Fleischersätze (ich hoffe mal dass du keinen Fisch isst
Denn. Fisch gehört offiziell zum Fleisch weil es alle Merkmale hat ^^
Ausserdem wärest du dann ein pescitarier oder so)
Aber natürlich auch manchmal nur ganz normales Essen wie Kartoffeln oder so
Was es bei dir zu essen halt gibt
Und zwischen den Mahlzeiten bisschen Sport machen um (auch Fleischesser sollten das machen denn in Fleisch ist schrecklich viel ungesundes
Und in Fleischersatz (da bin ich mir nicht sicher) sagt man ja dass da chemisches Zeugs und so ist (glaub ich aber nicht
Dann schon eher in Fleisch))
Diese (falls Sie vorhanden sind) ungesunden chemischen Sachen bisschen zu "bewegen"

Ich hoffe ich konnte dir helfen ^^
Liebe Grüsse
Eure harzerbahn \^0^/

Antwort
von switchii, 40

Wichtig ist einfach, dass du das, was du durch die tierische Nahrung nicht aufnimmst, auf andere Wege aufnehmen kannst, beispielsweise mit Soyaprodukten.

Antwort
von Omnivore08, 16

Viel Milch und Eier...damit du auch gesunde Nahrungsmittel zu dir nimmst!

Antwort
von Cathal, 65

Hallo Kat ... gar nicht! Vegetarische Ernährung führt über kurz oder lang immer zu Mangelerscheinungen, die man dann künstlich ausgleichen muss, oder zu Organschäden.

Ich würdige Deine Absichten. Aber versuche es doch mal mit Reduzierung von Fleischkonsum (wir essen in unserer Gesellschaft viel zu viel Fleisch!) und mit der Auswahl eines Metzgers, der dir Fleisch aus artgeechter Haltung liefert. Es klingt absurd, aber gerade Wild gehört dazu, da die Tiere ja nicht eingesperrt werden.

Dies ist meine Meinung. Mach Dir selbst ein Bild.

Kommentar von Kat15 ,

Ok danke für deine Antwort, aber bei mir ist es so, dass mir die Tiere wircklich leid tun und immer wenn ich jemanden sehe, der gerade Fleisch ist, tut mir das sogar schon leid... 

Kommentar von Cathal ,

Deine Einstellung ehrt dich, Kat. Das perverse an der Fleischindustrie ist ja, das es den Tieren ja kaum helfen würde, wenn jetzt alle aussteigen. Wo genau ist denn in unsere überindustrialisierten Gesellschaft noch Platz für millionen Kühe? Darum: weniger, artgerechter und es ist Platz für alle da!

Kommentar von Omnivore08 ,

Du leidest also am Bambi-Syndrom, den Tiere leid tun mit Kulleraugen? Was ist mit Schnecken und Insekten, die für dein Obst und Gemüse vergiftet werden? Tun dir die nicht leid?

Kommentar von papagei2002 ,

So ein quatsch! Gesunde Vegetarische Ernährung führt nicht zu Mangelerscheinungen.

Kommentar von Cathal ,

Hallo großer, bunter Vogel ... ich freue mich, wenn Du eine eigene Meinung hast, auch wenn es nicht die Meine ist. Du solltest aber keine anderen Teilnehmer beleidigen.

Kommentar von kami1a ,

Richtig papagei - s. mein Text

Kommentar von Omnivore08 ,

Dein Text @kami1a beinhaltet Esoterik. Jetzt glaubst du auch noch an die Verstoffwechselungs-Esoterik!

Kommentar von papagei2002 ,

Falls du mich meinst: Wann habe ich denn bitteschön andere Teilnehmer beleidigt? Gar nicht.

Kommentar von harzerbahn ,

Ich verstehe Fleischesser durchaus (war selber ein riesiger Fleisch Fan)
Aber die Tiere essen uns ja auch nicht 😌😌
Also sollten wir sie auch nicht essen
Aber Fleischesser sollen tun was sie für richtig halten

Kommentar von Cathal ,

Liebe(r) Harzerbahn ... Deine Argumentation hinkt ja so was von! Klettere mal im Zoo in einen Löwenkäfig und warte ab, ob das Kätzchen Vegetarier ist.

Dass Tiere keine Menschen (mehr) fressen, liegt ja wohl eher daran, dass wir alle gefährlichen Spezies in unserem Lebensraum ausgerottet haben. Interessant wird die Repopulation durch Wölfe in Deutschland. Wenn so ein hungriges Wolfsrudel irgendwann in der Zukunft mal auf einen Menschen trifft, bin ich gespannt, wie die Tiere uns einordnen - und wie wir dann mit ihnen umgehen. Eines ist gewiss: bei aller technischer Überlegenheit wird der nackte Mensch sich nicht mehr gegen Wölfe verteidigen können.

Wir sind Teil der Natur, auch wenn wir uns nach Kräften bemühen, sie zu beherrschen.

Das ist nur meine Meinung. Macht Euch selbst ein Bild.

Kommentar von Omnivore08 ,

Endlich mal jemand, der die natürlichen Abläufe versteht! Also haben anscheinend doch nicht alle im Biologie-Untericht geschlafen :-)

DH Cathal

Kommentar von Omnivore08 ,

Aber die Tiere essen uns ja auch nicht

Würden sie aber, wenn sie uns kriegen würden. Leg dich mal eine Woche in den brandenburgischen oder sächsischen Wald. Mal schauen wann ein Wolfsrudel es auf dich abgesehen hat!

Also sollten wir sie auch nicht essen

Welch bestechende Logik.

Weil uns andere Tiere praktisch nicht essen, sollte wir einer Mangelernährung nachgehen?

Wenn der hecht die Rotfeder schnappt, dann sagt die Rotfeder "das ist gemein, ich esse auch keine anderen Fische"

häääääää? Was ist denn das für eine Logik?

Wenn der Fuchs den Hasen fängt, dann sagt der Hase "du bist gemein, ich esse auch nur Gras"

ohhh man....auf solche Logik muss man erst mal kommen...

Kommentar von Cathal ,

Hey, Omni ... Bist Du Angler? Sonst kennt ja kaum jemand Rotfedern.

Kommentar von Cathal ,

Omni, eine solche Auffassung vertreten Menschen, die Ihr Weltbild im Alter von 6 Jahren durch einen Bambi-Film gefestigt haben, die niemals in ihrem Leben selbst ihr eignes Essen produziert oder für ihre eigene Ernährung Sorge getragen haben.

Wer das nämlich versucht, weiß auch, dass es gar nicht mal so einfach ist, ein Tier für das eigene Überleben zu jagen.

Kommentar von harzerbahn ,

Hallo Cathal,
Wieso kommen die Wolfsrudel denn zu Dörfern/Städten?
Weil sie Hunger haben
Aber nicht auf Mensch
Das würde bestimmt nicht schmecken
Sondern weil sie im Wald nichts mehr finden und Schafe oder so suchen
Ausserdem:
Wieso sollte ich zu einem Löwen in den Käfig klettern?
Wenn die Menschen schlauer wären würde es gar keine Löwen geben die in Käfigen sind
Löwen sind friedliche Tiere die halt in freier Wildbahn ihr Gebiet verteidigen wollen
Löwen und andere frei lebende haben nicht unbedingt genug zu fressen und haben halt Angst dass Eindringlinge Ihnen die Beute wegnehmen
Versetz dich doch mal in einem Löwen :/

Kommentar von Cathal ,

Hallo Harzerbahn ... sorry, aber Du hast anscheinend ein derartiges Bambi-Naturverständnis, dass ich darüber eigentlich mit Dir nicht diskutieren möchte. Nur so viel vielleicht:

In Afrika werden in jedem Jahr mehr Menschen von Löwen gerissen, als weltweit Menschen bei Flugzeugabstürzen umkommen. Mal überlegt, woher die Beute denn kommt, die ihnen die Eindringlinge wegnehmen? Sind das Sojawürstchen oder sind die Tiere tot umgefallen?. Soviel zu den friedvollen Löwen.

Zu den Wolfsrudeln vielleicht diesen Link: http://www.topagrar.com/news/Rind-Rindernews-Woelfe-verfolgen-Spaziergaengerin-1...

Tu mir bitte nur einen Gefallen: werde nicht Politiker!

Kommentar von harzerbahn ,

Achja: "Wir sind Teil der Natur"
Sry. Aber ich musste grad lachen
Die meisten Menschen zerstören die Natur
Zerstören den Winter
Den Nordpol und alles andere
Die Wälder und vieles mehr!
Pro Minute werden im Tropenwald 35 GROßE FUßBALLFELDER (100 mal 100) gefällt
Und du sagst wir sind Teil der Natur?
Ach Jesus...
Lass bitte Hirne regnen...

Kommentar von Omnivore08 ,

Löwen sind friedliche Tiere die halt in freier Wildbahn ihr Gebiet verteidigen wollen

loool....friedliche Tiere....das sind Fleischfresser...dir ist schon bewusst was das ist? Weiße Haie, Krokodile...alles friedliche Tiere.

Und wenn (in ganz seltenen Fällen) bei einem Hund die Wolfseigenschaften wieder durchkommen, dann willst du den Hund auch nicht erleben!

Löwen und andere frei lebende haben nicht unbedingt genug zu fressen und haben halt Angst dass Eindringlinge Ihnen die Beute wegnehmen

Du erzählst einen Pfeffer eye!

Und du sagst wir sind Teil der Natur?

Und was ist dein Plan? Veganer Raubbau, um die Natur noch mehr Kaputt zu machen?

Wenn du was gegen Regenwaldabholzung hast, dann solltest du dafür sein endlich den Biosprit wieder zu verbieten. Was denkst du warum die da unten das Soja und die Zuckerrüben anbauen? Wozu brauchen die wohl das Sojaöl, mhh? In den USA übrigends genauso...nur ohne Regenwald...

Über E5 und E10...ha ... da lachen die!

Alles was angeblich so umweltfreundlich sein soll hat enorme Auswirkungen und zerstört Ökoland!

Lass bitte Hirne regnen...

Oh ja....einige haben es echt nötig!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community