Frage von animallover94, 148

wie kann ich mich gegen gefährliche leute wehren?

hallo wie kann ich mich gegen gefährliche leute währen auf der straße kennt ihr legale waffen die waffen sind aber nicht als waffen gelten so das ich mich nicht strafbar mache, weil ich muss leider in ecken immer rumfahren wo sehr viel kriminalität herscht und da hab ich angst. und die sind auch welche dabei die größer als ich sind und breit und ich bin gegen gewalt ist nur wenn mich jemand bedroht und die sind voll agressiv und die polizei guckt da selber manchmal weg auss angst deswegen frage ich ?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Maro95, 41

Also erstmal vorweg: Das Wichtigste ist die Geisteshaltung.
Wer mental nicht auf solche Situationen eingestellt ist, handelt aus Stress völlig falsch oder gar nicht. Themen wie Aufmerksamkeit, Gefahrenerkennung und richtige Reaktionen werden in vielen Büchern über Selbstverteidigung gut abgehandelt.

Das zweite ist die waffenlose Selbstverteidigung. Da sollte man ein bisschen was können, bevor man an Hilfsmittel denkt. A falls einem
dieses Hilfsmittel abgenommen wird, B falls man es nicht schnell genug
einsetzen kann, C weil es unverhältnismäßig wäre, es einzusetzen,  oder D, weil es Zuhause liegt, nicht
funktioniert, was auch immer…

Das ganze setzt by the way Training voraus. Vom Lesen weiß man noch lange nicht, wie man es macht und das bisschen was in einer Hochstresssituation von deinem Gehirn noch arbeitet, reicht dafür definitiv nicht.

Wenn das alles gegeben ist, kann man an Waffen/Hilfsmittel
denken. Für Laien vorzugsweise nicht letale, wie z.B. Pfeffersprays oder
Druckverstärker. Messer oder Schreckschusswaffen sind zwar auch effektive
Verteidigungsmittel, erfordern aber ein hohes Maß an Training, um sie sicher
einsetzen zu können. Diese Waffen schaden ohne sicheren Umgang mehr als sie nutzen, durch Selbstverletzung, Verlust im Kampf, Eskalation oder
Überschreitung der Notwehr.

Natürlich kann man sich auch ohne Training ein Pfefferspray
einstecken und seine wohligen Gedanken darauf fokussieren. Dann braucht man sich aber nicht wundern, wenn man im Ernstfall vergisst, dass man es hat, verkehrt herum sprüht, den Knopf nicht findet, das Verfallsdatum abgelaufen ist oder der Wind gaaanz ungünstig steht…



Antwort
von Wischkraft1, 67

Selbstbewusstsein, sicheres Auftreten, klaren Kopf und Zuversicht und Vertrauen in dich, das sind die besten Waffen.

Nimm einen Kurs in Selbstverteidigung, einen Yogakurs oder mach eine andere (asiatische) Sportart wie Judo oder so.

Das hätte zwei positive Effekte.

  1.  Dein Selbstvertrauen wächst
  2. du weisst, wie du dich wehren könntest im schlimmsten Fall.
Kommentar von animallover94 ,

ja kampfsport hab ich schon mal gemacht teak won do und thaiboxen aber heute haben die meisten leider so feige wie sie sind waffen pistolen messer dabei !

Kommentar von Wischkraft1 ,

die meisten leider so feige wie sie sind

Sehr wahr.

Aber willst du dann mit irgend sonem Ding schiessen? Die anderen können das sicherlich besser und vor allem schneller und weil du eine Schusswaffe zeigst, haben sie sogar noch die Ausrede, dass sie angegriffen wurden und sich hätten verteidigen müssen.

Kommentar von ramay1418 ,

Hast Du wirklich schon so viele Leute getroffen, die mit Messen und Pistolen bewaffnet waren und ausgerechnet Dir (warum?) ans Leder wollten? 

Und was heißt "die meisten"? Du hast sie also alle durchsucht, um das als Fakt einzustellen? Entschuldigung, aber das glaube ich nicht. 

Deutschland ist nicht Mexiko, Mittelamerika oder die USA! 

Antwort
von masonic, 40

Man kann so ziemlich alles als Waffe benutzen. Da du schon Erfahrung mit Kampsport hast dürfte es dir nicht schwerfallen damit umzugehen.

Ich persönlich habe immer einen Spannungsprüfer bei mir. Den bekommt mein Gegner ins Auge.

Antwort
von ES1956, 29

Lt §42a WaffG ist das Führen von Hieb&Stoßwaffen verboten.
Legal kannst du Pfefferspray mitführen, da es in D nur als Tierabwehrspray verkauft werden darf
(muss unbedingt draufstehen!) fällt es nicht unter das WaffG.
Mit einem kleinen Waffenschein (ab 18) darfst du auch eine Schreckschuß/Gaspistole führen aber die kann nicht mehr als eine Dose Pfefferspray auch kann.
Hilfreich kann auch eine helle Taschenlampe sein die gut in eine Faust passt.

Antwort
von TheDarkSlam, 27

Also wichtig bei einer Konfrontation immer die Kontrolle zu bewahren, ruhig bleiben und nicht überreagieren, schaue ihm nicht in die Augen, er könnt sich angegriffen fühlen und zuschlagen. Bleib immer auf abstand, wenn er einen Schritt auf dich zu macht gehe "unauffällig" einen Schritt zurück, so dass du immer einen Sicherheitsabstand hast. Wenn er dich mit einem Schlag angreift, sind es in 99% der Fälle ein typischer Schlägerhook von der Seite (Seit Hook) oder (etwas unwahrscheinlicher) ein Frontalschlag ins Gesicht (Boxerpunch) Wie du diese abwehrst ist schriftlich schwer zu erklären, da es viel Möglichkeiten gibt. Am besten lässt du es garnicht zu einen Kampf kommen, vor allem nicht, wenn sie in der Überzahl sind, das kann selbst für erfahrene "Kämpfer" die mit einer Person locker fertig werden, gefährlich werden.
Zu den Waffen: ->  Legal, darfst du keine Waffe zur Selbstverteidigung führen, zumindest nicht wenn sie als Waffe gelten (Messer, Schusswaffen, Schlagstöcke etc.) Du darfst zwar Pfefferspray führen, allerdings in Deutschland NUR zur Abwehr von Tieren einsetzen. (Ohne dich Strafbar zu machen) Also die einzige "Waffe" die du führen darfst (in Deutschland zählt ein allgemeines Verbot vom Führen von Waffen, außer du hast eine bestätigte Interesse, z.B du bist Polizist oder (für Einhandklappmesser) (aber nicht zu Selbstverteidigung) Feuerwehrmann oder als Sicherheit Personal, darfst du sogar einen Schlagstock einsetzen.)

Also was darf man zur Selbstverteidigung einsetzen?->
Alles was nicht als Waffe zählt, z.B eine Metallstange, sehr effektiv oder eine Glasflasche. EINE Metallstange bekommst du z.b. aus dem Kleiderschrank, wenn du in deinem Kleiderschrank Klamotten an Bügeln aufhängen kannst, kann es gut sein, dass diese Stange aus Metall ist. Du musst halt nur rechtzeitig in einer Gefahrensituationen an sie rankommen. Du kannst auch einen Hammer benutzen, aber das beste um ohne eine Klage aus der Sache raus zu kommen, ist entweder weg zu laufen oder dich ohne Gegenstände zu verteidigen.

Ich hoffe ich konnte helfen,
Bei frage schreib einfach:)

Lg Tim:)

Kommentar von TheDarkSlam ,

Und du kannst mit 18 den kleinen Waffenschein machen, da darfst du eine Schreckschusspistole führen.

Antwort
von RuedigerKaarst, 62

Dein Deutsch ist schon gefährlich genug.
Wehre dich damit.

Reagiere nicht auf Leute, die duch anmachen wollen, sprich sie nicht an und lasse sie öinks liegen.

Antwort
von BTyker99, 20

Die "tötlichsten" Waffen, die in Deutschland erlaubt sind, dürften wohl Armbruste sein. Für unterwegs am praktischsten sind solche kleinen, die man auch schnell und mit relativ wenig Kraft spannen kann:

www.bogensportwelt.de/SPECIAL-SET-X-BOW-COBRA-MX-im-Red-Dot-Package-80-lbs-165-f...

Dennoch denke ich nicht, dass das wirklich sinnvoll wäre in einer Gefahrensituation unterwegs. Wenn du die benutzt, wirst du vermutlich am Ende härter bestraft, als der Angreifer.

Eher würde ich Pfefferspray verwenden, als Strahl, nicht als Sprüh-Wolke. "Sabre Red" soll z.B. gut sein.

Kommentar von ThommyGunn ,

Ich hab mal nachgerechnet wieviel Energie die Armbrustpistole hat und bin auf magere 12 Joule gekommen wenn der Rechner stimmt, also wohl kaum geeignet um einen Angreifer wirksam zu stoppen, von den praktischen Problemen sowas zu führen ganz abgesehen.

Kommentar von BTyker99 ,

Sieh dir mal Videos bei Youtube mit der Armbrust an. da sieht man, wie die auf verschiedene Materialien geschossen werden, Holz, Pappe, Gel-Blöcke oder ähnliches. Dabei habe ich eindeutig den Eindruck, dass die Waffe tödlich wäre, wenn man richtig trifft. Viele Leute bauen die Pfeile auch um, und befestigen vorne eine breite Klinge (oder wie man das nennt), so dass ein ziehmlich großer Schaden angerichtet wird.

Ich bin mir auf jeden Fall sicher, dass wenn man keinen Knochen trifft, die Pfeile locker in die Lunge, das Herz oder ähnliches eintreten könnten...

Kommentar von ThommyGunn ,

Hab ich schon, der menschliche Körper ist aber stabiler als eine Konservendose oder Sperrholzplatte, ein aufgesetzter Kopfschuß dürfte schon tödlich sein, aber gegen einen Einbrecher wollte ich mich alleine damit nicht wehren müssen, habe mal gelesen, dass eine Armbrust mindestens 175 lbs Zuggewicht haben sollte um sie effektiv als Waffe einzusetzen.

Kommentar von BTyker99 ,

Ich habe eben einen Test nachgeschaut, bei dem 9,75 Joule gemessen worden sind (Anhand des Pfeil-Gewichts und der gemessenen Geschwindigkeit), was schonmal mehr ist, als die frei verkäuflichen Luftgewehre (mit 7,5 Joule, für die man beim öffentlichen Tragen einen Waffenschein benötigt).

Ich bin mir sehr sicher, dass der menschliche Körper (abgesehen von den Knochen), nicht stabilier ist, als eine Konservendose oder eine Sperrholzplatte. Im Gegenteil denke ich, dass man mindestens um den Faktor 10 mehr Energie benötigt, um die genannten Materialien zu durchdringen, als die menschliche Haut, Muskeln, ect. Im Studium habe ich selbst einige Tiere seziert - die Weichteile sind überhaupt nicht widerstandsfähig. Meine Vermutung ist eher, dass der Pfeil fast komplett im Körper verschwinden würde. In jedem Fall wäre die kampffähigkeit stark herabgesetzt.

Kommentar von ThommyGunn ,

Sorry aber 10 Joule sind lächerlich wenn es um Mannstoppwirkung geht, zum Vergleich Kleinkaliber hat 200 Joule und selbst das ist noch kritisch wenn es um Mannstoppwirkung geht.

Kommentar von BTyker99 ,

Damit hast du sicherlich Recht, in der Regel wird man durch einen Treffer durch eine solche Armbrust nicht sofort bewegungsunfähig, es würde sich also nicht für einen finalen Rettungsschuss oder ähnliches eignen. Dennoch denke ich, dass es eine große Wirkung erzielen würde, und einen Angriff abbrechen würde, wenn man einen solchen Pfeil im Körper stecken hätte, eventuell sogar mit Widerhaken. Bei einem Treffer in Lunge, Herz, am Kopf, ect. würden sich die Gedanken der meisten Angreifer wohl darum drehen, welche Maßnahmen sie aufgrund der Verletzung einleiten sollen und eventuell in eine Art Schockstarre verfallen und vermutlich von ihrem Opfer ablassen. Aber auch mit einem Pfeil im Bein, würde die Motivation, den Angriff weiter fortzuführen sicherlich stark reduziert werden.

Kommentar von ES1956 ,

Es gibt keinen Waffenschein für ein Luftgewehr.

Kommentar von BTyker99 ,

Wikipedia "Luftgewehr":

In Deutschland sind Druckluftwaffen bis zu einer Mündungsenergie von 7,5 Joule an Personen ab 18 Jahren frei verkäuflich (Erwerb), sofern sie den „F-im-Fünfeck“-Stempel tragen. Für das Führen von Druckluftwaffen in der Öffentlichkeit ist ein Waffenschein Voraussetzung.

Antwort
von napoloni, 17

Ob Waffen legal sind oder nicht: Gewalt ist illegal!

Also eher früher als zu spät die Polizei rufen, Ärger aus dem Weg gehen und im Zweifelsfall davonlaufen.

Antwort
von Spongbob1234, 54

Schau dir sonst mal das hier an: 

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3...

Der Kubotan ist zwar generell eine Illegale Schlag- bzw Hiebwaffe allerdings als "Kulli" oder "Schlüsselanhänger" wieder legal ;) 

Die Handhabung bedarf allerdings ein bisschen Übung. Und aufgepasst: Damit jemanden richtig getroffen im Adrenalin und dein gegenüber ist dahin. Daher mit bedacht zu verwenden und auch nicht zu stark damit fühlen. Wie gesagt, man muss wissen was man macht. 

Liebe Grüße

Kommentar von ES1956 ,

Quatsch, ein Kubotan ist keine Waffe und auch nicht illegal.

Antwort
von ThommyGunn, 17

Wenn du selber kein Messer tragen möchtest, vll. sowas:

http://real-self-defense.com/unbreakable-telescopic-umbrella-u-212/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community