Frage von belick, 169

Wie kann ich mich gegen eine Maßnahme vom Jobcenter wehren. Die Maßnahme ist einfach sinnlos man kann gar nichts lernen. ?

Wie kann ich mich gegen eine Maßnahme vom Jobcenter wehren. Die Maßnahme ist einfach sinnlos man kann gar nichts lernen. ?

Antwort
von cuvani, 94

Ich war 1 Jahr drin hat 0 gebracht dann hab ich selbst noch was finden können bin nach 4 Jahren 500im weit umgezogen wollten mich wieder reinstecken hab es geschafft mich jede mal krank zu melden :D Tada und dann hab ich selbst wieder was gefunden :D

Antwort
von OnkelSchorsch, 116

Doch, man kann was lernen. Das wirst du dann während de Maßnahme merken.

Ein Bekannter von mir ist zur Zeit arbeitslos, er war bis vor wenigen Wochen Leitender Angestellter. Er wurde jetzt in eine Berufsqualifikation geschickt, die weit unter seinem Fachwissen ist. Dennoch nimmt er daran teil, weil er Zeit hat, die Maßnahme ja durchaus auch Spaß machen kann und er vielleicht doch was lernen kann.

Ich gehe mal davon aus, dass es genau diese Einstellung ist, die ihn in seiner bisherigen Karriere doch recht weit gebracht hat und die ihm auch in Kürze wieder einen guten Job bringen wird.

Kommentar von belick ,

dankeschön das sie schnell geantwortet haben

Antwort
von 486teraccount, 131

normalerweise müssen die ein Kundenprofil erstellen,

was Stärken und Schwächen identifiziert als "zwingende Grundlage" 

für eine erfolgreiche Eingliederungsstrategie.

Kommentar von belick ,

ok dankeschön

Antwort
von DerTroll, 131

Kann dir das nicht egal sein. Wenn du wirklich arbeitslos bist, dann kannst du auch zu der Maßnahme gehen, egal wie sinnlos die ist.

Kommentar von belick ,

ja schon aber die Maßnahme ist zu weit 1 stunde und 15 minuten deswegen  sonst ist es auch mir egal aber es ist zu weit aber danke für ihre schnelle antwort

Kommentar von DerTroll ,

ja und, du bist arbeitslos. Da kannst du auch mal die Wegezeit in Kauf nehmen. Ich weiß, daß die Maßnahmen vom Arbeitsamt fast alle sinnlos sind. Aber wenn das Arbeitsamt es nun einmal gern hätte, daß du dahin gehst, kannst du es auch einfach machen.

Kommentar von 486teraccount ,

-1 Stunde 15 Minuten pro einfache Strecke ist zumutbar,

wenn die Maßnahme oder Arbeit unter 6 Stunden geht pro Tag.

-1 Stunde 30 Minuten wenn es über 6 Stunden geht.

Antwort
von Carlystern, 78

Ja sinnlose Maßnahmen sind bei Jobcenter die Regel. Wenn man aber wirklich mal etwas vernünftiges machen möchte wird es abgelehnt. Jedoch solange du beimJobcenter gemeldet bist, musst du wenn du keine Kürzungen riskieren willst, an den sinnlosen Maßnahmen teilnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten